idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
15.04.2019 14:19

LEPPER Stiftung verschafft Stipendiaten der HSD Einblicke in die Berufswelt

Simone Fischer Informations- und Pressestelle
Hochschule Düsseldorf

    Die Stipendiaten der LEPPER Stiftung an der Hochschule Düsseldorf überzeugten sich von den vielfältigen und spannenden Geschäftsfeldern der Unternehmen, die unter dem Dach der Techniropa Holding GmbH in Daun (Vulkaneifel) ansässig sind.

    Bei dem Besuch handelte es sich um die erste Exkursion der LEPPER Stipendiaten zu Beginn des Sommersemesters 2019 an den Sitz der Unternehmen, an denen die LEPPER Stiftung als selbständige, unternehmensverbundene Stiftung zum Teil mit Gesellschaftsanteilen beteiligt ist.

    Die LEPPER Stiftung unterstützt die Hochschule Düsseldorf im Aufbau eines neuen Zentrums für Digitalisierung Düsseldorf (ZDD), das am Campus der Hochschule Düsseldorf (HSD) zum interdisziplinären Austausch unterschiedlichster Fachrichtungen im Bereich der Digitalisierungsprozesse entstehen wird. Als Ausstattungsspende erhält die HSD von der LEPPER Stiftung für die Dauer von fünf Jahren eine Anschubfinanzierung in Höhe von 70.000 € pro Jahr.
    Darüberhinaus fördert die LEPPER Stiftung die Digitalisierungsforschung und -lehre durch die Einrichtung einer neuen Siftungsprofessur an der HSD mit jährlich 80.000 € über die Dauer von fünf Jahren.

    Mit 30 vergebenen Deutschlandstipendien ist die LEPPER Stiftung seit dem Wintersemester 2018/19 auch größter Stipendiengeber an der Hochschule Düsseldorf (University of Applied Sciences) (HSD). Die LEPPER Stiftung möchte die Studierenden im Rahmen des LEPPER-Stipendiums nicht nur finanziell unterstützen, sondern sie auch mit den verschiedensten Wirtschaftszweigen innerhalb der Firmengruppe bekannt machen und aufzeigen, dass die Eifelregion für studentische Nachwuchskräfte viele interessante Arbeitgeber und spannende Berufsfelder bereithält.

    Die Unternehmen der Techniropa Holding GmbH stehen für beste Unterhaltungselektronik, feine Spirituosen, für einzigartige Möbel aus Weinbrettern und vieles mehr. So vielseitig sind die Geschäftsfelder der Techniropa Holding, deren Erfolgsgeschichte vor über 40 Jahren mit der Gründung der TPS TECHNITUBE Röhrenwerke GmbH in Daun begann. Heute gehören 16 Firmen an 11 Standorten in Deutschland, Europa und Asien mit rund 1.600 Beschäftigten zu der Techniropa Holding GmbH.

    In ihrer ersten Exkursion besuchten die Stipendiaten das TPS-Rohrwerk (OCTG) in Nerdlen, um einen unmittelbaren Eindruck von den Fertigungsprozessen bei einem weltweit operierenden Zulieferer für Raffinerien, Petrochemie und die Ölindustrie zu bekommen.

    In der örtlich benachbarten TechniForm GmbH konnten sich die Studierenden von den digitalisierten Fertigungsprozessen des Werkzeugbaus und des Kunststoffspritzgusses überzeugen.

    Das Angebot eines Stipendiengebers, wie der LEPPER Stiftung, neben der finanziellen Studienunterstützung auch Expeditionen zu Unternehmen anzubieten und dadurch Einblicke in die Berufswelt zu verschaffen, ist für angehende Berufstätige von besonderer Bedeutung. Daher sollte mit dieser ersten Exkursion nur der Grundstein für weitere Besuche am Sitz der Techniropa Holding GmbH gelegt werden.

    Über die LEPPER Stiftung:
    Die LEPPER Stiftung ist eine selbständige und gemeinnützige Stiftung bürgerlichen Rechts mit Sitz in Düsseldorf, die im Januar 2018 von der Stifterin Doris G. Lepper mit der Einbringung ihrer Gesellschaftsanteile an den Firmen TPS TechniTube Röhrenwerke GmbH (Daun), Eifelion GmbH (Daun) und TechniSat Digital GmbH Daun gegründet wurde. In den nächsten Jahren wird auch der alleinige Gesellschafter der Techniropa Holding GmbH, Peter Lepper, seine Gesellschaftsanteile an die LEPPER Stiftung stiften.
    Getreu dem Motto „GEMEINSAM ZUKUNFT STIFTEN“ möchte das Ehepaar Lepper mit der LEPPER Stiftung für künftige Generationen optimale Rahmenbedingungen schaffen, damit diese die große Verantwortung für die positive Gestaltung der Zukunft besser übernehmen können.
    Die LEPPER Stiftung erfüllt folgende gemeinnützige Satzungszwecke: Förderung der Bildung, der Wissenschaft und Forschung sowie des öffentlichen Gesundheitswesens und -pflege.
    Die LEPPER Stiftung wird vom Vorstand, dem Doris G. Lepper (Vorstandsvorsitzende) und Marc A. Prüm (Stellvertretender Vorstandsvorsitzender) angehören, vertreten. Als Geschäftsführerin der LEPPER Stiftung leitet Andrea Rätz-Schröder die operative Stiftungsarbeit. Das Kuratorium der LEPPER Stiftung (Aufsichts- und Beratungsgremium) ist mit Peter Lepper (Vorsitzender des Kuratoriums), Dr. med. Heinz-Josef Weis (Stellvertretender Vorsitzender des Kuratoriums) und Irene Roth (Mitglied des Kuratoriums) besetzt.
    Weitere Informationen und eine Übersicht über die bisher realisierten Projekte in der Region finden Sie auf der Homepage der LEPPER Stiftung unter www.lepper-stiftung.de.


    Weitere Informationen:

    http://www.lepper-stiftung.de
    http://www.hs-duesseldorf.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten
    Maschinenbau
    überregional
    Forschungs- / Wissenstransfer, Kooperationen
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay