Lösungen für die Stadt von morgen: Premierenfahrt der KulturTram in Mannheim

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Science Video Project


Teilen: 
24.10.2018 17:11

Lösungen für die Stadt von morgen: Premierenfahrt der KulturTram in Mannheim

Helke Wendt-Schwarzburg Wissenschaftskommunikation und Öffentlichkeitsarbeit
inter 3 Institut für Ressourcenmanagement

    Entstanden ist die Idee einer KulturTram im Rahmen des Projekts „Willkommene Perspektiven – Migrants4Cities“. Nun feiert sie im Rahmen des Mannheimer Kulturevents NACHTWANDEL Premiere. Die KulturTram wird am 26. und 27. Oktober 2018 mit zahlreichen Bands und Künstlern Fahrt aufnehmen und die Vielfalt der Stadt erlebbar machen. Erdacht und geplant wurde die KulturTram durch das Team von Migrants4Cities als Lösungsvorschlag für gutes Zusammenleben in einem klimafreundlichen, sozial ausgewogenen, wirtschaftlich prosperierenden und kulturell vielfältigen Mannheim.

    Stadtentwicklungsideen, die Vielfalt im Alltag sichtbar und erlebbar machen

    Was ist die Grundidee hinter der KulturTram? Durch kulturelle Aktivitäten miteinander ins Gespräch kommen, die interkulturelle Vielfalt der Stadt kennenlernen und sich dabei noch von Stadtteil zu Stadtteil bewegen.

    „Die KulturTram ist mehr als eine Straßenbahn mit kulturellem Programm. Sie ist ein Symbol für das große Potenzial, das Engagement unserer Bürgerinnen und Bürger mit Migrationshintergrund für Mannheim und ihre hohe Identifikation mit der Stadt“, betont Mannheims Oberbürgermeister Dr. Peter Kurz. „Ich freue mich, dass es uns mit der KulturTram beim Nachtwandel gelungen ist zu zeigen, dass sich Beteiligung lohnt und entwickelte Ideen realisiert werden“, so Kurz weiter.

    Im Forschungsprojekt Migrants4Cities sucht die Stadt gemeinsam mit ihren Partnern – der TU Berlin und dem Forschungsinstitut inter 3 – in einer intensiven Workshop-Reihe gemeinsam mit 20 Mannheimerinnen und Mannheimern mit internationaler Biografie sowie Vertreterinnen und Vertretern aus Stadtverwaltung, Wirtschaft, Wissenschaft und Zivilgesellschaft nach Lösungen für eine nachhaltige Stadtentwicklung. Ziel der neuen Methode Urban Design Thinking ist u.a., dass hochqualifizierte Migrantinnen und Migranten ihre Erfahrungen und Kenntnisse mehr als bisher in Stadtentwicklungsprozesse einbringen können. „Ich freue mich sehr, dass wir das Projekt so rasch gemeinsam mit der Kulturellen Stadtentwicklung und dem Nachtbürgermeister umsetzen konnten“, sagt Claudia Möller, die Projektkoordinatorin bei der Stadt Mannheim.

    Möglich wird die „Jungfernfahrt“ der KulturTram durch die Kooperation des Teams von Migrants4Cities, der Kulturelle Stadtentwicklung / Startup Mann-heim, sowie dem Engagement des neuen Nachtbürgermeister Hendrik Meier, den einander.Aktionstagen und der rnv. Gefördert wird das Projekt Migrants4Cities vom Bundesministerium für Bildung und Forschung.

    „Die KulturTram ist eine sehr niederschwellige Art und Weise, unterschiedliche Menschen über Kultur zusammen und ins Gespräch zu bringen und das noch dazu in einem Raum, der normalerweise nicht für Musik und Kultur genutzt wird“, sagt Dr. Matthias Rauch, der Leiter der Kulturellen Stadtentwicklung bei Startup Mannheim. „Es war schnell klar, dass wir hier gemeinsam mit Nachtbürgermeister Hendrik Meier, der das gesamte künstlerische Programm kuratiert und organisiert hat, das Projekt unterstützen wollen“, so Rauch weiter.

    Die KulturTram fährt an beiden Tagen zwischen 19 bis 24 Uhr unter Nachtwandel // KulturTram über den Ring und durch die Innenstadt. Die Bahn startet zu jeder vollen Stunde ab Haltestelle „Tattersall“.


    Weitere Informationen:

    http://www.migrants4cities.de/wp-content/uploads/2018/10/M4C_Flyer-Nachtwandel_K... Flyer zur Premierenfahrt der KulturTram
    http://www.migrants4cities.de Mehr Informationen zum Projekt "Willkommene Perspektiven – Migrants4Cities


    Anhang
    attachment icon Pressemiteilung zur Premierenfahrt der KulturTram in Mannheim

    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Wissenschaftler, jedermann
    Gesellschaft, Politik, Umwelt / Ökologie
    überregional
    Buntes aus der Wissenschaft, Forschungsergebnisse
    Deutsch


    Flyer zur Premierenfahrt der KulturTram in Mannheim


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay