idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
07.05.2019 09:08

Universität Konstanz erneut erfolgreich im CHE-Ranking

Julia Wandt Stabsstelle Kommunikation und Marketing
Universität Konstanz

    Universität Konstanz knüpft im aktuellen Ranking des Centrums für Hochschulentwicklung (CHE) an vergangene Erfolge an

    Auch im Jahr 2019 erzielt die Universität Konstanz ein gutes Ergebnis im Ranking des Centrums für Hochschulentwicklung (CHE): In den jüngst neu bewerteten Fächern Anglistik/Amerikanistik, Germanistik, Romanistik und Psychologie platziert sich die Universität Konstanz bei 45 gerankten Indikatoren 19 Mal in der Spitzengruppe, 26 Mal in der Mittelgruppe. Insgesamt wurden 72 Indikatoren ausgewertet, von denen allerdings 27 aufgrund zu niedriger Rücklaufraten bei den Studierenden (Anglistik/Amerikanistik und Romanistik) und zu geringer Anzahl an MasterabsolventInnen im Bezugszeitraum des Rankings (Anglistik/Amerikanistik, Germanistik und Romanistik) nicht für jedes Fach gruppiert und ausgewiesen werden konnten.

    Besonders hervorzuheben sind die Erfolge im Bereich Studium, in dem fünf Indikatoren pro Fach ausgewertet werden, darunter die internationale Ausrichtung der Bachelor- und Masterstudiengänge, die Möglichkeit, in angemessener Zeit einen Studienabschluss auf Bachelor- oder Masterniveau zu erlangen sowie die Unterstützung am Studienanfang. Die bewerteten Fächer erreichen in dieser Kategorie insgesamt neun Mal die Spitzengruppe, acht Mal die Mittelgruppe und in keinem Fall die Schlussgruppe. Insbesondere die Unterstützung am Studienanfang wird in drei der vier bewerteten Fächer als sehr positiv beurteilt. Diese sowie alle weiteren Ergebnisse sind im aktuellen ZEIT-Studienführer, der am 7. Mai 2019 veröffentlicht wurde, und online unter www.zeit.de/che-ranking nachzulesen.

    Beim CHE-Hochschulranking handelt es sich um einen fächerbezogenen, multidimensionalen Vergleich von etwa 300 Universitäten und Fachhochschulen, der jährlich für etwa ein Drittel der Fächer vorgenommen wird. Das Ranking basiert auf Studierendenbefragungen sowie auf Daten der Hochschulen aus den Bereichen Studium, Lehre und Forschung. 2019 wurden die folgenden Fächer aktualisiert: angewandte Naturwissenschaften, Anglistik/Amerikanistik, Architektur, Bau- und Umweltingenieurwesen, Elektrotechnik und Informationstechnik, Erziehungswissenschaft, Germanistik, Maschinenbau, Material-/Werkstoff- und Prozessingenieurwesen, Mechatronik, Psychologie, Romanistik und Verfahrenstechnik.

    Psychologie
    Die Konstanzer Psychologie schneidet im aktuellen CHE-Ranking besonders gut ab. Bei 21 gerankten Indikatoren platziert sie sich sieben Mal in der Spitzengruppe, 14 Mal im Mittelfeld. Das Studierendenurteil fällt besonders positiv in den folgenden Bereichen aus: Bibliotheksausstattung, IT-Infrastruktur sowie Unterstützung für das Auslandsstudium und beschert der Psychologie hier jeweils eine Spitzenpositionierung. Die Möglichkeit, in angemessener Zeit einen Bachelorabschluss zu erlangen, wird ebenfalls mit einer Spitzenbewertung hervorgehoben. Auch die Ergebnisse im Bereich Forschung sprechen für sich: Bei den Indikatoren „Drittmittel pro Wissenschaftler“, „Zitate pro Publikation“ sowie „Promotionen pro Professor“ erzielt das Fach jeweils eine Bestplatzierung.

    Anglistik/Amerikanistik
    Die Konstanzer Anglistik/Amerikanistik platziert sich 2019 mit drei von insgesamt 17 Indikatoren im Spitzenfeld, wobei aufgrund der sehr geringen Rücklaufrate von nur 13 Antworten bei 89 befragten Studierenden unter anderem keine Studierendenurteile berücksichtigt werden konnten. Im Bereich Studium werden jedoch die internationale Ausrichtung der Bachelor- und Masterstudiengänge sowie die Unterstützung am Studienanfang als hervorragend bewertet. Die Möglichkeit, in angemessener Zeit einen Bachelorabschluss zu erlangen, wird mit einem Platz in der Mittelgruppe belohnt.

    Germanistik
    In der Germanistik erzielt die Universität Konstanz bei ebenfalls 17 Indikatoren fünf Mal eine Spitzenposition und elf Mal eine Platzierung in der Mittelgruppe. Top-Bewertungen vergaben die Studierenden für die allgemeine Studiensituation, die Studierbarkeit, das Lehrangebot sowie die Unterstützung für ein Auslandsstudium. Auch bei der Unterstützung am Studienanfang positioniert sich die Germanistik im Spitzenfeld.

    Romanistik
    In der Romanistik fiel die Studierendenbeteiligung am CHE-Ranking ebenso wie in der Anglistik/Amerikanistik mit nur 11 Antworten sehr gering aus, weshalb auch in diesem Fach nur vier Indikatoren von insgesamt 17 in der Bewertung gruppiert und ausgewiesen werden konnten. Bei den vier gerankten Indikatoren im Bereich Studium erreicht die Romanistik allerdings auch gleich vier Mal eine Spitzenplatzierung: Besonders positiv werden die internationale Ausrichtung der Bachelor- und Masterstudiengänge, die Möglichkeit, in angemessener Zeit einen Bachelorabschluss zu erlangen, sowie die Unterstützung am Studienanfang hervorgehoben.

    Faktenübersicht:
    • Aktuelle Auswertung des CHE-Hochschulrankings, am 7. Mai 2019 im ZEIT-Studienführer 2019/2020 veröffentlicht.
    • Fächerbezogener, multidimensionaler Vergleich von etwa 300 Hochschulen in bis zu 40 Fächern, mit Daten zu etwa 2.600 Fachbereichen und 10.000 Studiengängen.
    • Jährlich wird ein Drittel der Fächer neu ausgewertet. 2019 wurden aktualisiert: angewandte Naturwissenschaften, Anglistik/Amerikanistik, Architektur, Bau- und Umweltingenieurwesen, Elektrotechnik und Informationstechnik, Erziehungswissenschaft, Germanistik, Maschinenbau, Material-/Werkstoff- und Prozessingenieurwesen, Mechatronik, Psychologie, Romanistik und Verfahrenstechnik.
    • Die Universität Konstanz positioniert sich bei 45 gerankten Indikatoren 19 Mal in der Spitzengruppe, 26 Mal in der Mittelgruppe. 27 der insgesamt 72 ausgewerteten Indikatoren aufgrund zu niedriger Rücklaufraten und zu geringer Anzahl an MasterabsolventInnen im Bezugszeitraum des Rankings nicht gruppiert und ausgewiesen.
    • Spitzenbewertungen besonders für die Unterstützung am Studienanfang (Anglistik/Amerikanistik, Germanistik, Romanistik) und die internationale Ausrichtung der Bachelor- und Masterstudiengänge (Anglistik/Amerikanistik und Romanistik).
    • Romanistik bei vier von fünf Indikatoren im Bereich Studium in der Spitzengruppe.
    • Psychologie erzielt zusätzlich zu vier Top-Bewertungen bei den Studierendenurteilen und im Bereich Studium in drei von vier gerankten Kategorien des Bereichs Forschung eine Bestplatzierung.
    • Alle Ergebnisse unter: www.zeit.de/che-ranking

    Kontakt:
    Universität Konstanz
    Kommunikation und Marketing
    Telefon: + 49 7531 88-3603
    E-Mail: kum@uni-konstanz.de

    - uni.kn


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten
    Psychologie, Sprache / Literatur
    überregional
    Wissenschaftspolitik
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay