idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
11.07.2019 14:25

Ein Fest für Groß und Klein: 360° POLARSTERN Familientag

Thomas Joppig Kommunikation
Deutsches Schifffahrtsmuseum - Leibniz-Institut für Maritime Geschichte

    Sonntag, der 21. Juli, steht im Deutschen Schifffahrtsmuseum / Leibniz-Institut für Maritime Geschichte (DSM) im Zeichen der Familie und der Forschung rund um „Wasser und Eis“. Innerhalb der aktuellen Sonderausstellung „360° POLARSTERN – eine virtuelle Forschungsexpedition“ warten beim Familientag von 11 bis 17 Uhr ein spannendes Programm und tolle Mitmach-Aktionen auf große und kleine Gäste.

    Ein Programm-Highlight bieten Physikanten & Co. Sie sind mit einem Team aus Naturwissenschaftlern, Schauspielern und Moderatoren vor Ort. Mit ihrer spektakulären Physik- und Wissenschaftsshow haben sie bereits mehr als 750.000 Zuschauer begeistert. Fürs Fernsehen baut das Team zudem eindrucksvolle Experimente, unter anderem für „Galileo“, „Frag doch mal die Maus“ oder „Wer weiß denn sowas XXL“. Wie schon Harald Lesch oder Ranga Yogeshwar wurden die Physikanten für ihre Arbeit mit der Medaille für naturwissenschaftliche Publizistik der Deutschen Physikalischen Gesellschaft (DPG) ausgezeichnet. Besucher erleben um 13 und 16 Uhr spannende Experimente, verblüffende Effekte und intelligente Comedy zum Thema „Wasser und Eis“.

    Zuvor – ab 11 Uhr – sind seltene Bewegt-Bilder im DSM zu sehen: Sie stammen aus einem Stumm-Dokumentarfilm über die Arktisexpedition von Alfred Wegener 1930/31, dem deutschen Meteorologen, Polar- und Geowissenschaftler. Komponist und Pianist Ezzat Nashashibi hat eigens für den Familientag ein Musikstück komponiert, um den Film live zu vertonen. In seinen musikalischen Begleitungen beschränkt er sich meist nicht auf die Tastatur des Klaviers. Je nach Film kommen zusätzliche Instrumente zum Einsatz, außerdem spezielle Spieltechniken wie Inside-Playing auf den Saiten des Klaviers oder auch Präparationen, die den Klangreichtum erheblich vergrößern.

    Außerdem werden Besatzungsmitglieder der POLARSTERN über ihre Arbeit an Bord sprechen und den Fragen der Gäste Rede und Antwort stehen: Wie wird auf der POLARSTERN geforscht, gefahren, gelebt? Innerhalb der Veranstaltungsreihe „Angeheuert! Berufe an Bord“ können Interessierte um 12 und 15 Uhr jeweils eine halbe Stunde mit der AWI-Wissenschaftlerin Dr. Sandra Tippenhauer und dem ersten Offizier Steffen Spielke ins Gespräch kommen.

    Neben den großen Höhepunkten können Jung und Alt kleine Mitbringsel für daheim basteln, denn zahlreiche Aktionen laden den ganzen Tag zum Mitmachen ein. Die Besucher haben zudem die Möglichkeit, sich innerhalb der Virtual-Reality-Sonderausstellung zur POLARSTERN selbst auf Forschungsreise zu begeben: VR-Brille auf uns rein ins Abenteuer.

    Der Familientag ist im Eintritt enthalten. Weitere Informationen zum Rahmenprogramm der Sonderausstellung: http://www.dsm.museum/polarsternprogramm

    Bildmaterial (Bei Berichterstattung zum Thema zum freien Abdruck):
    https://www.dsm.museum/index.php?id=781&no_cache=1

    http://physikanten.de/mix/physikanten-meere-und-ozeane-foto-joe-kramer--physikan...

    Allgemeines Bildmaterial:
    https://cloud.dsm.museum/s/KYgbfMmj8yESxXj
    Passwort: DSM2019

    Pressekontakt:
    Deutsches Schifffahrtsmuseum
    Leibniz-Institut für Maritime Geschichte
    Thomas Joppig
    Leitung Kommunikation
    T +49 471 482 07 832
    joppig@dsm.museum

    Über das Deutsche Schifffahrtsmuseum / Leibniz-Institut für Maritime Geschichte:
    Die wechselvolle Beziehung zwischen Mensch und Meer zu erforschen und in Ausstellungen erlebbar zu machen – das hat sich das Deutsche Schifffahrtsmuseum / Leibniz-Institut für Maritime Geschichte (DSM) in Bremerhaven zur Aufgabe gemacht. Es ist eines von acht Leibniz-Forschungsmuseen in Deutschland. Mit seinen mehr als 80 Mitarbeitenden und Auszubildenden und rund 8000 Quadratmetern überdachter Ausstellungsfläche zählt es zu den größten maritimen Museen Europas. Zurzeit befindet sich das DSM im Wandel und verbindet eine Gebäudesanierung sowie den Bau eines Forschungsdepots mit einer umfassenden Neukonzeption aller Ausstellungs- und Forschungsbereiche. Während dieser bis 2021 andauernden Phase bleibt das Haus geöffnet – mit einem vielfältigen Programm, wechselnden Sonderausstellungen und Veranstaltungen. Auch die mehr als 600 Jahre alte Bremer Kogge und die Museumsschiffe im Außenbereich können weiterhin besichtigt werden.
    Forschungsprojekte am DSM werden durch namhafte nationale und internationale Förderprogramme unterstützt. Als attraktiver Arbeitsort für junge und berufserfahrene Talente in der maritimen Forschung unterhält das DSM vielfältige Kooperationen mit Universitäten, Hochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen.
    Unterstützung erfährt das Museum nicht zuletzt von den fast 3000 Mitgliedern des „Fördervereins Deutsches Schifffahrtsmuseum e.V.“ Dieser sowie das „Kuratorium zur Förderung des Deutschen Schifffahrtsmuseums e.V.“ hatten einst die Eröffnung des Hauses im Jahr 1975 vorangetrieben und begleiten es nun auf seinem Zukunftskurs.
    Für weitere Informationen: https://dsm.museum/ueber-uns


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Lehrer/Schüler, Studierende, Wissenschaftler
    Geschichte / Archäologie, Umwelt / Ökologie, Verkehr / Transport
    überregional
    Buntes aus der Wissenschaft
    Deutsch


    360° POLARSTERN Familientag


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay