„Woher kommt das Plastik im Meer?“: Kinder-Uni Hamburg startet im Oktober ins Semester 2019

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
07.10.2019 14:16

„Woher kommt das Plastik im Meer?“: Kinder-Uni Hamburg startet im Oktober ins Semester 2019

Birgit Kruse Referat Medien- und Öffentlichkeitsarbeit
Universität Hamburg

    Seit 100 Jahren gibt es die Universität Hamburg, seit 17 davon auch die Kinder-Uni Hamburg. Immer im Herbst bietet sie Antworten auf aktuelle und spannende Fragen. In diesem Jahr startet die Reihe mit der Vorlesung von Elena Hengstmann und Matthias Tamminga vom Institut für Geographie. Sie erklären, wie der Plastikmüll ins Meer gelangt und was man dagegen tun kann.

    In den weiteren fünf Veranstaltungen des Formats beantworten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler Fragen zu Wettervorhersagen, Walen, Festen, Scham und dazu, welche Rechte Kinder haben. Alle Vorlesungen richten sich an Kinder zwischen acht und zwölf Jahren und finden montags um 17 Uhr statt.

    Die Themen der Kinder-Uni Hamburg 2019 im Überblick:

    21.10.: Woher kommt das Plastik im Meer?
    Elena Hengstmann und Matthias Tamminga, Geograf/-in

    28.10.: Wie entsteht eine Wettervorhersage?
    Prof. Dr. Felix Ament, Meteorologe

    4.11.: Wie erforscht man Wale?
    Dr. Helena Herr, Biologin

    11.11.: Warum feiern wir Feste?
    Prof. Dr. Julia Pauli, Ethnologin

    18.11.: Warum schämen wir uns manchmal?
    Prof. Dr. Ulf Liszkowski, Psychologe

    25.11.: Welche Rechte haben Kinder?
    Prof. Dr. Zoe Clark, Erziehungswissenschaftlerin

    Die Vorlesungen dauern etwa 45 Minuten und sind kostenfrei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, bei größeren Klassen oder Gruppen jedoch gern gesehen (an: info@kinderuni-hamburg.de). Alle Kinder zwischen acht und zwölf Jahren dürfen an den Vorlesungen der Kinder-Uni Hamburg teilnehmen.

    Zur Abschlussveranstaltung, die am Sonntag, 1. Dezember 2019, jeweils um 11 Uhr und 14 Uhr stattfindet, kommen in diesem Jahr die „Physikanten“, die eine interaktive Wissenschaftsshow auf die Bühne des Audimax bringen.

    Jedes Kind erhält bei seinem ersten Besuch der Kinder-Uni Hamburg einen Studierendenausweis. Für jede besuchte Vorlesung können sich die Mädchen und Jungen einen Stempel abholen. Wer mindestens bei vier Vorlesungen dabei war, erhält freien Eintritt in die Abschlussveranstaltung. Zusätzliche Eintrittskarten – auch für Eltern und Geschwister – sind während der Kinder-Uni-Vorlesungen im Foyer des Audimax oder ab Oktober im Uni-Kontor (Allendeplatz 1) erhältlich (Preis: 6,50 Euro).

    Der Veranstaltungsort befindet sich auf dem Campusgelände der Universität Hamburg im Audimax, Von-Melle-Park 4, 20146 Hamburg (S-Bahnhaltestelle Dammtor, U-Bahnhaltestelle Hallerstraße, Bushaltestelle Universität/Staatsbibliothek).

    Die Kinder-Uni Hamburg ist ein Kooperationsprojekt der Universität Hamburg mit der Claussen-Simon-Stiftung, „GEOlino“ – dem Wissensmagazin für junge Leserinnen und Leser, der ETV Kinder- und Jugendförderung (Tochtergesellschaft des Eimsbütteler Turnverbandes e.V.) sowie dem Hamburger Unternehmen Euler Hermes Deutschland. Ab diesem Jahr unterstützt zudem die Reinhard Frank-Stiftung das Projekt. Die Kinder-Uni-Partner möchten mit ihrem Engagement Kindern der Grundschule und Sekundarstufe 1 die Faszination von wissenschaftlichen Themen näherbringen.

    Referenten/-innen und Organisatoren/-innen stehen Ihnen vor Ort für Interviews gerne zur Verfügung.

    Das ausführliche Programm sowie weitere Informationen für Kinder und Eltern finden Sie ebenfalls unter www.kinderuni-hamburg.de. Jede Woche wird dort zudem ein kurzer Teaser-Film veröffentlicht, der zeigt, was die Kinder in der folgenden Woche erwartet.

    Für Rückfragen:
    Birgit Kruse
    Universität Hamburg
    Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit
    Tel.: +49 40 42838-2968
    E-Mail: medien@uni-hamburg.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Lehrer/Schüler, jedermann
    fachunabhängig
    regional
    Buntes aus der Wissenschaft, Schule und Wissenschaft
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay