TU Freiberg Ausgründung "RMF Tech" nominiert für europäischen Start-up-Preis der Circular Economy

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
09.09.2019 09:30

TU Freiberg Ausgründung "RMF Tech" nominiert für europäischen Start-up-Preis der Circular Economy

Luisa Rischer Pressestelle
Technische Universität Bergakademie Freiberg

    Das Start-up RMF Tech GmbH i.G. der Technischen Universität Bergakademie Freiberg hat sich erfolgreich für den Green Alley Award 2019 beworben und gehört zu den 6 Finalisten von 274 Bewerbern aus ganz Europa. Das junge Start-up steht kurz vor dem Markteintritt und ist eine Ausgründung aus dem Institut für Technische Chemie an der TU Freiberg. Die Geschäftsidee ist eine einzigartige Technologie, die es ermöglicht, Metalle wie Indium, Gallium, Germanium aus Reststoffen zu extrahieren und diese wiederum dem Markt in Handelsqualität zur Verfügung zu stellen. Die dadurch ermöglichte Schließung der Rohstoffkreisläufe kann künftig einen bedeutenden Beitrag zur Circular Economy in Europa leisten.

    Das Gründerteam hat sich im Juni 2019 mit der RMF-Technologie und dem Geschäftsmodell für die Vergabe des Green Alley Awards beworben. Initiiert wurde der Preis durch die Landbell Group, ein internationaler Umweltdienstleister und Berater für Compliance in den Bereichen Umwelt und Chemikalien, die ihn 2014 ins Leben ruf. Starke Partner wie Seedmatch, Deutschlands Crowdfunding-Pionier für Startup-Investments, unterstützen den Green Alley Award und damit die Förderung nachhaltiger Geschäftsideen.

    Ziel des Wettbewerbs und der Verleihung des Green Alley Awards ist die Auszeichnung von Start-ups, die vielversprechende Lösungen in den Bereichen Recycling, Digital Circular Economy und Abfallvermeidung gefunden haben und kurz vor Markteintritt stehen oder sich bereits in der Wachstumsphase befinden.

    Am 17. Oktober wird das Team von RMF die Technologie und das Geschäftsmodell einer Jury in Berlin vorstellen.


    Wissenschaftliche Ansprechpartner:

    Christina Thölke (Kaufmännische Leitung RMF Tech GmbH i.G.), Tel. 03731/39-4373


    Weitere Informationen:

    http://www.rmf-tech.com (Pojektwebseite Start-up)
    http://www.green-alley-award.com (Webseite Green Alley Award)


    Anhang
    attachment icon Logos der Fördermittelgeber

    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Wissenschaftler
    Chemie, Physik / Astronomie, Umwelt / Ökologie, Wirtschaft
    überregional
    Forschungs- / Wissenstransfer, Wettbewerbe / Auszeichnungen
    Deutsch


    Gießen eines Indiumbarrens, der mit Hilfe der RMF-Technologie aus Reststoffen extrahiert wurde.


    Zum Download

    x

    Das Gründerteam der RMF Tech Gmbh i.G.: (v.l.) Robin Hofmann, Christina Thölke, Radek Vostal und Martin Reiber


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay