TU Berlin: Forschen und Experimentieren wie die Profis

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
15.02.2019 15:52

TU Berlin: Forschen und Experimentieren wie die Profis

Stefanie Terp Stabsstelle Presse, Öffentlichkeitsarbeit und Alumni
Technische Universität Berlin

    Schülerinnen sind herzlich eingeladen, zum Girls’Day die TU Berlin zu besuchen / Anmeldung ab sofort möglich

    Am Girls'Day öffnet die Technische Universität Berlin wieder ihre Labore und Institute für Mädchen der 5. bis 8. Klasse. Einen Tag lang können sie naturwissenschaftliche und technische Berufe sowie Studiengänge an der Universität kennenlernen. Im Angebot sind unter anderem Workshops wie „Von der Glasbläserei ins Chemielabor“, „LEDs – das Licht der Zukunft“ oder auch „Roberta: Wie werden Roboter gebaut und programmiert?“.

    Zeit: Donnerstag, 28. März 2019, 8 bis 14.30 Uhr
    Ort: TU Berlin, Straße des 17. Juni 135, 10623 Berlin, Hauptgebäude

    Eine Anmeldung zum Girls’Day und zu den einzelnen Terminen ist ab sofort möglich. Bitte über die Homepage http://www.girls-day.de/radar (Suchbegriff: Technische Universität Berlin)

    Der Tag beginnt mit einem einführenden Junior-Vortrag durch die Studienberatung zu grundlegenden Fragen wie „Was ist eine Universität?“, „Was ist Studieren?“ und „Was bedeutet Forschen?“. Danach geht es zu den verschiedenen Workshops, wo geforscht und experimentiert wird. Zum Abschluss kommen alle Gruppen noch einmal zusammen und berichten davon, was sie am Girls’Day erlebt und kennengelernt haben.

    Jede Schülerin erhält eine Teilnahmebestätigung.

    Weitere Informationen erteilt Ihnen gern:
    Ulrike Kretzmer
    Leiterin Schulbüro der TU Berlin
    Tel.: 030 314-29320
    ulrike.kretzmer@tu-berlin.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Lehrer/Schüler
    fachunabhängig
    überregional
    Schule und Wissenschaft
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay