idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
07.05.2019 08:37

NBS im Zeichen der Internationalität

Ines Koch Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Northern Business School

    Die Internationalisierung ist ein wichtiges Standbein der NBS Northern Business School – University of Applied Sciences. Nicht zuletzt Besuche aus dem Ausland dienen zum Austausch, zum Aufbau eines internationalen Netzwerks und zur Betrachtung verschiedener Thematiken aus unterschiedlichen kulturellen und gesellschaftlichen Perspektiven. In der vergangenen Woche konnte die Hochschule gleich zwei Besuchergruppen in Hamburg begrüßen: Eine Studiengruppe von der Wirtschaftsuniversität St. Petersburg und eine Gruppe der Team Academy, die zur Jyväskylä University of Applied Sciences (Finnland) gehört, fanden den Weg nach Hamburg.

    Am Donnerstag, 2. Mai, begrüßte die NBS eine Studierendengruppe von der Wirtschaftsuniversität einer der wohl traditionsreichsten Partnerstädte Hamburgs: St. Petersburg. Die Gruppe, bestehend aus circa zehn Studenten, kam an die NBS, um sich über die Hochschule und das deutsche Bildungssystem zu informieren. Im Anschluss fand eine Diskussionsrunde zu Fragestellungen wie etwa die Unterschiede in den Berufsperspektiven für Absolventinnen und Absolventen in Deutschland und Russland statt. Der Besuch konnte einen aktiven Beitrag dazu leisten, die Städtepartnerschaft zwischen den beiden Großstädten zu stärken und mit Leben zu füllen.

    Einen Tag später, am 3. Mai, besuchte eine Gruppe von Studierenden der Team Academy, die zur finnischen Jyväskylä University of Applied Sciences gehört, die Hamburger Hochschule. Die Studierenden stellten einen innovativen Lern-Ansatz der Team Academy vor, der sehr viel Engagement und Eigeninitiative erfordert. Denn: Die Studierenden gründen in kleinen Projektteams bereits ein Jahr nach Studienbeginn eine Firma, um dann in den folgenden zweieinhalb Jahren an eigenen Projekten zu arbeiten, in der freien Wirtschaft zu agieren und eigenes Geld zu verdienen. Der Besuch mündete in einen Workshop mit Prof. Dr. Carl Heinz Daube, der an der NBS die Professur für Finanzierung innehat, dem Team des International Office sowie Studenten, bei dem die Team-Academy-Studierenden ihre Ansätze zur Gruppenarbeit vorstellten und gemeinsam mit den Gastgebern erprobten.

    Beide Besuche konnten wieder einmal verdeutlichen, wie gewinnbringend der internationale Austausch für alle Beteiligten sein kann und wie wichtig es ist, sich als Hochschule international aufzustellen. Die NBS freut sich auf weitere Besuche und Erfahrungen.


    Originalpublikation:

    https://www.nbs.de/die-nbs/aktuelles/news/details/news/nbs-im-zeichen-der-intern...


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Lehrer/Schüler, Studierende
    fachunabhängig
    regional
    Buntes aus der Wissenschaft, Studium und Lehre
    Deutsch


    Finnische Studiengruppe zu Besuch


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay