idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
05.12.2018 10:34

Gießener Hochschultagung zu Klimawandel und Landwirtschaft

Lisa Dittrich Referat für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Justus-Liebig-Universität Gießen

    Fachbereich 09 der Justus-Liebig-Universität Gießen (JLU) und Hochschule Geisenheim University tagen am 7. Dezember 2018 gemeinsam

    Der Klimawandel und seine Auswirkungen auf die Landwirtschaft stehen im Zentrum der diesjährigen Hochschultagung des Fachbereichs 09 – Agrarwissenschaften, Ökotrophologie und Umweltmanagement: Welche Ackerfrüchte werden 2050 in Deutschland angebaut? Gibt es züchterische Möglichkeiten gegen den Trockenstress? Ist der Weinbau der Gewinner höherer Temperaturen? Mit welchen neuartigen Schädlingen wird in Deutschland zu rechnen sein? Wird der Bewässerungsfeldbau auch bei uns das Produktionssystem der Zukunft sein? Mit diesen Fragen beschäftigt sich der Fachbereich am Freitag, 7. Dezember 2018, ab 10 Uhr in der Aula der Justus-Liebig-Universität Gießen (JLU). Die Tagung findet in Zusammenarbeit mit der Hochschule Geisenheim University statt.

    Die Begrüßung der voraussichtlich über 200 Gäste aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik erfolgt durch den JLU-Präsidenten Prof. Dr. Joybrato Mukherjee und den Dekan des Fachbereichs, Prof. Dr. Klaus Eder. Im Rahmen der Tagung referiert Prof. Dr. Hermann Lotz-Campen (Berlin) über Anpassung und Vermeidung im Rahmen des Klimawandels, Prof. Dr. Rod Snowdon (Gießen) greift das Thema Pflanzenzüchtung auf und Prof. Dr. Hermann Löhnertz (Geisenheim) wird über Weinbau und Klimawandel sprechen. Prof. Dr. Annette Reineke (Geisenheim) zeigt neue Schadinsekten und Pflanzenkrankheiten, Prof. Dr. Andreas Gattinger (Gießen) wird über Klimawirkung des ökologischen Landbaus berichten, und abschließend thematisiert Prof. Dr. Lutz Breuer (Gießen) die Ressource Wasser.

    Der Dekan wird zusammen mit Prof. Dr. Harald Müller (Förderkreis Agrarwissenschaften, Ökotrophologie und Umweltmanagement Gießen e.V.) den diesjährigen Promotionspreis für exzellente Leistungen vergeben und die Studierenden des Fachbereichs 09 ehren, die ein Deutschlandstipendium durch die Vergabekommission der JLU erhalten haben.

    Termin

    Freitag, 7. Dezember 2018, 10 Uhr
    Aula im Universitätshauptgebäude, Ludwigstr. 23, 35390 Gießen


    Wissenschaftliche Ansprechpartner:

    Kontakt

    Prof. Dr. Lutz Breuer, Institut für Landschaftsökologie und Ressourcenmanagement
    Prodekan des Fachbereichs Agrarwissenschaften, Ökotrophologie und Umweltmanagement
    Heinrich-Buff-Ring 26-32, 35392 Gießen
    Tel. 0641-99-37380
    E-Mail: Lutz.Breuer@umwelt.uni-giessen.de


    Weitere Informationen:

    http://Weitere Informationen
    http://www.uni-giessen.de/fbz/fb09/aktuelles/aktuell/hst-2018


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Wissenschaftler
    Meer / Klima, Tier- / Agrar- / Forstwissenschaften
    überregional
    Wissenschaftliche Tagungen
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay