idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
1000. idw-Mitglied!
1000 Mitglieder
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
15.10.2003 12:53

Mercator-Professor Daniel Goeudevert

Beate Kostka M. A. Presse- und Informationsstelle, Standort Duisburg
Gerhard-Mercator-Universität Duisburg (bis 31.12.2002)

    Die mit dem ehemaligen Topmanager und bekannten Buchautor Daniel Goeudevert hochrangig besetzte Duisburger Mercator-Professur 2003 startet am Mittwoch 22. Oktober.

    Die mit dem ehemaligen Topmanager und bekannten Buchautor Daniel Goeudevert hochrangig besetzte Duisburger Mercator-Professur 2003 startet am Mittwoch 22. Oktober mit einem öffentlichen Vortrag über "Moral und Wirtschaft" (18 Uhr, Audimax, Uni-Campus Duisburg, Lotharstr. 65). Interessierte sind herzlich eingeladen, der Eintritt ist frei. Die nächsten Termine sind am 26. November ("Europa der Kulturen") sowie 29. Januar ("Bildung").

    Liebe Redaktion,

    zum Auftakt der Mercator-Professur von Daniel Goeudevert möchten wir Sie herzlich zu einem Vorab-PRESSEGESPRÄCH am

    Mittwoch, 22. Oktober 2003, 16 Uhr
    Uni-Campus Duisburg
    Mercator-Haus, Lotharstr. 57
    1. Etage, Senatssaal

    Ihre Gesprächspartner sind:

    - Mercator-Professor Daniel Goeudevert
    - Rektor Prof. Dr. Lothar Zechlin

    Mit freundlichen Grüßen

    Beate H. Kostka
    - Leiterin der Pressestelle -

    Die Mercator-Professur wurde 1997 aus Anlass des 25-jährigen Bestehens der Mercator-Universität Duisburg eingerichtet und wird seither jährlich neu an herausragende Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens vergeben. Die bisherigen Inhaber waren Bundesaußenminister a.D. Hans-Dietrich Genscher, der Schriftsteller Siegfried Lenz, der Literatur- und Sozialwissenschaftler Prof. Dr. Jan Philipp Reemtsma, die ehemalige Präsidentin des Bundesverfassungsgerichts Prof. Dr. Jutta Limbach, der Filmregisseur Volker Schlöndorff sowie der Journalist und TV-Moderator Ulrich Wickert.

    Kreativer Querdenker

    Weltoffenheit und kreatives Querdenkertum kennzeichnet den ehemaligen Topmanager und Bestsellerautor Daniel Goeudevert in besonderem Maße. Geboren 1942 in Reims, galt er mit seinen unkonventionellen Ansichten als "Paradiesvogel" unter den Führungskräften in der Automobilbranche. Er studierte Literaturwissenschaft an der Pariser Sorbonne und war Lehrer, bevor er zunächst als Verkäufer in die Automobilbranche einstieg. Sein vielfach bewunderter Karriereweg führte ihn bis zum Vorstandsvorsitz der deutschen Niederlassungen von Citroën, Renault, der Ford-Werke und dann zum Mitglied des Konzernvorstands von VW.

    Nach dem Ausscheiden aus dem Management widmete er sich dem Aufbau einer europäischen Managerschule und engagiert sich im Bereich von Umweltschutz und Ökonomie - zunächst im Rahmen der von Michail Gorbatschow gegründeten privaten Stiftung "Internationales Grünes Kreuz". Heute ist er unter anderem Berater des Generaldirektors der UNESCO. In seinen auflagenstarken Büchern kritisiert er unter anderem das Tempo des Kapitalismus, fordert mehr gesellschaftliche Verantwortung der Unternehmer.

    Redaktion : Beate H. Kostka, Tel 0203/379-2430


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Biologie, Gesellschaft, Medien- und Kommunikationswissenschaften, Meer / Klima, Pädagogik / Bildung, Umwelt / Ökologie, Wirtschaft
    überregional
    Buntes aus der Wissenschaft
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).