idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
21.03.2019 13:43

Automatisiertes Fahren in Städten – Chance für den Verkehr oder Kollaps?

Sybille Wenke-Thiem Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Deutsches Institut für Urbanistik

    Herzliche Einladung zur nächsten Veranstaltung der "Difu-Dialoge zur Zukunft der Städte"

    Termin/Ort: Mittwoch, 10. April 2019, 17 Uhr, Difu Berlin

    Podium:
    · Dr. Ilja Radusch, Automotive Services and Communication Technologies
    (ASCT) des Fraunhofer-Instituts FOKUS
    · Martina Hertel, Difu

    Moderation: Tilman Bracher, Difu

    Die Chancen und Risiken des automatisierten Fahrens werden noch zu selten öffentlich und in grundlegenden Debatten aufgegriffen. Dabei haben Bundestag und Bundesrat bereits im Mai 2017 Regelungen zum Fahren von Autos mit hoch- und vollautomatisierter Fahrfunktion beschlossen. Für größere Städte verspricht besonders die Automatisierung bei Bussen und Bahnen Chancen, die Kapazität der Massenbeförderungsmittel weiter zu erhöhen. Neben Potenzialen im Bereich der Verkehrssicherheit ist jedoch unklar, ob automatisiertes Fahren nicht sogar zu einer erhöhten Verkehrsnachfrage führt und so den öffentlichen Raum in Ballungsräumen weiter verknappt – und die Nutzung für andere Zwecke verhindert. Droht mit der neuen Technologie ein Kollaps für den öffentlichen Raum?

    Veranstaltungsablauf:
    Die Vortrags- und Dialogreihe widmet sich verschiedenen aktuellen Themen zur "Zukunft der Städte". Je nach Themenschwerpunkt setzt sich der Kreis der Teilnehmenden aus Politik, Bundes- und Landesverwaltungen, Bezirksämtern, Stadtverwaltungen, Medien sowie anderen öffentlichen und privaten Einrichtungen unterschiedlich zusammen. Nach einem Input zum Thema (45-60 Minuten) startet die offene Diskussion (45-60 Minuten). Anschließend besteht die Möglichkeit zur Fortsetzung der Gespräche in lockerer Atmosphäre an Stehtischen.

    Anmeldung
    Die Veranstaltung ist öffentlich, die Teilnahme gebührenfrei. Aufgrund begrenzter Raumkapazitäten ist eine Anmeldung erforderlich. Die Platzvergabe erfolgt nach Eingang der Anmeldungen. In der Woche vor der Veranstaltung verschickt das Difu die Platzbestätigungen per Mail an die online Angemeldeten.
    www.difu.de/12181

    Ort/ÖPNV:
    Difu, Zimmerstraße 13-15, 10969 Berlin
    http://www.difu.de/institut/standort

    Poster: Muss noch aktualisiert werden!!
    https://difu.de/sites/difu.de/files/dialoge-poster-18-19-baulandentwicklung.jpg

    Öffentlichkeitsarbeit:
    Bitte beachten Sie, dass bei dieser öffentlichen Veranstaltung im Rahmen der Difu-Öffentlichkeitsarbeit evtl. Fotos bzw. Videoaufnahmen gemacht und veröffentlicht werden. Auch könnte es sein, dass teilnehmende Journalist/innen die Veranstaltung medial verwerten. Mit Ihrer Teilnahme an der Veranstaltung erklären Sie sich einverstanden, evtl. in den Aufnahmen sicht-/hörbar zu sein.

    Alle Einzelveranstaltungen:
    https://difu.de/taxonomy/term/352


    Wir freuen uns sehr auf Ihr Kommen!

    Mit freundlichen Grüßen
    i.A. Sybille Wenke-Thiem


    Kurzinfo: Deutsches Institut für Urbanistik
    Das Deutsche Institut für Urbanistik (Difu) ist als größtes Stadtforschungsinstitut im deutschsprachigen Raum die Forschungs-, Fortbildungs- und Informationseinrichtung für Städte, Kommunalverbände und Planungsgemeinschaften. Ob Stadt- und Regionalentwicklung, kommunale Wirtschaft, Städtebau, soziale Themen, Umwelt, Verkehr, Kultur, Recht, Verwaltungsthemen oder Kommunalfinanzen: Das 1973 gegründete unabhängige Berliner Institut - mit einem weiteren Standort in Köln - bearbeitet ein umfangreiches Themenspektrum und beschäftigt sich auf wissenschaftlicher Ebene praxisnah mit allen Aufgaben, die Kommunen heute und in Zukunft zu bewältigen haben. Der Verein für Kommunalwissenschaften e.V. ist alleiniger Gesellschafter des in der Form einer gemeinnützigen GmbH geführten Forschungsinstituts.


    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Deutsches Institut für Urbanistik (Difu)
    Sybille Wenke-Thiem
    Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Zimmerstraße 13-15, 10969 Berlin
    Telefon: +493039001209

    Telefax: +493039001130

    E-Mail: wenke-thiem@difu.de
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Difu-Website:
    http://www.difu.de
    Vernetzen Sie sich mit uns über Facebook:
    https://www.facebook.com/difu.de
    Difu im informationsdienst wissenschaft (idw)
    http://www.idw-online.de/de/pressreleases225
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Deutsches Institut für Urbanistik gGmbH
    Sitz Berlin, AG Charlottenburg, HRB 114959 B
    Geschäftsführer: Prof. Dr. Carsten Kühl, Dr. Busso Grabow
    Verteiler:
    Sie möchten keine Pressemitteilungen mehr erhalten? Bitte antworten Sie auf diese Mail einfach mit "Unsubscribe" im Betreff-Feld.
    Sie möchten regelmäßig über unsere Arbeit informiert werden?
    Berichte-, Presse- und Dialoge-Verteiler: www.difu.de/6674
    Difu-News: www.difu.de/newsletter
    RSS-Feeds: www.difu.de/47
    Facebook: www.facebook.com/difu.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Studierende, Wirtschaftsvertreter, Wissenschaftler
    Gesellschaft, Politik, Umwelt / Ökologie, Verkehr / Transport, Wirtschaft
    überregional
    Forschungs- / Wissenstransfer, wissenschaftliche Weiterbildung
    Deutsch


    Poster_Difu-Dialoge 10.04.19


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay