Projekt zur Kinder-Schmerztherapie des Dresdner Uniklinikums ausgezeichnet

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Science Video Project

Thema Corona


Teilen: 
19.10.2018 13:07

Projekt zur Kinder-Schmerztherapie des Dresdner Uniklinikums ausgezeichnet

Holger Ostermeyer Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden

    Mit dem Projekt des Universitäts-Schmerzcentrums (USC) am Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden zeichnet die MigräneLiga e.V. Deutschland ein Projekt aus, das erheblich zur Verbesserung der Versorgung junger Kopfschmerzpatienten beiträgt. Es wurde 2016 gestartet und läuft seitdem als ambulantes Therapieprogramm am Dresdner Uniklinikum. Die MigräneLiga lobt in der Begründung ausdrücklich, dass sich das Konzept auf andere Städte übertragen lässt. Die MigräneLiga e.V. Deutschland hat den mit 5.000 Euro dotierten Preis am 18. Oktober beim Deutschen Schmerzkongress in Mannheim erstmals verliehen.

    Der Dr. Joachim-Brand-Preis wurde im April 2018 bei der Jubiläumsveranstaltung zum 25-jährigen Bestehen der MigräneLiga in Kassel zum ersten Mal ausgelobt. Die Jury bestand aus Mitgliedern der Deutschen Migräne- und Kopfschmerzgesellschaft (DMKG), der MigräneLiga sowie einem Kopfschmerz-Experten der Charité Berlin.

    Das Preisgeld stiftete die Novartis Pharma GmbH, die jedoch keinen Einfluss auf die Auswahl des Preisträgers hatte. Der Preis geht an Projekte, die mit innovativen Ideen die Versorgung von Betroffenen mit Migräne verbessern und damit die Lebensqualität dieser Patienten langfristig erhöhen. Der Preis wird alle zwei Jahre ausgeschrieben. Der Namensgeber des Preises, der Arzt Dr. Joachim Brand (1920-1992), war ein Pionier der Aufklärung über Migräne. Er gründete 1961 die erste Klinik speziell für Patienten mit Migräne und Kopfschmerzen. Sie hat heute ihren Sitz in Königstein im Taunus. Außerdem war Dr. Brand früh in der DMKG aktiv und trug in hohem Maße zur Aufklärung der Öffentlichkeit über die Erkrankung Migräne bei.

    Die MigräneLiga e.V.
    Die Selbsthilfe-Organisation MigräneLiga e.V. Deutschland informiert Betroffene und ihre Angehörigen über Migräne sowie Kopfschmerzen und zeigt auf, was man gegen die Schmerzattacken tun kann. Mit ihrer Unterstützung wurden rund 100 Selbsthilfegruppen in Deutschland ins Leben gerufen. Der gemeinnützige Verein arbeitet mit Medizinern, Kliniken und Heilpraktikern sowie Krankenkassen zusammen. Zu seinen Erfolgen zählt die Anerkennung der Migräne als neurologische Erkrankung.

    Bildtext (von links nach rechts)
    Prof. Uwe Reuter (Charitè Berlin; Laudator), Dr. Gudrun Goßrau (Team Dresden), Lucia Gnant (MigräneLiga), Anna Theisinger (Ergotherapeutin, Team Dresden), Dr. Matthias Richter (Team Dresden)


    Weitere Informationen:

    https://www.uniklinikum-dresden.de/de/presse/aktuelle-medien-informationen/kopfs...
    https://www.uniklinikum-dresden.de/de/das-klinikum/universitaetscentren/usc/beha...
    https://www.migraeneliga.de/


    Anhang
    attachment icon Pressemitteilung

    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten
    Ernährung / Gesundheit / Pflege, Medizin, Psychologie
    überregional
    Wettbewerbe / Auszeichnungen
    Deutsch


    Den Preis nahmen PD Dr. Gudrun Goßrau (2. v. l.) Anna Theisinger (2. v. r.) und Dr. Matthias Richter (r.) stellvertretend für das Ambulanz-Team beim Deutschen Schmerzkongress in Mannheim entgegen.


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay