Der Prophet in der Literatur: Nedim Gürsel wird Dürrenmatt Gastprofessor in Bern

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
11.02.2019 12:33

Der Prophet in der Literatur: Nedim Gürsel wird Dürrenmatt Gastprofessor in Bern

Nathalie Matter Corporate Communication
Universität Bern

    Als elfter «Friedrich Dürrenmatt Gastprofessor für Weltliteratur» unterrichtet der türkische Schriftsteller Nedim Gürsel im Frühjahr 2019 an der Universität Bern. Er bietet ein wöchentliches Seminar zur Rolle der Religion, insbesondere des Islams, in der zeitgenössischen Literatur an.

    Nedim Gürsel wurde 1951 in Gaziantep (Türkei) geboren. Er studierte Komparatistik an der Sorbonne in Paris, wo er auch promovierte. Nach dem Militärputsch 1980 wurden Gürsels Werke in der Türkei verboten, weshalb er seither in Frankreich lebt. Er lehrt in Paris und forscht zu türkischer Literatur am Centre national de la recherche scientifique.

    Mehrfach ausgezeichneter – aber auch verfolgter Autor

    Für seinen ersten Erzählband Un long été à Istanbul (1976, dt. «Ein Sommer ohne Ende») wurde Gürsel mit dem Preis der Akademie der türkischen Sprache ausgezeichnet. Es folgten zahlreiche Romane, Novellen und Essays, darunter etwa La première femme (1986, dt. «Die erste Frau»), Les Turbans de Venise (2001, dt. «Turbane in Venedig») und Au pays des poissons captifs – Une enfance turque (2004). Wegen seines autobiographischen Romans Les filles d’Allah (2008, dt. «Allahs Töchter») führte die türkische Justiz gegen Gürsel ein Strafverfahren wegen «Verunglimpfung der religiösen Werte des Volkes», das 2009 mit seinem Freispruch endete. 2016 erschien sein neuester Roman, Le fils du capitaine (dt. «Der Sohn des Hauptmanns»). Gürsels Werke wurden in zwölf Sprachen übersetzt und mehrfach ausgezeichnet.

    Welche Rolle spielt die Religion in der Literatur?

    Der Islam, der Prophet Mohammed und dessen Rolle in der Literatur stehen im Zentrum von Gürsels Seminar mit dem Titel «Modernité et Tradition – La Religion dans la Littérature Contemporaine». Den Ausgangspunkt bildet sein 2018 erschienenes Buch La Seconde Vie de Mahomet – Le Prophète dans la Littérature. Das wöchentliche Seminar beginnt am 20. Februar um 14 Uhr an der Universität Bern.

    Die öffentliche Auftaktveranstaltung zur Friedrich Dürrenmatt Gastprofessur für Weltliteratur mit Nedim Gürsel findet am Mittwoch, dem 6. März, um 18.30 Uhr im Hallersaal der Berner Burgerbibliothek statt.

    Die Friedrich Dürrenmatt Gastprofessur wird massgeblich durch die Stiftung Mercator Schweiz sowie durch die Burgergemeinde Bern gefördert.


    Wissenschaftliche Ansprechpartner:

    Prof. Dr. Oliver Lubrich
    Institut für Germanistik, Universität Bern
    Email: oliver.lubrich@germ.unibe.ch
    Tel.: +41 31 631 83 11


    Weitere Informationen:

    https://www.unibe.ch/aktuell/medien/media_relations/medienmitteilungen/2019/medi...


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten
    Sprache / Literatur
    überregional
    Buntes aus der Wissenschaft, Personalia
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay