idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
08.01.2019 11:34

Fachtagung über Elektromagnetische Verträglichkeit am 5. Februar 2019 an der Hochschule Koblenz

Dipl.-Ing. (FH) Melanie Dargel-Feils RheinAhrCampus Remagen Pressestelle
Hochschule Koblenz - University of Applied Sciences

    Elektromagnetische Verträglichkeit (EMV) ist ein Spezialgebiet der Elektrotechnik, das sich mit der gegenseitigen Beeinflussung elektrischer Geräte und Systeme beschäftigt. Über dieses Thema veranstaltet die Hochschule Koblenz in Kooperation mit Würth Elektronik und ZF Koblenz am Dienstag, 5. Februar 2019, am RheinMoselCampus Koblenz ein informatives Seminar, zu dem alle Interessierten kostenlos eingeladen sind. An anwendungsnahen Beispielen aus der Berufspraxis erörtern Profis aus Industrie und Forschung, wie ungewollte wechselseitige Beeinflussung elektrischer Geräte vermieden werden kann.

    Elektromagnetische Verträglichkeit (EMV) ist ein Spezialgebiet der Elektrotechnik, das sich mit der gegenseitigen Beeinflussung elektrischer Geräte und Systeme beschäftigt. Über dieses Thema veranstaltet die Hochschule Koblenz in Kooperation mit Würth Elektronik und ZF Koblenz am Dienstag, 5. Februar 2019, am RheinMoselCampus Koblenz ein informatives Seminar, zu dem alle Interessierten kostenlos eingeladen sind. An anwendungsnahen Beispielen aus der Berufspraxis erörtern Profis aus Industrie und Forschung, wie ungewollte wechselseitige Beeinflussung elektrischer Geräte vermieden werden kann.

    Elektromagnetisch verträglich zu sein ist ein primäres Qualitätsmerkmal von Produkten der Elektro- und Elektronikindustrie, das äußerlich durch die CE-Kennzeichnung dokumentiert wird. Das Thema ist insbesondere relevant für deutsche Unternehmen, die Elektrogeräte herstellen oder importieren: Nach dem Gesetz zur Elektromagnetischen Verträglichkeit von Geräten (EMVG) sind sie verpflichtet nachzuweisen, dass ihre Geräte die in Europa gültigen Normen hinsichtlich Störfestigkeit und Störaussendung einhalten. Die Hochschule hat sich in diesem Bereich in den letzten Jahren insbesondere durch die in Rheinland-Pfalz inzwischen einzigartige EMV-Transferstelle weit über die Region hinaus einen Namen gemacht.

    In dem Seminar, welches von 8:30 bis 17:00 Uhr stattfindet, werden zunächst die grundlegenden Kenntnisse über Ferritmaterialien, Magnetismus, Elektromagnetische Verträglichkeit sowie Filterschaltungen vermittelt. Am Nachmittag steht die EMV am Beispiel eines DC/DC Abwärtswandlers von der Theorie bis zur Entstörpraxis auf dem Programm. Eine Fragerunde und eine Laborführung finden ebenfalls statt.

    Drei Referenten gestalten die Tagung: Raphael Specht arbeitet seit 2015 als Hardwareentwickler bei Würth Elektronik. Dirk Wepper leitet das EMV-Labor von ZF in Koblenz. Prof. Dr. Johannes Stolz hat seit 2016 die Professur für Regenerative Energietechnik an der Hochschule Koblenz inne und leitet die dortige EMV-Transferstelle.

    Die Teilnahme an der Fachtagung steht allen Interessierten offen. Die Onlineanmeldung ist bis zum 21. Januar 2019 unter www.we-online.de/seminarregistration möglich.


    Weitere Informationen:

    http://www.hs-koblenz.de


    Anhang
    attachment icon Programmflyer

    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Wirtschaftsvertreter, Wissenschaftler
    Elektrotechnik, Energie, Informationstechnik
    überregional
    Buntes aus der Wissenschaft, Wissenschaftliche Tagungen
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay