Neuer Bachelorstudiengang „Wirtschaft, Gesellschaft, Innovation“ an der Alanus Hochschule

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
12.07.2019 15:10

Neuer Bachelorstudiengang „Wirtschaft, Gesellschaft, Innovation“ an der Alanus Hochschule

Felix Cornelsen Hochschulkommunikation
Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft

    Die Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft erweitert ihr Studienangebot und stärkt ihr Profil im Fachbereich Wirtschaft: Wer sich mit Herausforderungen in Wirtschaft und Gesellschaft beschäftigen und für innovative, sozial und ökologisch nachhaltige Unternehmen arbeiten möchte, kann in Alfter bei Bonn ab dem kommenden Herbstsemester den Bachelorstudiengang „Wirtschaft, Gesellschaft, Innovation“ studieren. Der Studiengang wird aktuell akkreditiert. Das Bachelorstudium vermittelt vor allem Kompetenzen und betriebswirtschaftliches Wissen in Mitarbeiterführung, innovativen Arbeits- und Führungskulturen sowie im Management von Innovationen. Das Vollzeitstudium dauert sechs Semester.

    „Immer mehr Unternehmen haben erkannt, welch zentrale Rolle die Arbeits- und Führungskultur für die Innovationskraft von Unternehmen spielt. Sie sind auf der Suche nach jungen, kreativen Menschen, die schon in ihrem Studium umfassende Kompetenzen in diesem Bereich entwickeln konnten. Mit dem neuen Studiengang bieten wir unseren Studierenden die Möglichkeit, sich noch intensiver als in unserem bestehenden BWL-Studiengang mit der Lösung gesellschaftlicher Probleme durch Organisationen und Unternehmen zu beschäftigen“, sagt Dirk Battenfeld, Professor für Betriebswirtschaftslehre und Dekan des Fachbereichs Wirtschaft. Im Laufe ihres Studiums können die Studierenden aus einer Vielzahl von Fächern wählen, um ihre Kompetenzen zu vertiefen. „Das Angebot von Wahlfächern wie Green Human Ressource Management, Social Banking oder Marketing und Konsumkritik ist in dieser Form einmalig in einem Bachelorstudiengang“, so Battenfeld. Der managementorientierte Studiengang bereitet auf den Berufsstart in den kreativen Bereichen der Wirtschaft – wie etwa im Personalbereich oder im Marketing – vor. „Wer zum Beispiel in einem jungen Start-up aus dem Bereich des Sozialunternehmertums, in einer NGO oder in der Personalabteilung eines Großunternehmens arbeiten möchte, für den ist der Studiengang genau das Richtige.“

    „Wirtschaft, Gesellschaft, Innovation“ ist ein praxisorientiertes Studium. In den Veranstaltungen berichten regelmäßig Manager und Führungskräfte aus Unternehmen und Organisationen aus ihrem Arbeitsalltag. „Außerdem bieten wir Praxisprojekte in Kooperation mit Unternehmen an. Wir unterstützen unsere Studierenden auch gerne bei ihrer Suche nach einem Praktikumsplatz für die Semesterferien.

    Studieninteressierte können sich ab sofort bewerben. Wer den neuen Studiengang zunächst einmal näher kennenlernen möchte, kann nach individueller Absprache Kurse besuchen, sich mit Dozenten und Studierenden austauschen und beraten lassen. Weitere Informationen zum Studium und Bewerbungs- und Aufnahmeverfahren gibt es unter www.alanus.edu/studium-bwl. Neben dem neuen Bachelorstudium „Wirtschaft, Gesellschaft, Innovation“ bietet die Alanus Hochschule einen Bachelorstudiengang Betriebswirtschaftslehre unter dem Motto „Wirtschaft neu denken“ und den Bachelorstudiengang „Nachhaltiges Wirtschaften“ an. Bei geeigneter Belegung der Wahlfächer ist es möglich, zwischen allen Bachelorstudiengängen bis zum 3. Semester ohne Verlängerung der Studiendauer zu wechseln.

    Über die Alanus Hochschule
    Die Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft ist eine staatlich anerkannte Kunsthochschule in Alfter bei Bonn. Wichtiger Teil des Konzepts der Hochschule ist die Begegnung von Kunst und Wissenschaft. Sie vereinigt unter ihrem Dach Studiengänge aus den Bereichen Architektur, Bildende Kunst, Schauspiel, Eurythmie, Kunsttherapie, Pädagogik und Betriebswirtschaftslehre. Der Blick über den Tellerrand des eigenen Studienfachs ist ein wesentlicher Teil des Bildungskonzepts der Alanus Hochschule. Alle Studierenden besuchen das fach- und jahrgangsübergreifende „Studium Generale“. Zu den konkreten Disziplinen des kulturwissenschaftlichen Ergänzungsstudiums gehören unter anderem Erkenntnis- und Wissenschaftstheorie, Philosophie- und Kulturgeschichte sowie Kunstwissenschaft. Zurzeit sind rund 1500 Studierende eingeschrieben, die von etwa 65 Professoren betreut werden. Alle Abschlüsse der Alanus Hochschule sind staatlich anerkannt.


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Lehrer/Schüler, Studierende, jedermann
    Gesellschaft, Philosophie / Ethik, Wirtschaft
    überregional
    Studium und Lehre
    Deutsch


    Das neue Bachelorstudium vermittelt vor allem Kompetenzen und betriebswirtschaftliches Wissen in Mitarbeiterführung, innovativen Arbeits- und Führungskulturen sowie dem Management von Innovationen.


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay