Professor Georgi Wassilew neuer Direktor der Orthopädie (Universitätsmedizin Greifswald)

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Science Video Project

Thema Corona


Teilen: 
30.11.2018 15:28

Professor Georgi Wassilew neuer Direktor der Orthopädie (Universitätsmedizin Greifswald)

Constanze Steinke Pressearbeit
Universität Greifswald

    Experte für minimal-invasives Operieren künstlicher Knie- und Hüftgelenke wechselt von der Charité Berlin an die Unimedizin Greifswald

    Professor Dr. Georgi Wassilew ist der neue Direktor der Klinik und Poliklinik für Orthopädie und orthopädische Chirurgie an der Universitätsmedizin Greifswald.

    Der bisherige Geschäftsführende Oberarzt des Centrums für Muskuloskeletale Chirurgie an der Charité Berlin wechselt zum 1. Dezember 2018 in die Universitäts- und Hansestadt Greifswald. Prof. Dr. Georgi Wassilew tritt damit die Nachfolge des langjährigen Direktors der Orthopädie, Prof. Harry R. Merk, an, der in diesem Jahr in den Ruhestand verabschiedet worden ist. An der 1955 gegründeten Orthopädischen Universitätsklinik werden jährlich rund 6.000 Patienten ambulant und 3.000 stationär behandelt.
    “Mit Professor Georgi Wassilew gewinnen wir einen ausgewiesenen Experten für die Krankenversorgung, Forschung und Lehre in diesem Fachgebiet für den Wissenschaftsstandort Greifswald“, betonte der Vorstandsvorsitzende der Unimedizin Greifswald, Prof. Dr. Max P. Baur. „Der neue Klinikdirektor hat das Centrum für Muskuloskeletale Chirurgie am Universitätsklinikum Berlin, einem gemeinsamen Verbund der Kliniken für Orthopädie und Unfallchirurgie, entscheidend geformt und als ein führendes Kompetenznetzwerk in diesem Bereich etabliert. Seine konkreten Vorstellungen zur Weiterentwicklung der Orthopädie und Unfallchirurgie in Greifswald sind vielversprechend und werden den Patienten und Studierenden zugutekommen.“

    Prof. Dr. Georgi Wassilew ist in der Bundeshauptstadt aufgewachsen und hat von 2000 bis 2007 an der Charité -Universitätsmedizin Berlin ein Studium der Humanmedizin absolviert. Im Jahr 2006 promovierte und 2015 habilitierte der gebürtige Berliner und Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie an der Charité. Der erfahrene Experte für minimal-invasives Operieren künstlicher Knie und Hüftgelenke ist ebenso anerkannter Spezialist für die schonende Fast-Track-Chirurgie in der Endoprothetik und für Wechseloperationen von künstlichen Knie- und Hüftgelenken bei massiven Knochen- und Muskeldefekten. Weitere medizinische Schwerpunkte liegen in der Therapie von bakteriell infizierten künstlichen Gelenken und in eigens modifizierten Operationsverfahren bei einer Hüftdysplasie, einer Fehlbildung der Hüftgelenkspfanne. Der Orthopäde und Unfallchirurg ist darüber hinaus in der Forschung und Lehre aktiv. Im wissenschaftlichen Fokus stehen unter anderem die Entwicklung von digitalen Instrumenten und Systemen zur verbesserten Implantation von Endoprothesen sowie die klinische Versorgungsforschung und Anwendungsbeobachtung nach dem Einsatz von künstlichen Gelenken. Der neue Direktor steht für eine enge Zusammenarbeit der Kliniken für Orthopädie und Unfallchirurgie. Der 38-Jährige ist verheiratet und Vater einer einjährigen Tochter.


    Universitätsmedizin Greifswald
    Klinik und Poliklinik für Orthopädie und orthopädische Chirurgie
    Direktor: Prof. Dr. med. Georgi Wassilew
    Sauerbruchstraße, 17475 Greifswald
    T + 49 3834 86-70 50
    E ortho@uni-greifswald.de
    http://www.medizin.uni-greifswald.de
    http://www.facebook.com/UnimedizinGreifswald
    Instagram/Twitter @UMGreifswald


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten
    Medizin
    regional
    Personalia
    Deutsch


    Freut sich auf seine neue Aufgabe als Klinikdirektor in Greifswald und hat viel vor - Prof. Georgi Wassilew.


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay