idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
23.05.2019 13:55

Wenn „Kwant-3“ im Frommannschen Garten in Jena landet

Axel Burchardt Abteilung Hochschulkommunikation/Bereich Presse und Information
Friedrich-Schiller-Universität Jena

    Einladung zum Pressegespräch am 29. Mai, 11 Uhr zur Vorabbesichtigung der neuen Ausstellung im FrommannschenSkulpturenGarten der Universität Jena

    Dr. Molrok alias Michael Ritzmann ist als prominenter Thüringer Graffiti-Künstler bekannt. Was darüber hinaus noch zu seinem Kunstschaffen gehört, wird in der neuen Ausstellung im FrommannschenSkulpturenGarten in Jena exemplarisch zu sehen sein. Ab dem 6. Juni, Vernissage am 5. Juni, wird dort „Kwant-3“ landen und dem Anwesen eine neue Seite abgewinnen. Denn der Ortsbezug ist für Dr. Molrok von grundlegender Bedeutung. Daher hat er für den FrommannschenSkulpturenGarten eine völlig neue Arbeit entworfen. Inspiriert von wissenschaftlichen Experimenten mit Pflanzen und Kristallen im Weltraum, untersucht er den Garten auf seinen sprichwörtlichen Untergrund. Daraus entstanden ist eine spektakuläre Installation zwischen Organischem und Anorganischem.

    Um den Medien vorab einen Einblick in die Schau zu ermöglichen, laden wir interessierte Journalistinnen und Journalisten zu einem Pressegespräch ein. Es findet statt am Mittwoch, dem 29. Mai, um 11.00 Uhr im Garten des Frommannschen Anwesens (Fürstengraben 18, 07743 Jena).

    Anwesend sein werden der Künstler Dr. Molrok, die Kuratorin Claudia Dell, Prof. Dr. Verena Krieger und Jürgen Conradi vom Kunstverein Jena.

    Interessierte Journalistinnen und Journalisten melden bitte ihre Teilnahme am Pressegespräch an – per Telefon 03641/931030 oder E-Mail an presse[at]uni-jena.de.
    Der Termin ist für Fotografen und Fernsehteams besonders geeignet.


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten
    Kunst / Design
    regional
    Pressetermine
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay