idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
02.10.2019 08:45

Erster Nachhaltigkeitsbericht der Universität Greifswald ist erschienen

Jan Meßerschmidt Presse- und Informationsstelle
Universität Greifswald

    Was leistet die Forschung für die Nachhaltigkeit? In welcher Form wird das Thema im Studium behandelt? Wie sieht es aus mit der angestrebten CO2-Neutralität der Universität? Auf diese und andere Fragen gibt der Nachhaltigkeitsbericht 2015–2017 der Universität Greifswald anschauliche und informative Antworten.

    Rund zehn Prozent der Forschungsprojekte sowie neun Studienprogramme an der Universität Greifswald befassen sich direkt mit Nachhaltigkeitsthemen. Der CO2-Fußabdruck der Universität wird maßgeblich bestimmt durch den Verbrauch von Heizenergie und Dienstreisen. Durch den Einsatz von LED-Beleuchtung und moderner Lüftungstechnik in der Zentralen Universitätsbibliothek konnte dort der Stromverbrauch um 42 Prozent verringert werden. MoorFutures https://www.moorfutures.de/ sind Wertpapiere, durch deren Kauf Unternehmen und Privatpersonen zum Klimaschutz beitragen können. Entwickelt wurde das Konzept in Greifswald.

    Das sind nur einige Fakten aus dem 53-seitigen Bericht. Er gibt auch Hinweise, welche Schritte unternommen werden können, um die vom Senat der Universität Greifswald im Jahr 2018 beschlossenen Leitlinien zur Erreichung des Ziels CO2-neutrale Universität umzusetzen.

    Erarbeitet wurde der Bericht durch ein Redaktionsteam, das alle Fakultäten und Statusgruppen der Universität repräsentiert. Der Bericht zeigt auf, was bereits erreicht wurde und gibt Orientierung für zukünftige Aktivitäten. Vor allem aber möchte er dazu motivieren, den produktiven Austausch zu Fragen der nachhaltigen Entwicklung weiter zu intensivieren und die kommenden Herausforderungen gemeinsam anzugehen.

    Weitere Informationen
    Link zum Bericht https://www.uni-greifswald.de/universitaet/information/universitaet-greifswald-i...

    Ansprechpartner an der Universität Greifswald
    Dr. Tiemo Timmermann
    Beauftragter für Nachhaltigkeit
    Institut für Botanik und Landschaftsökologie
    Soldmannstraße 15, 17489 Greifswald
    Telefon +49 3834 420 4112
    tiemo@uni-greifswald.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, jedermann
    fachunabhängig
    überregional
    Buntes aus der Wissenschaft
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay