THE World University Ranking: Uni Ulm unter den besten 150 Universitäten weltweit und bundesweit in den Top 15

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
13.09.2019 10:21

THE World University Ranking: Uni Ulm unter den besten 150 Universitäten weltweit und bundesweit in den Top 15

Annika Bingmann Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Universität Ulm

    Im jetzt veröffentlichten THE World University Ranking, in dem die Leistungsfähigkeit von rund 1400 Hochschulen weltweit verglichen wird, belegt die Universität Ulm einen hervorragenden Platz 141. Somit schafft es die Ulmer Uni auf Rang 12 der deutschen Universitäten und lässt viel größere und ältere Einrichtungen hinter sich.

    Die Universität Ulm schneidet im jetzt veröffentlichten THE World University Ranking 2020 exzellent ab: Im weltweiten Vergleich von fast 1400 Universitäten belegt sie Platz 141 und gehört somit zu den 15 besten deutschen Hochschulen. Mit einem bemerkenswerten Platz 12 im bundesweiten Ranking lässt die Universität Ulm zahlreiche größere und ältere Hochschulen hinter sich – darunter die Universitäten Stuttgart, Konstanz und Köln sowie das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) und die TU Berlin. Im Vergleich zum letzten THE World University Ranking konnte sich die Universität Ulm noch einmal um acht Plätze verbessern.

    Im jährlich erscheinenden THE World University Ranking vergleicht das britische Magazin „Times Higher Education“ (THE) die Leistungsfähigkeit von rund 1400 Universitäten aus 92 Ländern. Nach Angaben des Magazins handelt es sich um das weltweit größte und umfassendste Hochschulranking. Im Zentrum des Uni-Vergleichs stehen die Kernkompetenzen der Hochschulen „Forschung, Lehre, Wissenstransfer und Internationalisierung“. Für das World University Ranking hat THE Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler nach der Reputation der teilnehmenden Universitäten in Forschung und Lehre befragt. Weiterhin wurden verschiedene, von den Hochschulen zur Verfügung gestellte Kennzahlen ausgewertet – von Drittmitteln über die Anzahl der Publikationen bis zum Grad der Internationalisierung. In dem weltweiten Ranking kann die Ulmer Universität vor allem im Bereich Zitationen punkten: Wissenschaftliche Arbeiten aus Ulm werden besonders oft von Fachkolleginnen und -kollegen zitiert. Aber auch was Drittmittel aus der Industrie angeht, schneidet die Universität gut ab.

    An der Spitze des World University Rankings 2020 finden sich britische und US-Universitäten, angeführt von der University of Oxford. Die beste deutsche Universität ist die Ludwig- Maximilians-Universität München auf Rang 32 weltweit.

    Auch in anderen THE-Ranglisten belegt die Universität Ulm vordere Plätze: Im Golden Age-Ranking“ schafft sie es im internationalen Vergleich auf einen respektablen 16. Rang und auf Platz drei deutschlandweit. In diesem Ranking werden Hochschulen berücksichtigt, die nach dem Zweiten Weltkrieg bis zum Ende der 1960-er Jahre gegründet worden sind. Vor ihrem 50. Geburtstag war die Universität Ulm im „THE Young University Ranking“ sogar die beste junge Universität Deutschlands.


    Wissenschaftliche Ansprechpartner:

    Weitere Informationen: Jan-Christian Möller, Stabsstelle Qualitätsentwicklung, Berichtswesen und Revision, Tel.: 0731/50-25106, jan-christian.moeller@uni-ulm.de


    Weitere Informationen:

    https://www.timeshighereducation.com/world-university-rankings/2020/world-rankin...


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Wirtschaftsvertreter, Wissenschaftler
    fachunabhängig
    überregional
    Organisatorisches, Wettbewerbe / Auszeichnungen
    Deutsch


    Südeingang der Universität Ulm


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay