ZEIT Forum Wissenschaft - Vom Lob und Fluch des Zweifels - Wann wissen wir, was wahr ist?

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
29.10.2019 11:15

ZEIT Forum Wissenschaft - Vom Lob und Fluch des Zweifels - Wann wissen wir, was wahr ist?

Friederike Busch Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Veranstaltungsforum Holtzbrinck Publishing Group

    05. November 2019 – 19.00 Uhr
    Einlass bis 18.55 Uhr

    Leibniz-Saal, Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften
    Markgrafenstraße 38, 10117 Berlin

    Wir Menschen zweifeln. Zum Glück! In der Wissenschaft etwa ist der ‚methodische Zweifel‘ ein wichtiges Instrument, um forschend den Dingen immer weiter auf den Grund zu gehen. Ob ganz neue Fragen gestellt werden oder ein Experiment wiederholt wird, ob neue Daten bisherige Studienergebnisse widerlegen oder neue Technologien ein völlig anderes Bild eines Forschungsgegenstandes liefern - immer wird unser Wissen erweitert.

    Berechtigtem Zweifel Raum zu geben und Fehler einzugestehen ist also unabdingbar, um gute Wissenschaft zu betreiben und neue Erkenntnisse zu gewinnen.

    Was aber tun, wenn wissenschaftlich belegte Fakten, wie etwa der vom Menschen verursachte Klimawandel oder die Notwendigkeit von Impfungen ganz allgemein bezweifelt werden? Weltweit begegnet der Forschung ein immer stärker werdender populistischer Skeptizismus, der bewusst gegen wissenschaftliche Expertise und Aufklärung arbeitet.

    Wie können wir also einen negativen Zweifel, der guten Argumenten gegenüber verschlossen ist von einem konstruktiven Zweifel, der uns weiterbringt, unterscheiden? Woher wissen wir, wann wir Aussagen Glauben schenken sollten? Wann wissen wir, was wahr ist?

    ***Auf dem Podium***

    Thea Dorn, Schriftstellerin

    Katrin Göring-Eckardt, Mitglied des Deutschen Bundestages, Fraktionsvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen

    Prof. Dr. Stephan Rixen, Sprecher des Gremiums „Ombudsman für die Wissenschaft“ und Inhaber des Lehrstuhls für Öffentliches Recht, Sozialwirtschafts- und Gesundheitsrecht, Universität Bayreuth

    ***Gesprächsleitung***

    Ulrich Blumenthal, Redakteur "Forschung aktuell", Deutschlandfunk
    Andreas Sentker, Leiter Ressort Wissen, DIE ZEIT

    Anmeldung unter: https://www.vf-holtzbrinck.de/veranstaltungen/zeit-forum-wissenschaft/zeit-forum...

    Eine Live-Übertragung sendet Deutschlandradio in „Dokumente & Debatten" im Digitalradio DAB+ und im Livestream unter www.deutschlandradio.de. Eine Zusammenfassung der Diskussion sendet Deutschlandfunk auf UKW am 29.11.2019 um 19:15 Uhr in der Sendung „Auf den Punkt".


    Weitere Informationen:

    https://www.vf-holtzbrinck.de/veranstaltungen/zeit-forum-wissenschaft.html


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    jedermann
    fachunabhängig
    regional
    Buntes aus der Wissenschaft
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay