idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
14.03.2019 15:22

Abschlusstagung "Zugangsbarrieren.Schule und Ausstellungspraxis rassismuskritisch hinterfragt"

Erik Zürn Öffentlichkeitsarbeit
IFAF Institut für angewandte Forschung Berlin

    Zugangsbarrieren.Schule und Ausstellungspraxis rassismuskritisch hinterfragt

    Mittwoch, 20. März 2019 / 9:30-18:30 Uhr

    W. M. Blumenthal Akademie - Klaus Mangold Auditorium
    Fromet-und-Moses-Mendelssohn-Platz 1, 10969 Berlin
    (gegenüber des Jüdischen Museums Berlin)

    Die Veranstaltung bildet den Abschluss des Forschungs- und Ausstellungsprojekts „Passkontrolle! – Leben ohne Papiere in Geschichte und Gegenwart“. Projektvorstellung, Vorträge und Podiumsdiskussionen kreisen um zentrale Fragestellungen des kollaborativen Forschens und Ausstellens an der Schnittstelle von Wissenschaft und Aktivismus zum Thema schulische Segregation.

    AM VORMITTAG werden historische und aktuelle Perspektiven auf Aus- und Einschlüsse in Schulen im Zusammenhang mit Zugehörigkeitsordnungen vorgestellt. Dr. Jane Weiß, Erziehungswissenschaftlerin an der Humboldt-Universität zu Berlin, hält eine Keynote zu rassistischen Zugangsbarrieren zu Schule aus einer bildungshistorischen Perspektive. Aktuelle Wechselwirkungen von Nicht-/Zugehörigkeit und schulischer Segregation werden im anschließenden Podi-umsgespräch beleuchtet.

    AM NACHMITTAG stehen das Sammeln, Ordnen, Archivieren und Ausstellen im Fokus – Praktiken, die immer noch häufig mit nationalen Mythenbildungen, der Exotisierung und ständigen Re-/Produktion „des Anderen“ einhergehen. Mit den Möglichkeiten und Grenzen einer dekolonialen/anti-rassistischen kuratorischen Praxis setzen wir uns in einem zweiten Podiumsgespräch am Nachmittag auseinander. Bonita Bennett, Direktorin des District Six Museums in Kapstadt, beschließt den Tag mit einer Keynote über das Museum als Ort für gesellschaftlichen Wandel.

    Die Ausstellung zum Projekt „Passkontrolle! – Leben ohne Papiere in Geschichte und Gegenwart“ ist vom 1. Februar bis zum 5. Mai 2019 im FHXB Friedrichshain-Kreuzberg Museum zu sehen. Im Anschluss geht sie in den Besitz des Ro-maniPhen Archivs über und kann dort ausgeliehen werden.


    Wissenschaftliche Ansprechpartner:

    Prof. Dr. Iman Attia
    Alice Salomon Hochschule Berlin
    attia@ash-berlin.eu


    Weitere Informationen:

    https://www.jmberlin.de/tagung-zugangsbarrieren-schule-und-ausstellungspraxis-ra...


    Anhang
    attachment icon PM Abschlusstagung 20.3.2019 "Zugangsbarrieren Schule und Ausstellungspraxis rassismuskritisch hinterfragt"

    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Studierende, Wissenschaftler
    Geschichte / Archäologie, Gesellschaft, Pädagogik / Bildung
    regional
    Forschungs- / Wissenstransfer, Schule und Wissenschaft
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay