idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
02.10.2019 10:36

Wo gerudert wird da fallen Euros

Anja Vogler Marketing und Kommunikation
Dresden International University

    Auch 2019 stand die Benefizregatta „Rudern gegen Krebs“ in Dresden unter einem sehr guten Stern. Nicht allein der Wettergott unterstützte mit angenehmen und trockenen Temperaturen sondern auch zahlreiche Gäste bestätigten die nachhaltige Bedeutung dieser wertvollen Veranstaltung. Gesundheitsministerin Barbara Klepsch war die Schirmherrin der diesjährigen Regatta.

    Zum neunten Mal hieß es am 14. September in Dresden „Rudern gegen Krebs“. Seit 2010 treten an diesem Tag zahlreiche Vierer-Teams sächsischer Unternehmen, Einrichtungen, Krankenhäuser und Institutionen im Wettbewerb gegeneinander an – für einen guten Zweck. Jedes angemeldete Boot zahlt ein Startgeld, das unter anderem für Programme, die Krebspatienten unterstützen soll, gespendet wird.

    Veranstalter der Regatta ist die Stiftung Leben mit Krebs. Kooperationspartner sind das Uniklinikum Dresden, der Sächsische Elbe-Regattaverein sowie die Dresden International University.

    „Mit den Projekten, welche die Stiftung und die Kooperationspartner unterstützen, geben sie vielen Menschen aus Dresden und Sachsen ein Stück Lebensqualität zurück. Wir wissen, dass in Sachsen jährlich gegenwärtig ca. 29.000 Menschen neu an Krebs erkranken und fünfmal so viele mit der Krankheit leben. Neben der medizinischen Versorgung sind zusätzlich vielfältige Unterstützungsmöglichkeiten für das Leben mit oder nach dem Krebs nötig“, sagt Gesundheitsministerin Barbara Klepsch.

    Am 14. September waren mehr als 90 Teams auf der Elbe unterwegs. Die Dresden International University startete in diesem Jahr mit zwei Teams – einem Mitarbeiterboot und einem Boot mit Studierenden des Bachelorstudiengangs „Montageingenieur, B.Eng.“ Beide schafften es erfolgreich bis ins Halbfinale.


    Originalpublikation:

    https://www.di-uni.de/news-presse/wo-gerudert-wird-da-fallen-euros


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Lehrer/Schüler, Studierende, Wirtschaftsvertreter, Wissenschaftler, jedermann
    fachunabhängig
    überregional
    Studium und Lehre, Wettbewerbe / Auszeichnungen
    Deutsch


    Das Team der DIU


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay