idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
09.10.2019 12:29

KIT begrüßt 5 000 Studienanfängerinnen und -anfänger zum Wintersemester

Monika Landgraf Strategische Entwicklung und Kommunikation - Gesamtkommunikation
Karlsruher Institut für Technologie

    Rund 5 000 neue Studentinnen und Studenten starten im kommenden Wintersemester in ihr Studium am Karlsruher Institut für Technologie (KIT). Das KIT heißt sie mit ihren Familien traditionell bei einer Festveranstaltung willkommen: Die Erstsemesterbegrüßung findet in diesem Jahr am Freitag, 18. Oktober 2019, ab 18 Uhr in der Schwarzwaldhalle des Kongresszentrums Karlsruhe statt. Vertreterinnen und Vertreter der Medien sind herzlich eingeladen, Anmeldung bitte per E-Mail an presse@kit.edu.

    „Am KIT bereiten wir unsere Studierenden darauf vor, verantwortungsvolle Aufgaben in Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft zu übernehmen. Wir setzen auf forschungsorientierte Lehre, damit die Studierenden schon früh lernen, eigenständig Probleme zu identifizieren, Forschungsfragen zu bearbeiten und nachhaltige Lösungen zu entwickeln“, sagt Professor Alexander Wanner, Vizepräsident für Lehre und akademische Angelegenheiten des KIT.

    Studentisches Engagement am KIT

    „Im Wintersemester 2019/2020 starten rund 5 000 Studienanfängerinnen und -anfänger ein Studium am KIT, insgesamt sind fast 23 000 Studierende eingeschrieben“, so Wanner. Nachdem die Studierendenzahlen vor wenigen Jahren mit den doppelten Abiturjahrgängen und dem Aussetzen der Wehrpflicht neue Höchstwerte erreichten, ist die Gesamtstudierendenzahl nun erwartungsgemäß wieder etwas rückläufig. Einschreibung und Nachrückverfahren laufen derzeit noch, Stichtag für die endgültige Studierendenstatistik ist Ende November.

    Um allen Neuangekommenen den Start am KIT zu erleichtern, organisieren die Fachschaften Orientierungsphasen, kurz O-Phasen, in den Tagen vor dem Beginn des Studiums. „Zum abwechslungsreichen Campusleben – von Kultur über Sport bis Politik und vielem mehr – tragen die mehr als 90 studentische Hochschulgruppen des KIT bei“, betont Wanner. „Im Rahmen der Erstsemesterbegrüßung zeichnen wir 64 Studentinnen und Studenten für ihr herausragendes Engagement in solchen Hochschulgruppen oder in der Verfassten Studierendenschaft aus.“

    KIT-Rucksack, Broschüre „Was Studierende wissen sollten“

    Wie bereits in den vergangenen elf Jahren erhalten alle Neuankömmlinge zum Start ins Studium den Erstsemester-Rucksack des KIT-Career-Service. Gefüllt ist er mit einer Reihe Tipps und Informationsmaterialien wichtiger Einrichtungen des KIT, des Allgemeinen Studierendenausschusses und des Studierendenwerks. Zusätzlich enthält er auch Beilagen und Give-aways der Rucksack-Partner.

    Das Wichtigste zum Studienstart, zentralen Einrichtungen sowie Service- und Beratungsangeboten am KIT fasst die Broschüre „Was Studierende wissen sollten“ zusammen:
    http://www.kit.edu/mediathek/print_forschung/Broschuere_Erstsemester_de.pdf

    Informationsstände in der Schwarzwaldhalle

    Verschiedene Einrichtungen, Hochschulgruppen und Partner des KIT informieren an Ständen über ihr Angebot und stehen für Fragen zur Verfügung. Präsentiert wird auch die Campus-Kollektion des KIT – darunter T-Shirts aus recycelten Materialien, Hoodies sowie nachhaltige und praktische Helfer für das Studium. Alle Artikel sind auch unter http://www.kit-shop.de erhältlich.

    Programm der Erstsemesterbegrüßung

    Freitag, 18. Oktober 2019, 18 Uhr (Einlass ab 17:15 Uhr)
    Schwarzwaldhalle, Kongresszentrum Karlsruhe, Festplatz 9

    Moderation: Isabel Gotovac, SWR

    Musikalische Einlage der KIT Big-Band
    Leitung: Günter Hellstern

    Begrüßung durch das Präsidium
    „Exzellente Forschung, Lehre und Innovation – Studieren am KIT“
    Professor Dr.-Ing. Holger Hanselka, Präsident des KIT

    Grußwort der Stadt Karlsruhe

    Film „KIT – Die Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft

    Grußwort des AStA
    „Von Studierenden für Studierende“

    Auszeichnung für herausragendes studentisches Engagement
    Professor Dr. Alexander Wanner, Vizepräsident für Lehre und akademische Angelegenheiten

    Ersti-Quiz

    Comedy mit Marcel Mann

    Im Anschluss:
    Besuch der Informationsstände und Get-Together mit Professorinnen und Professoren des KIT im Foyer der Schwarzwaldhalle

    Weiterer Kontakt:

    Sarah Werner, Redakteurin/Pressereferentin, Tel.: +49 721 608-21704, E-Mail: sarah.werner@kit.edu

    Als „Die Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft“ schafft und vermittelt das KIT Wissen für Gesellschaft und Umwelt. Ziel ist es, zu den globalen Herausforderungen maßgebliche Beiträge in den Feldern Energie, Mobilität und Information zu leisten. Dazu arbeiten rund 9 300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf einer breiten disziplinären Basis in Natur-, Ingenieur-, Wirtschafts- sowie Geistes- und Sozialwissenschaften zusammen. Seine 25 100 Studierenden bereitet das KIT durch ein forschungsorientiertes universitäres Studium auf verantwortungsvolle Aufgaben in Gesellschaft, Wirtschaft und Wissenschaft vor. Die Innovationstätigkeit am KIT schlägt die Brücke zwischen Erkenntnis und Anwendung zum gesellschaftlichen Nutzen, wirtschaftlichen Wohlstand und Erhalt unserer natürlichen Lebensgrundlagen.

    Diese Presseinformation ist im Internet abrufbar unter: http://www.sek.kit.edu/presse.php


    Wissenschaftliche Ansprechpartner:

    Sarah Werner, Redakteurin/Pressereferentin, Tel.: +49 721 608-21704, E-Mail: sarah.werner@kit.edu


    Weitere Informationen:

    http://presse@kit.edu
    http://www.kit.edu/mediathek/print_forschung/Broschuere_Erstsemester_de.pdf
    http://www.kit-shop.de
    http://www.sek.kit.edu/presse.php


    Anhang
    attachment icon KIT begrüßt 5 000 Studienanfängerinnen und -anfänger zum Wintersemester

    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten
    fachunabhängig
    überregional
    Studium und Lehre
    Deutsch


    Das KIT begrüßt seine neuen Studentinnen und Studenten mit einer Feier im Karlsruher Kongresszentrum. (Foto: Markus Breig, KIT)


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay