idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
25.10.2018 22:30

Die Georg von Holtzbrinck Preise für Wissenschaftsjournalismus 2018 sind vergeben

Ursel Zetzsche Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Veranstaltungsforum Holtzbrinck Publishing Group

    Berlin, 25. Oktober 2018 – Der Vorsitzende der Jury, Dr. Stefan von Holtzbrinck, zeichnet die Preisträger des Georg von Holtzbrinck Preis für Wissenschaftsjournalismus 2018 heute im Hotel de Rome in Berlin aus. Rüdiger Braun erhält den Preis in der Kategorie Text, Mai Thi Nguyen-Kim sowie das Duo Petra Höfer† und Freddie Röckenhaus werden in der Kategorie elektronische Medien ausgezeichnet. Fritz Habekuß erhält eine Auszeichnung in der Kategorie Nachwuchs.

    1995 wurde der Preis von der Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck anlässlich des 150-jährigen Bestehens der Zeitschrift "Scientific American", einer der ältesten Wissenschaftszeitschriften der Welt, ins Leben gerufen. Die Verleihung des Preises erfolgt jährlich und ehrt herausragende wissenschaftsjournalistische Leistungen. Gewürdigt werden Arbeiten in den drei Kategorien
    Text, elektronische Medien und Nachwuchs. Die Preise in den Kategorien Text und elektronische Medien sind mit jeweils 5.000 EUR, der Nachwuchspreis mit 2.500 EUR dotiert. Unter dem Vorsitz von Dr. Stefan von Holtzbrinck setzt sich die Jury aus renommierten Journalisten und Wissenschaftlern zusammen.

    RÜDIGER BRAUN freier Wissenschaftsjournalist, wird in Anerkennung seiner herausragenden wissenschaftsjournalistischen Arbeiten mit dem Georg von Holtzbrinck Preis für Wissenschaftsjournalismus 2018 in der Kategorie Text ausgezeichnet.
    Mit seinen in GEO, Stern und Technology Review veröffentlichten Beiträgen zu Themen der Neurowissenschaften, Meeresbiologie und Klimaforschung, gelingt es Rüdiger Braun, komplexe wissenschaftliche Zusammenhänge sowohl differenziert und spannend aufzubereiten, als auch in einen gesellschaftlichen Kontext zu stellen. Der Beitrag „Eins mit der Musik“ zeigt welche unterschiedlichen neurowissenschaftlichen Vorgänge Musik im menschlichen Gehirn bewirkt. Die Arbeit „Das deutsche Galapagos“ vermittelt eindrucksvoll den Artenreichtum um Helgoland und die Auswirkungen der Umweltveränderungen auf die Artenzusammensetzung. In „Zeitmaschine fürs Klima“ berichtet der Autor anschaulich über wissenschaftliche Versuche zu künftigen Klimaentwicklungen und deren Auswirkungen auf unterschiedliche Ökosysteme.
    Seine sorgfältig und exakt recherchierten Arbeiten geben dem Leser überraschende Einblicke in aktuelle wissenschaftliche Welten von hoher Relevanz. Rüdiger Braun trägt damit in vorbildlicher Weise zur Vermittlung von Wissenschaft und Forschung an eine breite Öffentlichkeit bei.

    PETRA HÖFER† und FREDDIE RÖCKENHAUS werden gemeinsam mit der freien Wissenschaftsjournalistin DR. MAI THI NGUYEN-KIM in Anerkennung ihrer herausragenden journalistischen Arbeiten mit dem Georg von Holtzbrinck Preis für Wissenschaftsjournalismus 2018 in der Kategorie Elektronische Medien ausgezeichnet.

    Das Autoren-, Regie-, und Produzenteam Höfer und Röckenhaus hat mit seinen eindrucksvollen, im ZDF ausgestrahlten, Fernsehdokumentationen „Unsere Wälder“ neue Standards in der populären TV-Vermittlung von Wissenschaft, Natur und Forschung gesetzt. Ihre aufwändig produzierten Beiträge u. a. über den Wasserhaushalt und die Lebenszyklen von Bäumen, die Renaturierung von Wäldern und die Kommunikation über Pilznetzwerke überzeugen durch gründliche Recherche, eine opulente Bildsprache und geschickte Dramaturgie. Röckenhaus und Höfer eröffnen dem Zuschauer neue, fesselnde Perspektiven und bringen Wissenschaftsthemen und Zusammenhänge in vorbildlicher Weise, anschaulich und überzeugend einem breiten Publikum nahe.

    Die freie Wissenschaftsjournalistin, YouTuberin und Edutainerin, Mai Thi Nguyen-Kim überzeugt mit ihrem zielgruppenadäquaten, tiefen Eintauchen in wissenschaftliche Studien. Mit großer Substanz, differenzierter Recherche und, wo es angebracht ist, schöner Ironie berichtet Nguyen-Kim über ein beindruckendes wissenschaftliches Themenspektrum. Ihre YouTube Beiträge zur Wirkung von Fluoriden in Zahnpasta, wie es sich anfühlt Tierversuche durchzuführen und zum Publikationsdruck und den aktuellen Arbeitsbedingungen von Wissenschaftlern machen in überzeugender und unterhaltender Weise Gebrauch von den Neuen Medien. Mai Thi Nguyen-Kim leistet mit ihren Arbeiten, die sich auch mit ethischen Aspekten auseinandersetzen, einen herausragenden Beitrag, Wissenschaft einem großen Publikum verständlich und spannend nahe zu bringen.

    FRITZ HABEKUß wird in Anerkennung seiner herausragenden wissenschaftsjournalistischen Arbeiten mit dem Georg von Holtzbrinck Preis für Wissenschaftsjournalismus 2018 in der Kategorie Nachwuchs ausgezeichnet. Mit seinen in DIE ZEIT veröffentlichten Beiträgen zu Umwelt und Ökologie zeigt Fritz Habekuß sehr anschaulich, differenziert und gründlich recherchiert ökologische Gesamtzusammenhänge und ihre Bedeutung für den Menschen. In „Angst vor der wilden Sau“ berichtet der Autor eindrucksvoll über Bedrohungen durch die Afrikanische Schweinepest und Gegenmaßnahmen in der Landwirtschaft. Sein Interviewbeitrag „Grausam und Schön“ zeigt einprägsam das Spektrum im Verhältnis Mensch und Natur. Im Artikel „Die Unterwanderer“ berichtet der Autor fundiert und gut verständlich darüber, wie Ökosysteme empfindlich gestört werden. Mit seinen überzeugenden journalistischen Arbeiten leistet Fritz Habekuß einen beeindruckenden Beitrag zur Vermittlung von Wissenschaftsthemen an eine breite Öffentlichkeit.

    Die aktuellen Jurymitglieder:

    Dr. Stefan von Holtzbrinck (Vorsitz)
    Vorsitzender der Geschäftsführung, Holtzbrinck Publishing Group

    Prof. Dr. Dr. Andreas Barner
    Mitglied des Gesellschafterausschusses, Boehringer Ingelheim

    Ulrich Blumenthal
    Redakteur "Forschung aktuell", Deutschlandfunk

    Uta-Micaela Dürig
    Geschäftsführerin, Robert Bosch Stiftung GmbH

    Prof. Dr.-Ing. Matthias Kleiner
    Präsident, Leibniz-Gemeinschaft e.V.

    Prof. Dr. Carsten Könneker
    Chefredakteur, Spektrum der Wissenschaft

    Joachim Müller-Jung
    Leiter des Ressorts Natur und Wissenschaft, Frankfurter Allgemeine Zeitung

    Andreas Sentker
    Leiter Redaktion Wissen, DIE ZEIT und Herausgeber ZEIT Wissen

    Prof. Dr. Peter Strohschneider
    Präsident, Deutsche Forschungsgemeinschaft e.V.

    Ranga Yogeshwar
    Moderator ARD-Sendungen

    Für alle Rückfragen:
    Veranstaltungsforum Holtzbrinck Publishing Group
    Ursel Zetzsche | Telefon: 030 / 27 87 18–20 | E-Mail: gvhpreis@vf-holtzbrinck.de

    Hinweis für die Medien:
    Alle Gewinnerbeiträge und weitere Informationen sowie Fotos der Preisträger finden Sie auf unserer Homepage.


    Weitere Informationen:

    http://www.vf-holtzbrinck.de/veranstaltungen/georg-von-holtzbrinck-preis-fuer-wi...
    https://www.vf-holtzbrinck.de/veranstaltungen/georg-von-holtzbrinck-preis-fuer-w...


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten
    fachunabhängig
    überregional
    Wettbewerbe / Auszeichnungen
    Deutsch


    Die Preisträger des Georg von Holtzbrinck Preis für Wissenschaftsjournalismus 2018: Rüdiger Braun, Mai Thi Nguyen-Kim, Freddie Röckenhaus und Fritz Habekuß.


    Zum Download

    x

    Die Verleihung fand im Hotel de Rome statt.


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay