idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
11.09.2019 10:29

„Die Kreisläufe schließen?!“ – Öffentliche Ringvorlesung startet am 17.10. an der h_da

Simon Colin Hochschulkommunikation
Hochschule Darmstadt

    Darmstadt – Um Kreislaufwirtschaft, die Circular Economy, geht es in der aktuellen Ringvorlesung „Darmstadt: Die Kreisläufe schließen?!“ der „Initiative: Nachhaltige Entwicklung“ (i:ne) an der Hochschule Darmstadt (h_da). Fachleute aus Wissenschaft und Praxis schauen mit ihrem Blick auf den Lebensweg von Produkten, Anlagen oder Gebäuden. Dabei geht es ihnen um die Frage, wie Circular Economy zu einer nachhaltigen Entwicklung in der Region beiträgt und was an einer Umsetzung technisch und gesellschaftlich herausfordernd ist. An die Vorträge schließen sich Diskussionen mit dem Publikum an.

    Die Veranstaltungsreihe findet statt im „Haus der Energie“ an der h_da (Holzhofallee 38). Auftakt ist am Donnerstag, 17. 10., um 18.00 Uhr. Die Reihe endet im Februar 2020. Der Eintritt zu den jeweils 90-minütigen Vorträgen ist frei. Lehrende und Studierende aus der hochschulweiten „Initiative Nachhaltige Entwicklung (i:ne) konzipieren und veranstalten die Ringvorlesung unter breiter Beteiligung der h_da-Fachbereiche. Flankierend zur Ringvorlesung arbeiten sich die Studierenden tiefer in die Thematik ein und bewerten, wie eine Circular Economy zu einer nachhaltigen Entwicklung beitragen kann. Die Ergebnisse präsentieren sie zum Abschluss der Ringvorlesung.

    Was?
    Ringvorlesung „Darmstadt: Die Kreisläufe schließen? Herausforderung Nachhaltige Entwicklung“

    Wo?
    Hochschule Darmstadt
    Haus der Energie
    Holzhofallee 38, Raum 0.13 (Erdgeschoss)
    64295 Darmstadt

    Wann?
    Jeweils donnerstags von 18.00 Uhr bis 19.30 Uhr. Der Eintritt ist frei.

    Das Programm im Oktober und November:

    17. Oktober
    Einführung – Was bitte ist eine Circular Economy?
    Antworten geben Expertinnen und Experten der h_da aus unterschiedlichsten Bereichen: Umweltrechtlerin Prof. Dr. Anja Hentschel, Umweltingenieurin Prof. Dr. Iris Steinberg, Industriedesigner Prof. Tom Philipps und Umwelttechniker Prof. Dr. Sven Linow.

    24. Oktober
    Das Circular Economy-Package der EU
    Referent ist Prof. Dr. Helmut Maurer, Experte für Abfallmanagement und Recycling bei der Generaldirektion Umwelt der Europäischen Kommission.

    31. Oktober
    Circular Economy und Design
    Dazu sprechen Jonas Rehn und weitere Studierende des Studiengangs Industriedesign an der Hochschule Darmstadt.

    7. November
    Eco Design im Lebensmittelhandel
    Referentinnen sind Isabell Kuhl vom Alnatura-Qualitätsmanagement und Aischa Lipp, Studentin am Fachbereich Gesellschaftswissenschaften der h_da.

    14. November
    Praktische Umsetzung der Produktverantwortung von Herstellern
    Es referieren Thomas Fischer, Head of Market Intelligence & Governmental Affairs beim Mainzer Umwelt- und Entsorgungsspezialisten Landbell, und Johannes Döring, Absolvent der h_da.

    21. November
    Analyse eines Sharing-Konzepts in Darmstadt
    Vorgestellt von Studierenden der Hochschule Darmstadt aus den Studiengängen Umweltingenieurwesen und Risk Assessment and Sustainability Management.

    28. November
    Kreisläufe in der Bioökonomie – Fallbeispiel “Combi4products“
    Mit Atessa Vogt aus dem Studiengang Umweltingenieurwesen der Hochschule Darmstadt und Dr. Jan Kannengießer aus dem Fachgebiet Stoffstrommanagement und Ressourcenwirtschaft der TU Darmstadt.

    5. Dezember
    Zwischenfazit – Bewertung der Ansätze
    Eine Zwischenbilanz von den Studierenden des Begleitseminars der Ringvorlesung.

    Die nächsten Termine für Dezember 2019 bis Februar 2020 erhalten Sie mit einer weiteren Pressemitteilung Mitte November.


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Lehrer/Schüler, Studierende, Wirtschaftsvertreter, Wissenschaftler, jedermann
    Umwelt / Ökologie, Wirtschaft
    regional
    Buntes aus der Wissenschaft
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay