idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
12.09.2019 10:44

Info-Abend auf dem Virchow-Campus in Berlin: „Das Wichtigste zur Alzheimer-Krankheit – Experten klären auf“

Dr. Christian Leibinnes Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Alzheimer Forschung Initiative e.V.

    In Deutschland leben rund 1,2 Millionen Menschen mit der Alzheimer-Krankheit und jeden Tag kommen mehr als 500 neue Diagnosen hinzu. Die Diagnose Alzheimer löst Ängste aus – und viele Fragen. Am 19. September, zwei Tage vor dem Welt-Alzheimer-Tag, lädt die gemeinnützige Alzheimer Forschung Initiative e.V. (AFI) deshalb nach Berlin ein zur Veranstaltung „Das Wichtigste zur Alzheimer-Krankheit – Experten klären auf“.

    Die Referentinnen und Referenten um Prof. Isabella Heuser, Direktorin der Klinik und Hochschulambulanz für Psychiatrie und Psychotherapie an der Charité – Universitätsmedizin Berlin und Mitglied im Wissenschaftlichen Beirat der AFI, geben praktische Hinweise und verständliche Einblicke zu Ursachen, Vorbeugung, Diagnose und Therapie der Alzheimer-Erkrankung.

    Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der Charité – Universitätsmedizin Berlin statt. Beginn ist um 17 Uhr im Audimax, Gebäude „Forum 3“ auf dem Virchow-Campus. TV-Moderatorin und AFI-Botschafterin Okka Gundel wird durch den Abend führen. Um Anmeldung unter 0211 - 86 20 66 0, per E-Mail an info@alzheimer-forschung.de oder per Online-Formular unter www.alzheimer-forschung.de/wat wird gebeten. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos.

    Programm
    17.00 Uhr
    Begrüßung und Einführung
    Moderatorin Okka Gundel

    17.15 Uhr
    „Ursachen der Alzheimer-Krankheit – Was wissen wir bereits?“
    Prof. Dr. Thomas Willnow, Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin Berlin

    17.45 Uhr
    „Alt werden, jung bleiben – Lässt sich Alzheimer vorbeugen?“
    Prof. Dr. Stefan Teipel, Universitätsmedizin Rostock / DZNE Rostock

    18.15 Uhr
    Pause

    19.00 Uhr
    „Gedächtnissprechstunde – Wie wird Alzheimer diagnostiziert?“
    Prof. Dr. Oliver Peters, Charité – Universitätsmedizin Berlin

    19.30 Uhr
    „Alzheimer-Erkrankung – Stand der Therapie und Ausrichtung für die Behandlung“
    Prof. Dr. Isabella Heuser, Charité – Universitätsmedizin Berlin

    20.00 Uhr
    Ausklang der Veranstaltung

    Ort
    Virchow-Campus der Charité,
    Audimax, Gebäude „Forum 3“
    Augustenburger Platz 1, 13353 Berlin

    Informationen für Pressevertreter
    Sie sind herzlich eingeladen! Wir freuen uns auf Ihr Erscheinen und bitten um Ihre Zusage telefonisch unter 0211 - 86 20 66 27 oder per E-Mail an presse@alzheimer-forschung.de. Foto- und Filmaufnahmen der Veranstaltung sind möglich. Alle Referenten stehen am Veranstaltungstag für Interviews und Fotos zur Verfügung. Um eine Voranmeldung wird gebeten.

    Über die Alzheimer Forschung Initiative e.V.
    Die Alzheimer Forschung Initiative e.V. (AFI) ist ein gemeinnütziger Verein, der das Spendenzertifikat des Deutschen Spendenrats e.V. trägt. Seit 1995 fördert die AFI mit Spendengeldern Forschungsprojekte engagierter Alzheimer-Forscher und stellt kostenloses Informationsmaterial für die Öffentlichkeit bereit. Bis heute konnte die AFI 266 Forschungsaktivitäten mit über 10,2 Millionen Euro unterstützen und rund 825.000 Ratgeber und Broschüren verteilen. Interessierte und Betroffene können sich auf www.alzheimer-forschung.de fundiert über die Alzheimer-Krankheit informieren und Aufklärungsmaterial anfordern. Ebenso finden sich auf der Webseite Informationen zur Arbeit des Vereins und allen Spendenmöglichkeiten. Botschafterin der AFI ist die Journalistin und Sportmoderatorin Okka Gundel.


    Weitere Informationen:

    https://www.alzheimer-forschung.de/presse/pressemitteilungen/meldung/info-abend-... -
    http://Pressemappe & Veranstaltungsflyer
    http://www.alzheimer-forschung.de/wat - Weitere Informationen zur Veranstaltung
    http://www.alzheimer-forschung.de/alzheimer - Weitere Informationen zur Alzheimer-Krankheit


    Anhang
    attachment icon Pressemappe

    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, jedermann
    Biologie, Chemie, Ernährung / Gesundheit / Pflege, Medizin, Psychologie
    regional
    Buntes aus der Wissenschaft
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay