idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore



Teilen: 
16.07.2019 10:37

Erfolg: Forschungsdatenzentrum Qualiservice akkreditiert

Sarah Batelka Pressestelle
Universität Bremen

    Der Rat für Sozial- und Wirtschaftsdaten (RatSWD) akkreditiert das Forschungsdatenzentrum Qualiservice am SOCIUM-Forschungszentrum Ungleichheit und Sozialpolitik der Universität Bremen. Der RatSWD ist unabhängiger Beirat der Bundesregierung und engagiert sich für eine Optimierung der Infrastrukturen für Forschungsdaten. Qualiservice eröffnet sich mit der Akkreditierung die Möglichkeit, die Interessen der qualitativen Forschung auf wissenschaftspolitischer Ebene zu stärken.

    Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) fördert seit einem Jahr die Vorbereitungen, Qualiservice als Forschungsdatenzentrum zu verstetigen, das sensible Daten aus der qualitativen Sozialforschung archiviert. Als „living archive“ unterstützt Qualiservice Forscherinnen und Forscher in ihren Forschungsprojekten dabei, ihre Forschung zu dokumentieren. Ziel ist es, die Forschungsmaterialien, die in den Projekten entstehen, für die Arbeit anderer Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen bereitzustellen. Besonders interessant ist, dass es damit zukünftig möglich wird, über lange Zeitspannen hinweg – unabhängig von der Primärstudie – Themenstellungen aus der Sozialforschung zu untersuchen und zu vergleichen.

    Safe Center zum Schutz von Daten

    Als akkreditiertes Forschungsdatenzentrum (FDZ) arbeitet Qualiservice zukünftig im Ständigen Ausschuss Forschungsdateninfrastruktur des RatSWD mit. Circa 30 zumeist mit quantitativen Daten arbeitenden FDZen für Sozial- und Wirtschaftsdaten entwickeln in spezifischen Arbeitsgruppen die bestehende Forschungsdateninfrastruktur in Deutschland weiter. Die Akkreditierung eröffnet Qualiservice nun die Perspektive, sich in diesem Gremium für die Belange der qualitativen Forschung zu engagieren und die besonderen Anforderungen zu etablieren, die der Zugang für die Sekundärnutzung zu sensiblen Forschungsdaten mit sich bringt. Voraussetzung für die Akkreditierung war, dass das Forschungsdatenzentrum den Kriterien des RatSWD hinsichtlich Datensicherheit und –qualität entspricht und in die Wissenschaftsgemeinde eingebunden ist.

    Qualitative Forschungsmaterialien, die Qualiservice bereitstellt, dokumentieren beispielsweise Interviews oder Beobachtungen. Sie können in Schriftform als Protokoll oder Transkript vorliegen, aber auch als Audio-, Bild- oder Videodatei. Diese Dokumentationen enthalten in der Regel personenbezogene Daten, da die Interviewten oder Beobachtungspersonen die Forscherinnen und Forscher an ihrer Lebenswelt teilhaben lassen. Um die persönlichen Daten der Forschungsbeteiligten zu schützen, hat Qualiservice sichere Arbeitsabläufe und einen Safe Center eingerichtet. Im Safe Center führt Qualiservice Maßnahmen zum Schutz der Daten durch und schließt die Vorbereitungen für die Sekundärnutzung ab. Ein Arbeitsplatz für Gastwissenschaftlerinnen und –wissenschaftler ermöglicht die Forschung direkt vor Ort. Stärker anonymisierte Datensätze dürfen die Sekundärnutzerinnen und –nutzer auch extern beforschen. Der Zugang zu den Daten wird prinzipiell vertraglich geregelt und kann nur für wissenschaftliche Zwecke erlangt werden.

    Qualiservice: am SOCIUM angesiedelt

    Die Organisation eines qualitätsorientierten FDZ setzt die nationale und internationale Vernetzung voraus. Resultat der intensiven Kooperationen war zuletzt die Einrichtung eines eigenen DFG-geförderten Bereichs für die ethnologischen Fächer und die Beteiligung an einem BMBF-geförderten Projektverbund zur Qualitätssicherung und Referenzierbarkeit bereitgestellter Forschungsmaterialien am Beispiel von Bildungsdaten.

    Qualiservice ist am SOCIUM-Forschungszentrum Ungleichheit und Sozialpolitik der Universität Bremen angesiedelt und wird von Prof. Dr. Betina Hollstein geleitet. Die Archivierung und Bereitstellung der Forschungsmaterialien wird zusammen mit dem zertifizierten Weltdatenzentrum PANGAEA und der Staats- und Universitätsbibliothek Bremen (SuUB) organisiert. Für Mixed-Methods-Studien wird zusammen mit der GESIS – Leibniz Institut für Sozialwissenschaften ein gemeinsamer Arbeitsprozess eingerichtet. Seit 2019 arbeitet Qualiservice als Teil des Fachinformationsdienstes Sozial- und Kulturanthropologie (FID SKA) außerdem eng mit der Universitätsbibliothek der Humboldt Universität zu Berlin zusammen.


    Wissenschaftliche Ansprechpartner:

    Prof. Dr. Betina Hollstein
    SOCIUM Research Center on Inequality and Social Policy
    Mary-Somerville-Straße 9
    28359 Bremen
    Phone: +49 421 218-58512
    E-mail: betina.hollstein@uni-bremen.de


    Weitere Informationen:

    https://www.uni-bremen.de/de/universitaet/presse/aktuelle-meldungen/detailansich...


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Wissenschaftler
    Ernährung / Gesundheit / Pflege, Gesellschaft, Kulturwissenschaften, Pädagogik / Bildung, Politik
    überregional
    Organisatorisches
    Deutsch


    Qualiservice ist am SOCIUM-Forschungszentrum Ungleichheit und Sozialpolitik der Universität Bremen angesiedelt


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).