idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store



Magazin
Teilen: 
26.02.2019 11:08

11.04.2019 | Vernissage + Fotoausstellung „einfach einfach“ an der design akademie berlin

Marie Spiekermann Public Relations
design akademie berlin - SRH Hochschule für Kommunikation und Design GmbH

    Die Fotoausstellung „einfach einfach“ zeigt acht Arbeiten von Studierenden des Bachelor-Studiengangs Fotografie der design akademie berlin. Die Fotoserien sind Ergebnisse des 5. Semesters der Module „Konzeptuelle Fotografie“ bei Prof. Sebastian Denz und Nica Junker sowie „Ausstellungsgestaltung“ bei Franziska Ritter.

    Die Ausstellung wird im Rahmen einer Vernissage am 11. April 2019 um 19.00 Uhr feierlich eröffnet.

    In ihren Werken setzen sich die Studierenden sowohl fotografisch als auch in der räumlichen Inszenierung mit dem Thema der Einfachheit auseinander und haben dazu individuelle Positionen entwickelt:

    Antonia Reiter hinterfragt in ihrer Serie „The beauty I see in the world I picture“ das Konstrukt des Schönheitsbegriffes und dessen Banalität, während Alina Bücher in ihrer Arbeit die Bedeutung von Narben untersucht und diese in stark vergrößerten Nahaufnahmen zeigt. In seinem Werk „The search for something true“ zeigt Martin de Crignis den stereoskopischen Männerakt losgelöst von sexueller Konnotation und nähert sich einem Bild des Mannes, das dem 21. Jahrhundert gerecht wird. „Ansichtssache“ von Henrike Grützner spielt inhaltlich mit unterschiedlichen Wortbedeutungen und Wahrnehmungsebenen, während technisch die Fotografien mit Computer Generated Imagery überhöht werden. Carolin Windloff modifiziert das Wort „einfach“ zu „ein Fach“ und zeigt räumlich-fotografische Illusionen, die zwischen Sein und Schein changieren. In ihrer Serie „Simplifying“ beleuchtet Chantal Manzi Kind das Thema Minimalisierung anhand ihrer eigenen Wohnung. Pascal Krause hält in der Arbeit „Strobotionen“ Emotionen mit Hilfe von Stroboskop-Fotografie fest und unterstreicht damit das Facettenreichtum menschlicher Mimik. In der Serie „Belongingness“ dokumentiert Janina Van Riet mit Polaroids verschiedene Arten von Zugehörigkeit und inszeniert diese in einem performativen Setting.

    Studierende: Alina Bücher, Martin de Crignis, Henrike Grützner, Chantal Manzi Kind, Pascal Krause, Antonia Reiter, Janina Van Riet, Carolin Windloff

    Dozenten: Franziska Ritter, Nica Junker, Prof. Sebastian Denz

    Der Studiengang B.A. Fotografie an der design akademie berlin legt seinen Fokus auf gestalterische und mediale Vielschichtigkeit. Im offenen Diskurs werden die Studierenden befähigt, ihre Stärken zu entfalten und eine eigene visuelle Bildsprache zu entwickeln.

    Die staatlich anerkannte private Hochschule design akademie berlin, SRH Hochschule für Kommunikation und Design bietet in Berlin Kreuzberg am innovativen Standort Aufbau Haus seit 2007 deutsch- und englischsprachige Bachelor- und Masterstudiengänge in den Fachbereichen Kommunikation und Design an. Die Integration von Praxisprojekten, Mobilitätsphasen, regelmäßige Teilnahme an Wettbewerben enge Zusammenarbeit mit Projektpartnern aus Wissenschaft und Wirtschaft sowie individuelle Betreuung bis über das Studium hinaus zeichnen uns besonders aus. Der SRH Hochschulverbund - ein starkes Netzwerk: Die Hochschule ist eine von neun SRH Hochschulen mit bundesweit über 12.000 Studierenden mit Standorten im In- und Ausland. Gesellschafterin ist die SRH Higher Education GmbH.

    Für Presse-Rückfragen und Anfragen Bildmaterial:
    Marie Spiekermann, T +49 (0)30 616548-201, spiekermann@design-akademie-berlin.de

    design akademie berlin, SRH Hochschule für Kommunikation und Design
    Aufbau Haus am Moritzplatz, Prinzenstr. 84.1, 10969 Berlin, www.design-akademie-berlin.de


    Bilder

    einfach einfach
    einfach einfach
    design akademie berlin
    None


    Anhang
    attachment icon einfach einfach

    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten
    Kunst / Design
    überregional
    Schule und Wissenschaft, Studium und Lehre
    Deutsch


     

    einfach einfach


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).