idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
07.06.2019 12:44

An der KHM: Cheryl Morgan spricht über Gender in Art / Gendered Art

Dr. Juliane Kuhn Referat für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Kunsthochschule für Medien Köln

    Vortrag auf Englisch über die Darstellung von queeren Menschen und queerer Kunst
    an der Kunsthochschule für Medien Köln (KHM)
    Mittwoch, 12. Juni, 19.30 Uhr, Aula, Filzengraben 2, 50676 Köln, Eintritt frei

    Ausgehend von der nicht-binären und überwältigenden Vielfalt an Formen von Sexualität und Geschlechtsidentitäten im Tierreich untersucht der Vortrag der Schriftstellerin und Kritikerin Cheryl Morgan Darstellungen von queeren Menschen und queerer Kunst in der (Kunst-)Geschichte. Dabei spielt auch die Kunstpraxis einiger indigener Völker eine Rolle, die künstlerischen Ausdruck und geschlechtliche Identität miteinander verknüpfen. Schliesslich werden auch Darstellungsformen von Sexualität und Gender in Science-Fiction, Rollenspielen und Popkultur (z.B. Pose, The Danish Girl) betrachtet, die zum Teil überraschende Parallelen zum alten Griechenland und dem frühen islamischen Kaliphat aufweisen.

    Cheryl Morgan ist Schriftstellerin, Herausgeberin, Kritikerin und die Inhaberin von "Wizard’s Tower Press". Ihre Arbeiten wurden viermal mit dem HUGO-Preis der World Science Fiction Society ausgezeichnet. Ihre Forschungsgebiete umfassen die Darstellung von Transgender-Charakteren in spekulativer Literatur und die Geschichte von transgender Personen. Sie präsentiert ihre Arbeit auf verschiedenen wissenschaflichen Konferenzen in den Bereichen Literatur und Geschichte.
    Vortrag auf Einladung der Fächergruppe exMedia.


    Wissenschaftliche Ansprechpartner:

    https://www.cheryl-morgan.com/
    www.khm.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, jedermann
    fachunabhängig
    überregional
    Buntes aus der Wissenschaft
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay