idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
10.01.2019 13:29

TU Berlin: Deutsche Akademie der Technikwissenschaften mit neuen Mitgliedern

Stefanie Terp Stabsstelle Presse, Öffentlichkeitsarbeit und Alumni
Technische Universität Berlin

    Prof. Dr. Martina Löw und der Prof. Dr. Dietmar Göhlich von der TU Berlin sind in die Deutsche Akademie der Technikwissenschaften (acatech) aufgenommen worden. Sie gehören zu insgesamt 28 herausragenden Expertinnen und Experten verschiedener Fachrichtungen, die als neue Mitglieder die acatech Themennetzwerke und Projekte verstärken.

    Prof. Dr. Martina Löw leitet das Fachgebiet Planungs- und Architektursoziologie an der TU Berlin und ist unter anderem gemeinsam mit ihrem TU-Kollegen Prof. Dr. Hubert Knoblauch Sprecherin des Sonderforschungsbereichs 1265 „Re-Figuration von Räumen“, der vergangenes Jahr von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) an der TU Berlin eingerichtet wurde und der die Veränderungen der sozialräumlichen Ordnungen untersucht, die seit den späten 1960er Jahren zu beobachten sind.

    Prof. Dr. Dietmar Göhlich ist Leiter des Fachgebietes Methoden der Produktentwicklung und Mechatronik an der TU Berlin und zugleich Vorstandsvorsitzender des Forschungscampus Mobility2Grid e.V., dessen Kerngedanke die Integration von gewerblichen und privaten elektrischen Straßenfahrzeugen in dezentrale Energienetze ist.

    Die Mitglieder von acatech werden aufgrund ihrer herausragenden wissenschaftlichen Leistungen und ihrer hohen Reputation in die Akademie aufgenommen. Die derzeit rund 500 Mitglieder arbeiten in Projekten mit externen Expertinnen und Experten aus Wissenschaft und Wirtschaft zusammen. Zudem engagieren sie sich in den Themennetzwerken der Akademie, in denen Fachthemen der Technikwissenschaften und übergreifende Fragestellungen mit technologiepolitischem Hintergrund diskutiert werden.

    Weitere Informationen erteilt Ihnen gern:
    Stefanie Terp
    Pressesprecherin der TU Berlin
    Tel.: 030 314-23922
    E-Mail: pressestelle@tu-berlin.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Wissenschaftler
    fachunabhängig
    überregional
    Personalia
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay