idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
22.01.2019 10:33

DAAD-Preis der Universität Witten/Herdecke geht an Ayesha Keller

Jan Vestweber Pressestelle
Universität Witten/Herdecke

    Die Master-Studierende vereinbart gute akademische Leistungen mit gesellschaftlichem Engagement. Unter anderem leitete sie zwei Flüchtlingscamps in Griechenland.

    Um der zunehmenden Zahl der internationalen Studierenden an deutschen Hochschulen ein Gesicht zu geben und ihre Bedeutung für die Gemeinschaft dort zu dokumentieren, haben die Hochschulen jedes Jahr die Möglichkeit, einer oder einem Studierenden den Preis des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) zu verleihen. Die prämierten Studierenden stehen dabei für ihre Kommilitoninnen und Kommilitonen aus der ganzen Welt. Die Auszeichnung der Universität Witten/Herdecke (UW/H) erhielt in diesem Jahr die Schottin Ayesha Keller (29), die in Witten den Master „Philosophy, Politics and Economics“ (PPE) studiert.

    „Ayesha Keller ist eine würdige Preisträgerin“, sagt Prof. Jens Harbecke, der sie zusammen mit Prof. Joachim Zweynert für den Preis vorgeschlagen hatte. „Ihre Biographie ist wirklich beeindruckend. Sie hat zwei Flüchtlingscamps in Griechenland geleitet, zeichnet sich durch sehr gute akademische Leistungen aus und hat sich auf bisher unübertroffene Weise für ihren Studiengang und die UW/H eingesetzt. So war sie Studierendensprecherin ihres Studiengangs und arbeitet im International Office der Universität mit. Dort ist sie dafür zuständig, die internationalen Studierenden in allen praktischen Belangen zu betreuen.“ Zudem organisiert sie die PPE-Conference mit, die vom 5. bis zum 7. April 2019 an der UW/H stattfinden wird. Harbecke: „Bei all diesen Tätigkeiten ist es ihr gelungen, ihre akademischen Tätigkeiten nicht zu vernachlässigen und in allen Bereichen gute Leistungen zu zeigen.“

    Die Preisübergabe fand während des Empfangs der internationalen Studierenden und Wissenschaftler an der UW/H durch den Präsidenten Prof. Dr. Martin Butzlaff statt.

    Weitere Informationen: Dagmar Koch, dagmar.koch@uni-wh.de oder 02302 / 926-563

    Kontakt: Die Kontaktdaten von Frau Keller erhalten interessierte Journalisten in der Pressestelle der UW/H unter 02302 / 926-946 oder -805

    Über uns:
    Die Universität Witten/Herdecke (UW/H) nimmt seit ihrer Gründung 1982 eine Vorreiterrolle in der deutschen Bildungslandschaft ein: Als Modelluniversität mit rund 2.500 Studierenden in den Bereichen Gesundheit, Wirtschaft und Kultur steht die UW/H für eine Reform der klassischen Alma Mater. Wissensvermittlung geht an der UW/H immer Hand in Hand mit Werteorientierung und Persönlichkeitsentwicklung.

    Witten wirkt. In Forschung, Lehre und Gesellschaft.

    www.uni-wh.de / #UniWH / @UniWH


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten
    Gesellschaft, Pädagogik / Bildung, Wirtschaft
    überregional
    Buntes aus der Wissenschaft, Personalia
    Deutsch


    Übergabe des DAAD-Preises: Ayesha Keller und Prof. Dr. Martin Butzlaff


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay