idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
09.01.2019 13:36

Presseeinladung: Pressegespräch zur hobit 2019 am Mittwoch, 16. Januar, 11.00 Uhr

Simon Colin Hochschulkommunikation
Hochschule Darmstadt

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    kurz vor dem Schulabschluss setzen sich junge Menschen intensiv mit ihren Zukunftsperspektiven auseinander. Auf diese Schlüsselphase bezieht sich das Motto der 23. Darmstädter Hochschul- und Berufsinformationstage „hobit“: „Ich. Meine Ideen, Ziele, Möglichkeiten“.

    Vom 29. bis 31. Januar 2019 erhalten Schülerinnen und Schüler im Darmstädter Wissenschafts- und Kongresszentrum „darmstadtium“ eine erste, umfassende Orientierung zu Studium, Ausbildung und Berufseinstieg in der Region. Die Veranstalter rechnen erneut mit rund 20.000 Besucherinnen und Besuchern.

    Einen Ausblick auf die 23. hobit möchten wir Ihnen gerne im Rahmen eines Pressegesprächs geben, und zwar am:

    Mittwoch, 16. Januar 2019, um 11.00 Uhr,
    im Wissenschafts- und Kongresszentrum darmstadtium,
    Raum 3.01 „Oxygenium“,
    Schlossgraben 1, 64283 Darmstadt.

    Ihre Gesprächspartner sind Uli Knoth, Projektleiter der hobit, und Pia Helferich, Kommunikationsprofessorin an der h_da. Sie moderiert das neue Format “und du so?”. Vergleichbar einem Speed-Dating ermöglicht es Schülerinnen und Schülern, in schnellem Tempo Antworten auf Fragen zu Wegen in Studium und Beruf zu erhalten.

    Wir laden Sie zum Pressegespräch herzlich ein und würden uns über Ihre Teilnahme und Ihr Interesse an einer Berichterstattung freuen. Parkmöglichkeiten sind in der Tiefgarage unter dem darmstadtium vorhanden.


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten
    fachunabhängig
    regional
    Buntes aus der Wissenschaft, Pressetermine
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay