idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
15.02.2019 12:50

Leipziger Biogas-Fachgespräch: DBFZ lädt zum Praktikertag auf die Biogasanlage Raitzen

Paul Trainer M.A. Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Deutsches Biomasseforschungszentrum

    Im Rahmen des laufenden Jahrgangs der Veranstaltungsreihe "Leipziger Biogas-Fachgespräche" lädt das Deutsche Biomasseforschungszentrum am 13. März 2019 zum Praktikertag auf die Biogasanlage Raitzen. Anmeldungen zur kostenfreien Besichtigung werden unter der Adresse www.leipziger-fachgespraeche.de entgegen genommen.

    Die Biogasanlage Raitzen wird von der OCS-Dienstleistungs-GmbH betrieben und wurde im April 2015 in Betrieb genommen. Es handelt sich um eine Biogasanlage mit einer nachgeschalteten Biogasaufbereitung zu Biomethan, mit welcher pro Stunde rund 550 m³ Biomethan ins Gasnetz eingespeist werden können. Die Anlage verfügt über zwei Fermenter à 3600 m³, einen Nachgärer mit 5200 m³ und zwei Gärrestlagern à 7000 m³. Das Gasspeichervolumen nach Störfallverordnung liegt bei insgesamt 39.000 kg. Die Fütterung erfolgt zu 100% aus nachwachsenden Rohstoffen (60% Mais, 5% Gras, 35% Zuckerrüben). Neben dem hohen Zuckerrübenanteil verfügt die Anlage über eine vollautomatische interne chemische Grobentschwefelung mittels Eisen(II)chlorid. Die Wärmeversorgung erfolgt aus einer benachbarter Biogasanlage.

    Nach einer Begrüßung und thematischen Einführung durch Frau Eveline Zschoche vom Sächsischen Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie (LfULG) wird Herr Holger Kübler von der OCS-Dienstleistungs-GmbH (Betreiberfirma der BGA Raitzen) einen Überblick über die Anlage hinsichtlich Planung, Bau und Betrieb geben sowie über die mögliche zukünftige Weiterentwicklung der Biogasanlage referieren. Nach einer anschließenden ca. 90minütigen Führung gibt Herr Tino Barchmann vom DBFZ ab 15:30 Uhr einen zusammenfassenden Ausblick.

    Der Termin noch einmal zusammen gefasst:

    Was: Praktikertag im Rahmen der Leipziger Biogas-Fachgespräche
    Wann: 13. März 2019, 13:00 - 16:00 Uhr
    Wo: OCS-Dienstleistungs-GmbH, Gutshof Raitzen, Landweg 1, 04758 Naundorf OT Raitzen (Zufahrt über 04758 Reppen)
    Teilnahmegebühr: Die Veranstaltung ist kostenfrei. Die Teilnehmerzahl ist auf 30 Personen begrenzt. Um vorherige Anmeldung wird gebeten.
    Anmeldeschluss: 7. März 2019
    Weitere Informationen: www.leipziger-fachgespraeche.de

    Hintergrund Leipziger Biogas-Fachgespräche:

    Die Veranstaltungsreihe "Leipziger Fachgespräche" findet mehrmals jährlich zu unterschiedlichen Themenschwerpunkten statt. Sie dient dem wissenschaftlichen Austausch und der Vernetzung von Akteuren der Energiebranche, Wissenschaftlern und Anwendern. Vorhandenes Know-how und entwickelte Lösungsansätze werden aufgezeigt und zur Diskussion gebracht. Die "Leipziger Fachgespräche" zum Thema Biogas richten sich an ein Fachpublikum, das sich mit den verschiedensten Aspekten der Energieerzeugung aus Biogas beschäftigt. Dazu zählen insbesondere landwirtschaftliche Unternehmen und Genossenschaften, die Biogasanlagen betreiben oder dies planen. Auch Mitarbeiter von Kommunen sowie der lebensmittelbe- und -verarbeitenden Industrie, bei denen eine Biogaserzeugung zur Lösung des Abfallproblems beitragen kann, sind angesprochen. Neben Herstellern von Biogasanlagen bzw. Anlagenkomponenten sind auch Händler und Planer von Biogasanlagen, Mitarbeiter von Forschungseinrichtungen, Ministerien, Behörden und Verbänden zum Leipziger Biogas-Fachgespräch eingeladen.

    Smart Bioenergy – Innovationen für eine nachhaltige Zukunft

    Das Deutsche Biomasseforschungszentrum arbeitet als zentraler und unabhängiger Vordenker im Bereich der energetischen und stofflichen Biomassenutzung an der Frage, wie die begrenzt verfügbaren Biomasseressourcen nachhaltig und mit höchster Effizienz und Effektivität zum bestehenden und zukünftigen Energiesystem beitragen können. Im Rahmen der Forschungstätigkeit identifiziert, entwickelt, begleitet, evaluiert und demonstriert das DBFZ die vielversprechendsten Anwendungsfelder für Bioenergie und die besonders positiv herausragenden Beispiele gemeinsam mit Partnern aus Forschung, Wirtschaft und Öffentlichkeit. Mit der Arbeit des DBFZ soll das Wissen über die Möglichkeiten und Grenzen einer energetischen und integrierten stofflichen Nutzung nachwachsender Rohstoffe in einer biobasierten Wirtschaft insgesamt erweitert und die herausragende Stellung des Industriestandortes Deutschland in diesem Sektor dauerhaft abgesichert werden – www.dbfz.de.

    Wissenschaftlicher Kontakt:
    Tino Barchmann
    Tel.: +49 (0)341 2434-375
    E-Mail: tino.barchmann(at)dbfz(dot)de

    Organisatorischer Kontakt:
    Eveline Zschoche
    Tel.: +49 (0)352 42631 7109
    Fax: +49 (0)351 451-2610 009
    E-Mail: Eveline.Zschoche(at)smul.sachsen(dot)de

    Pressekontakt:
    Paul Trainer
    Tel.: +49 (0)341 2434-437
    E-Mail: paul.trainer(at)dbfz(dot)de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Wirtschaftsvertreter, Wissenschaftler
    Energie, Umwelt / Ökologie
    regional
    Buntes aus der Wissenschaft, Pressetermine
    Deutsch


    Überblick über die Biogasanlage Raitzen


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay