Ausschreibung: Klinz-Stiftung fördert humane adulte Stammzellforschung mit Sachmitteln in Höhe von 20.000 Euro

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
29.10.2019 14:24

Ausschreibung: Klinz-Stiftung fördert humane adulte Stammzellforschung mit Sachmitteln in Höhe von 20.000 Euro

Anke Meis DSZ - Deutsches Stiftungszentrum
Stifterverband

    Mit ihrem Programm fördert die Käthe und Josef Klinz-Stiftung Forschungsvorhaben auf dem Gebiet der humanen adulten Stammzellen. Angesprochen sind promovierte Wissen-schaftler/innen auf (im Zeitpunkt der Antragstellung) zeitlich befristeten Stellen, welche auf dem Gebiet der Medizin, Biologie und verwandter Disziplinen forschend tätig sind und ausreichend zeitliche Freiräume für die Bearbeitung der beantragten Projekte haben.

    Von besonderem Interesse sind Projekte zur Differenzierungskapazität humaner adulter und induzierter pluripotenter Stammzellen sowie ihr Potential hinsichtlich der Regeneration von geschädigten Organen und Geweben.

    Für einen Zeitraum von bis zu drei Jahren können Mittel in Höhe von insgesamt 20.000 Euro für Verbrauchsmaterialien und wissenschaftliche Geräte zur
    Verfügung gestellt werden.

    Antragstellende gliedern ihre Bewerbungen bitte wie folgt:

    » Kurzdarstellung des eigenen wissenschaftlichen Werdegangs
    » Kurzdarstellung des Themas
    » Stand der Forschung und eigene Vorarbeiten
    » Publikationsliste
    » Beschreibung des Forschungsvorhabens
    » Ziele und Arbeitsprogramm
    » Antragszeitraum
    » Kostenplan (Verbrauchsmittel und Geräte)

    Zusätzlich können Sie maximal drei (aktuelle) Veröffentlichungen anfügen.

    Anträge [inklusive des Literaturverzeichnisses nicht mehr als 10 Seiten bei Arial 11 pt, Ausnahmen in Tabellen/Abbildungen zulässig, aber nicht kleiner als 9 pt, Zeilenabstand 1,5 zeilig (in Tabellen sowie im Literaturverzeichnis auch einzeilig); eine Verständlichkeit des Antrags muss auch ohne die zitierte Literatur gegeben sein] sind in deutscher Sprache bis zum 31. Dezember 2019 bitte ausschließlich per E-Mail im pdf-Format ohne Passwortschutz bzw. ohne Zugriffsbeschränkungen hinsichtlich Lesen, Kopieren und Drucken per E-Mail an harald.schaaf@stifterverband.de zu richten.

    Käthe und Josef Klinz-Stiftung
    im Stifterverband
    Harald Schaaf
    Barkhovenallee 1
    45239 Essen

    T(0201) 84 01- 154
    harald.schaaf@stifterverband.de


    Weitere Informationen:

    http://www.klinz-stiftung.de - Website der Käthe und Josef Klinz-Stiftung


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten
    Biologie, Medizin
    überregional
    Buntes aus der Wissenschaft, Wettbewerbe / Auszeichnungen
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay