idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
06.05.2019 14:21

BMEL sucht Ideen gegen das Ein- und Verschleppen von Schadorganismen an Pflanzen

Tassilo Frhr. v. Leoprechting Pressestelle
Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE)

    Durch die weltweite Produktion und den Handel mit Pflanzen und Pflanzenprodukten steigt die Gefahr, dass pflanzenschädigende Organismen ein- oder verschleppt werden. Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) fördert nun innovative Ideen, die die deutsche Land- und Forstwirtschaft davor schützen. Projektideen können bis zum 22. August 2019 beim Projektträger Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (ptble) eingereicht werden.

    Weltweit werden 40 Prozent aller Nahrungspflanzen von Schädlingen oder Krankheitserregern befallen, schätzen die Vereinten Nationen. Um die Ernährungssicherheit auch vor dem Hintergrund des Klimawandels zu erhalten, müssen diese Schadorganismen bekämpft und eingedämmt werden. Für die deutsche Landwirtschaft und ihre Wettbewerbsfähigkeit sind gesunde Pflanzen beispielsweise im Acker-, Garten- und Weinbau besonders wichtig.

    Im Fokus der Förderung stehen innovative Vorhaben, die der Entwicklung neuer Verfahren und Strategien zur Diagnose, zum Management und zur Bekämpfung von Quarantäneschadorganismen dienen. Ideen können von Verbünden aus Wissenschaft und Wirtschaft eingereicht werden. Eine Kooperation mit der Privatwirtschaft ist wünschenswert.

    Bewerbung bis zum 22. August 2019

    Projektskizzen können bis zum 22. August 2019, 24:00 Uhr, beim Projektträger Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (ptble) eingereicht werden.

    Hintergrund

    Mit dem Ausruf des „Internationalen Jahres der Pflanzengesundheit 2020“ durch die Generalversammlung der Vereinten Nationen soll weltweit das Bewusstsein für gesunde Pflanzen geschaffen werden. Durch die Entwicklung von Verfahren, die den Pflanzenschutzmitteleinsatz verringern, wird zudem der Nationale Aktionsplan zur nachhaltigen Anwendung von Pflanzenschutzmitteln (NAP) der Bundesregierung unterstützt.


    Weitere Informationen:

    https://www.ble.de/DE/Projektfoerderung/Foerderungen-Auftraege/Innovationen/Prog....


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Wissenschaftler
    Tier- / Agrar- / Forstwissenschaften, Umwelt / Ökologie
    überregional
    Forschungs- / Wissenstransfer, Forschungsprojekte
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay