idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
05.06.2019 12:59

Digitales Management: Neuer Bachelorstudiengang startet

Christian Ernst Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Technische Universität Clausthal

    Clausthal-Zellerfeld. Im kommenden Wintersemester startet an der TU Clausthal der neue Bachelorstudiengang Digitales Management. Der Studiengang kombiniert eine vollwertige betriebswirtschaftliche Ausbildung mit der Entwicklung digitaler Kompetenzen auf zukunftsträchtigen Tätigkeitsfeldern wie dem Management digitaler Geschäftsmodelle oder der Analyse großer Datenmengen (Big Data) mit Hilfe moderner Methoden aus den Bereichen Data Science und Künstliche Intelligenz.

    Mit dem neuen Studienangebot reagiert die TU Clausthal auf die zunehmende Digitalisierung von Wirtschaft und Gesellschaft und bereitet zukünftige Manager auf die Herausforderungen der global vernetzten digitalen Arbeitswelt vor.

    Die fortschreitende Digitalisierung prägt alle Aspekte des gesellschaftlichen und geschäftlichen Lebens und verändert damit auch die Anforderungen an unternehmerisches Handeln. Über 80 Prozent der Beschäftigten in Deutschland nutzen in ihrer beruflichen Tätigkeit bereits digitale Informations- und Kommunikationstechnologien. Neue Geschäftsmodelle beruhen darauf, dass potenzielle Kunden ihre Daten bei der Nutzung digitaler Dienstleistungen im Internet zur Verfügung stellen. Daher legen Unternehmen immer größeren Wert auf digitale Kundenbeziehungen. Im Kontext der Industrie 4.0 entstehen Big Data jedoch nicht nur am Ende der Wertschöpfungskette bei Kunden, sondern auch in industriellen Prozessen, im Handel und in der Logistik.

    Die digitale Transformation von Wirtschaft und Gesellschaft stellt das Management in Unternehmen vor völlig neue Herausforderungen. Nur wenn die Entscheidungsträger mit dem digitalen Wandel Schritt halten können, bleiben ihre Unternehmen konkurrenzfähig. „Hier setzt der neue Studiengang Digitales Management an“, so Studienfachberaterin Prof. Inge Wulf: „Absolventinnen und Absolventen des Studiengangs verbinden fundierte betriebswirtschaftliche Kenntnisse mit den notwendigen digitalen Kompetenzen aus den Bereichen Informatik und Data Science, die in Veranstaltungen zur Wirtschaftsinformatik, zur Technischen Informatik und zum Big Data Management vermittelt werden.“

    Betriebswirte mit einer Spezialisierung im Bereich der Digitalisierung werden zukünftig besonders gute Einstiegs- und Karrierechancen besitzen. Im Zuge der digitalen Transformation entstehen in Unternehmen neue Rollen und Berufsbilder wie Chief Digital Officer, Data-Analyst, Digital Process Manager oder Customer Experience-Spezialist, für die die Absolventinnen und Absolventen des Studiengangs Digitales Management prädestiniert sind. Alternativ zum direkten Einstieg in den Beruf steht ihnen auch der Weg zu einem weiterführenden Masterprogramm (z. B. dem Master Technische Betriebswirtschaftslehre in der Studienrichtung Digitales Management) mit anschließender Promotion offen.

    Bewerbungen für den Start im Wintersemester sind ab sofort und bis zum 15. Oktober 2019 möglich. Weitere Informationen zum Studiengang Digitales Management unter: https://www.studium.tu-clausthal.de/studienangebot/wirtschaftswissenschaften/dig....


    Wissenschaftliche Ansprechpartner:

    Prof. Dr. Inge Wulf
    Institut für Wirtschaftswissenschaft
    Telefon: +49 5323 72-7646
    E-Mail: ba.digiman@tu-clausthal.de


    Weitere Informationen:

    https://www.studium.tu-clausthal.de/studienangebot/wirtschaftswissenschaften/dig...


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Lehrer/Schüler
    Informationstechnik, Wirtschaft
    überregional
    Studium und Lehre
    Deutsch


    Der innovative Studiengang kombiniert eine vollwertige betriebswirtschaftliche Ausbildung mit der Entwicklung digitaler Kompetenzen.


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay