Wie sicher ist autonomes Fahren?

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
16.05.2019 14:53

Wie sicher ist autonomes Fahren?

Stefanie Terp Stabsstelle Kommunikation, Events und Alumni
Technische Universität Berlin

    Gemeinsame Medieninformation von TU Berlin und Einstein Stiftung Berlin

    Veranstaltungsreihe „Einstein in the dome“: Vortrag und Diskussion mit Dr. Steffen Müller, Einstein-Professor an der TU Berlin, am 5. Juni 2019 im Zeiss-Großplanetarium

    Wie sieht ein automatisiertes Fahrzeug seine Umwelt? Welche Umgebungsinformationen nimmt es wahr, wie reagiert es darauf und was bedeutet das für den Passagier? Automatisierte Fahrzeuge sollen in Zukunft selbstständig Güter und Personen transportieren. Bis dies soweit ist, müssen die Vehikel allerdings noch viel lernen. Einstein-Professor Dr. Steffen Müller der TU Berlin erforscht die Fahrsicherheit und das Fahrverhalten in automatisierten Fahrzeugen. In seinem Vortrag nimmt er die Zuschauer*innen mit auf eine Rundfahrt durch virtuelle Landschaften in der Kuppel des Zeiss-Großplanetariums und versetzt sie in die Position des automatisierten Fahrzeugs, das sich die Umgebung mit seinen Sensoren erschließt.

    Zeit: 5. Juni 2019, 20.00 Uhr
    Ort: Zeiss-Großplanetarium, Prenzlauer Allee 80, 10405 Berlin

    Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

    Viele Menschen interessieren sich für Autos, doch kaum einer versteht sie so gut wie Prof. Dr. Steffen Müller. Seine Expertise in der Fahrwerkregelung und in Fahrerassistenzsystemen bringt der renommierte Forscher als Einstein-Professor an der TU Berlin ein. Dort leitet er das Fachgebiet Kraftfahrzeuge am Institut für Land- und Seeverkehr. An der TU Berlin schloss der Ingenieurwissenschaftler auch sein erstes Studium ab, danach forschte er an der Cambridge University und an der University of California, Berkeley. Vor seiner Berufung an die Universität Kaiserslautern arbeitete er am BMW-Forschungs- und Innovationszentrum in München.

    Der Vortrag mit anschließender Diskussion findet im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Einstein in the dome“ statt. Sie ist ein Gemeinschaftsprojekt der Stiftung Planetarium Berlin und der Einstein Stiftung Berlin, die in diesem Jahr ihr zehnjähriges Jubiläum begeht. In Analogie zur Reise zu den Sternen präsentieren herausragende Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler im Zeiss-Großplanetarium ihre Reise zu den neuesten Forschungserkenntnissen.

    Fotomaterial zum Download
    http://www.tu-berlin.de/?205276

    Weitere Informationen erteilt Ihnen gern:
    Prof. Dr. Steffen Müller
    TU Berlin
    Fachgebiet Kraftfahrzeuge
    Tel.: 030/314-72970
    E-Mail: steffen.mueller@tu-berlin.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Wissenschaftler, jedermann
    Umwelt / Ökologie, Verkehr / Transport
    überregional
    Buntes aus der Wissenschaft
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay