idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project



Teilen: 
18.06.2019 14:31

Erste Masterabschlüsse Inklusion und Schule an der Universität in Koblenz

Bernd Hegen Referat Öffentlichkeitsarbeit
Universität Koblenz-Landau

    Die ersten Studierenden des Fernstudiengangs „Inklusion und Schule“ (M.A.) des Zentrums für Fernstudien und universitäre Weiterbildung (ZFUW) der Universität Koblenz-Landau haben ihr berufsbegleitendes Studium nach erfolgreichem Absolvieren aller Modulprüfungen und der Anfertigung der Masterarbeit abgeschlossen.

    Den akademischen Grad Master of Arts erlangten die Studierenden nach fünf Semestern Studium, dem erfolgreichem Abschluss aller Modulprüfungen und der Anfertigung der Masterarbeit. Mit dieser berufsbegleitenden Weiterqualifikation erweiterten die Studierenden ihre Fachkenntnisse auf wissenschaftlichem Niveau. Diese Lehrerinnen und Lehrer verfügen jetzt über die notwendigen Kompetenzen für die professionelle Umsetzung von Inklusion in Schule und Unterricht, können Schulentwicklungskonzepte an die Anforderungen von Inklusion anpassen und eine qualifizierte Zusammenarbeit mit Dritten organisieren.

    Eine Schule für alle ist eine aktuelle gesellschaftliche und politische Anforderung an das Personal in Schulen. Inklusion bedeutet, dass alle Menschen selbstbestimmt am gesellschaftlichen Leben teilnehmen und niemand separiert oder sogar ausgeschlossen wird. Dies heißt konkret für den Bildungssektor, dass es künftig alle Kinder mit und ohne Behinderung gemeinsam unterrichtet werden. Die Umsetzung dieser Forderung stellt die Schule vor neue Herausforderungen. Benötigt werden unter anderem Lehrer, die über die notwendigen Kompetenzen einer inklusiven Bildung verfügen und den Unterricht entsprechend der jeweiligen Bedürfnisse gestalten, die notwendigen Unterstützungsleistungen erkennen und in Zusammenarbeit mit Dritten einleiten können. Schulleitungen sind aufgefordert, bestehende Schulentwicklungskonzepte an die Anforderungen von Inklusion anzupassen und die Personal- und Einsatzplanungen an der „neuen Schule“, die eine für alle ist, auszurichten.

    Das Zentrum für Fernstudien und Universitäre Weiterbildung (ZFUW) an der Universität in Koblenz hat den interdisziplinären Studiengang als berufsbegleitendes Fernstudium konzipiert und bietet Absolventinnen und Absolventen von Lehramtsstudiengängen die Möglichkeit, sich neben dem Beruf oder familiären Verpflichtungen neue Kompetenzen anzueignen oder das vorhandene Wissen zu vertiefen. Mit dem Fernstudiengang “Inklusion und Schule“ wurde die Lücke zwischen den Inhalten der klassischen Lehrerausbildung und den Anforderungen, denen Lehrende an Schulen sich heute in der Praxis gegenübersehen, geschlossen.

    Informationen zum Fernstudiengang „Inklusion und Schule“ finden sich unter
    https://www.uni-koblenz-landau.de/de/zfuw/inklusion-und-schule oder
    bei Andrea Ulitzsch unter ulitzsch@uni-koblenz.de sowie 0261 287-1581.


    Wissenschaftliche Ansprechpartner:

    Claudia Ehrhardt
    Universität Koblenz·Landau
    Campus Koblenz
    Zentrum für Fernstudien und Universitäre Weiterbildung (ZFUW)
    Emil-Schüller-Str. 8
    56068 Koblenz

    Telefon: +49 (0)261 287-1500
    E-Mail: ehrhardt-claudia@uni-koblenz.de
    Internet: www.zfuw.org


    Weitere Informationen:

    https://www.uni-koblenz-landau.de/de/zfuw/inklusion-und-schule


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Lehrer/Schüler, Studierende, Wirtschaftsvertreter, Wissenschaftler, jedermann
    Gesellschaft, Pädagogik / Bildung
    überregional
    Studium und Lehre, wissenschaftliche Weiterbildung
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).