idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
10.04.2019 18:23

„Forschung aktuell 2019”: Spitzenforschung an der Hochschule Karlsruhe

Holger Gust M. A. Pressestelle
Hochschule Karlsruhe - Technik und Wirtschaft

    Der neue Jahresforschungsbericht präsentiert beeindruckende Ergebnisse und Projekte der angewandten Forschung in immenser Themenvielfalt

    Unter dem Titel „Forschung aktuell 2019“ legt die Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft ihren neuesten Jahresforschungsbericht vor. Auf insgesamt 100 Seiten vermitteln Professorinnen und Professoren der Hochschule Karlsruhe in 23 Beiträgen Einblicke in ihre aktuelle Forschungsarbeit. Die Hochschule Karlsruhe zählt zu den forschungsstärksten Hochschulen für Angewandte Wissenschaften in Baden-Württemberg. 2018 betrug das Projektvolumen in der Forschung insgesamt ca. 7,8 Mio. €.

    Viele Beiträge der neuen „Forschung aktuell“ stehen im Zeichen der wachsenden Mobilitätserwartungen und gesellschaftlichen Herausforderungen in einer sich rasant verändernden Welt. So verdeutlichen die Artikel der Rubrik „Digitale Mobilität“, wie sehr die unmittelbare Verfügbarkeit von Informationen durch Digitaltechnologie das gesellschaftliche Leben sowie das Wirtschafts- und Arbeitsleben verändert. Sozial-, sprach- und gesellschaftswissenschaftliche Forschung ist auch unter diesen Aspekten unverzichtbar und wird an der Hochschule Karlsruhe ebenfalls betrieben, wie die Beiträge der Rubrik „Gesellschaft in Bewegung“ eindrücklich aufzeigen. Weitere Beiträge bieten interessante Einblicke zur „Auto- und Verkehrsmobilität“, der sich die Hochschule Karlsruhe auf sehr vielseitige Weise in Forschungsprojekten widmet.

    Die neu erschiene Ausgabe der „Forschung aktuell“ enthält natürlich auch eine Vielzahl hochinnovativer Forschungsbeiträge aus den Ingenieurwissenschaften, vor allem zum Thema Energieeffizienz und Nachhaltigkeit. Letztlich dienen diese Anstrengungen einem Ziel: die durch Klimawandel, Umweltzerstörung und Ressourcenverbrauch bedrohten natürlichen Lebensgrundlagen zu bewahren. Die Artikel zu diesen Themen finden sich in der Rubrik „Umwelttechnik und Umweltanalytik“.

    Den Abschluss bildet die Rubrik „Schlaglichter“, die weitere Artikel zu hochaktuellen Forschungsergebnissen aus den unterschiedlichsten Fachbereichen enthält und nochmals das enorme Spektrum der Forschungstätigkeiten an der Hochschule Karlsruhe belegt.

    „Die ‚Forschung aktuell 2019‘ unterstreicht auf eindrucksvolle Weise die große Bandbreite und internationale Vernetzung der an der Hochschule Karlsruhe vorangetriebenen angewandten Forschung, die außerdem einen wichtigen Beitrag zum Technologietransfer leistet, indem sie ihre Forschungs- und Entwicklungsvorhaben in der Praxis umsetzt“, so Prof. Dr.-Ing. Franz Quint, Prorektor für Forschung, Kooperationen und Qualitätsmanagement der Hochschule Karlsruhe. „Die angewandte Forschung trägt für uns ganz wesentlich zur Profilbildung der Hochschule bei, schließlich können wir durch sie auch eine hochwertige Hochschulausbildung, insbesondere in den Masterstudiengängen, leisten.“

    Aufgrund des enormen Entwicklungspotenzials dieses Bereichs sowie dem immer stärker werdenden Wettbewerb zwischen den Hochschulen hat die Hochschule Karlsruhe eine Neuordnung der Forschungsstruktur und -organisation vorgenommen. Inhaltliche Kernpunkte waren die Institutsstruktur, die Mitsprache der Forscherinnen und Forscher, die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses und die Forschungsunterstützung. Gegenwärtig verfügt die Hochschule Karlsruhe über zehn qualitätsgesicherte und zentrale Forschungsinstitute. Der wissenschaftliche Beirat dient als Ideenforum und zur Beratung von Senat und Rektorat bei der strategischen Weiterentwicklung der Forschung an der Hochschule. Für die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses wurde ein Doktorandenkonvent gemäß Landeshochschulgesetz gegründet. Die Einrichtungen zur Forschungsunterstützung sind zu einer zentralen, von den Instituten unabhängigen Verwaltungseinheit, dem Center of Applied Research (CAR), zusammengelegt worden.

    58 Professorinnen und Professoren waren Ende 2018 an der Hochschule forschend tätig und wurden von 161 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie 98 studentischen Hilfskräften unterstützt. Insgesamt 99 laufende Promotionsverfahren wurden im vergangenen Jahr an der Hochschule Karlsruhe kooperativ in Form einer Individual- oder einer strukturierten Promotion betreut und 11 Doktoranden schlossen ihre Promotion 2018 ab.

    Die in einer Auflage von 3 000 Exemplaren erschienene „Forschung aktuell 2019“ soll insbesondere auch kleineren und mittleren Unternehmen die Dienstleistungsangebote der Hochschule in der Angewandten Forschung vorstellen, wodurch sich die Hochschule als Kooperationspartner für innovative Projekte empfiehlt.

    Das Foto auf der Titelseite zeigt das Ende letzten Jahres offiziell eröffnete Labor des Instituts für Ubiquitäre Mobilitätssysteme der Hochschule Karlsruhe. Das Team um Prof. Dr.-Ing. Thomas Schlegel entwickelt dort im Projekt SmartMMI ein Konzept zur Verbesserung der Informationsversorgung von Fahrgästen entlang ihrer Reisestrecke. Durch Kombination verschiedenster Datenquellen zu einer intelligenten Datenplattform werden ihnen zukünftig im öffentlichen Personenverkehr diese Daten situationsgerecht auf dann zusätzlich als Touchscreen dienenden Fenstern von Zügen und Stadtbahnen, sogenannten SmartWindows, oder auf dem Smartphone zur Verfügung stehen.

    Die „Forschung aktuell 2019“ kann kostenlos bei der Geschäftsstelle für Öffentlichkeitsarbeit und Marketing der Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft telefonisch (0721 925-1008) oder per E-Mail (sekretariat.goem@hs-karlsruhe.de) angefordert werden. Außerdem kann sie von der Hochschul-Website abgerufen und heruntergeladen werden: https://www.hs-karlsruhe.de/home/hochschule/ueber-uns/publikationen/forschung-ak...


    Weitere Informationen:

    https://www.hs-karlsruhe.de/home/hochschule/ueber-uns/publikationen/forschung-ak...


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, jedermann
    Elektrotechnik, Energie, Informationstechnik, Umwelt / Ökologie, Verkehr / Transport
    überregional
    Forschungsergebnisse, Wissenschaftliche Publikationen
    Deutsch


    Cover der „Forschung aktuell 2019"


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay