idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
02.07.2019 10:26

TU Berlin: Buch zur Vernetzungs-Konferenz „Bits & Bäume“ erscheint

Stefanie Terp Stabsstelle Kommunikation, Events und Alumni
Technische Universität Berlin

    Buchvorstellung am 3. Juli 2019 an der TU Berlin

    Erfolgreiches Crowdfunding machte Publikation zu Ideen und Ergebnissen der Konferenz mit sozial-ökologischer Perspektive auf Digitalisierung möglich

    Die Konferenz „Bits & Bäume“ (November 2018) bot knapp 2.000 Teilnehmer*innen in rund 130 Veranstaltungen auf zwölf Bühnen das bis dato größte Debattenforum für Digitalisierung und Nachhaltigkeit. Sie fand an der TU Berlin statt. Nach erfolgreichem Crowdfunding erscheint im Juli 2019 das Buch zur Konferenz „Was Bits und Bäume verbindet“.

    „Was Bits und Bäume verbindet“
    Einladung zur Buchvorstellung
    Zeit: Mittwoch, 3. Juli 2019, 19:00-20:30 Uhr
    Ort: Innovationsplattform EINS, Centre for Entrepreneurship der TU Berlin, Ernst-Reuter-Platz 1, 10587 Berlin (http://www.tu-berlin.de/?202710)

    Die Teilnahme ist begrenzt. Zur verbindlichen Anmeldung geht es hier:
    https://www.ioew.de/was-bits-und-baeume-verbindet/

    Die Buchvorstellung bietet die Gelegenheit, mit ausgewählten Autor*innen zu Themen wie Plattformkapitalismus, Software-Obsoleszenz oder freie Software zu diskutieren. Die Veranstaltung ist als Forum für Technologieentwickler*innen und Ökologie-Expert*innen sowie an Nachhaltigkeitsthemen Interessierte gedacht. Hier werden Perspektiven auf Digitalisierung verbunden, um den digitalen Wandel sozial und ökologisch zu gestalten.

    Zum Buch „Was Bits und Bäume verbindet“:
    In „Was Bits und Bäume verbindet“ geben über 50 Autor*innen Denk- und Handlungsanstöße für eine sozial-ökologische Transformation im digitalen Zeitalter. Das Buch, das von Anja Höfner und Vivian Frick des Instituts für ökologische Wirtschaftsforschung und der TU Berlin herausgegeben wird, vereint Grundlagen- und Hintergrundwissen zur Digitalisierung und gibt Handlungstipps für einen kritischen Umgang mit digitalen Technologien und für sozial-ökologische Praktiken. In Beiträgen zu Themen wie Produktions- und Arbeitsbedingungen in China und im globalen Süden, Software-Obsoleszenz, Gefahren des Smart Everything oder Potenzialen öffentlicher Daten finden sich viele Herzensthemen von Tech- und Ökoszene wieder: Menschenrechte, Ökologie, Datenschutz, Verteilungsgerechtigkeit oder das Gute Leben. Daneben werden Initiativen, Projekte und Unternehmen portraitiert, die bereits konkrete Alternativen anbieten. Es erscheint am 4. Juli 2019 im oekom Verlag als Buch und online als Open Access-Publikation.

    Bei Fragen zum Buch wenden Sie sich bitte an Anja Höfner: anja.hoefner@ioew.de.

    Zur Konferenz „Bits & Bäume“:
    Die Konferenz „Bits & Bäume“ fand im November 2018 als neuartige Konferenz an der TU Berlin statt und thematisierte Zusammenhänge zwischen Digitalisierung und Nachhaltigkeitsaspekten. Teilnehmende aus Wissenschaft, Politik, Wirtschaft und der Zivilgesellschaft tauschten sich über ihre Perspektiven auf Digitalisierung aus – wissenschaftliche Forschung traf dabei auf Aktivist*innen und gemeinwohlorientierte Projekte.
    Für weiterführende Informationen:
    https://bits-und-baeume.org
    https://www.nachhaltige-digitalisierung.de/was-bits-und-baeume-verbindet.html

    Weitere Informationen erteilt Ihnen gern:
    Prof. Dr. Tilman Santarius
    TU Berlin
    Fachgebiet Sozial-ökologische Transformation
    Einstein Center Digital Future
    Tel.: 030 314-78869
    E-Mail: santarius@tu-berlin.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Studierende, Wissenschaftler, jedermann
    Informationstechnik, Medien- und Kommunikationswissenschaften
    überregional
    Buntes aus der Wissenschaft, Wissenschaftliche Publikationen
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay