Neues Projekt zum Gesundheitsmanagement an der Hochschule Düsseldorf

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
29.10.2019 15:04

Neues Projekt zum Gesundheitsmanagement an der Hochschule Düsseldorf

Simone Fischer Informations- und Pressestelle
Hochschule Düsseldorf

    Die Hochschule Düsseldorf (HSD) wird ab sofort in Kooperation mit der Techniker Krankenkasse (TK) ihr Betriebliches Gesundheitsmanagement ausbauen. Zur Vertragsunterzeichnung trafen sich die Vertreter*innen der HSD und der TK am 29. Oktober 2019 auf dem Campus Derendorf. Ziel des dreijährigen Projekts ist die Entwicklung und Implementierung von gesundheitsförderlichen Strukturen und Maßnahmen für gesundes Arbeiten an der HSD.

    Veränderte Arbeitsbedingungen in unserer Gesellschaft fordern heutigen Arbeitnehmer*innen einiges ab. Die Gesundheit der Beschäftigten muss deshalb zu einem Teil der Hochschulstrategie werden. Zunächst gilt es, eine Kommunikationsstrategie zu entwickeln, die das Thema Gesundheit sichtbar macht und zur Teilnahme motiviert. In einem weiteren Schritt werden Führungskräfte als wichtige Multiplikatoren mit in den Prozess einbezogen und qualifiziert.

    „Gerade Führungskräfte spielen hier eine besondere Rolle“, erläutert die Präsidentin der Hochschule Düsseldorf, Prof. Dr. Edeltraud Vomberg: „Nur wenn sie selbst Gesundheit vorleben und das Thema motivierend weitergeben, bleiben auch ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter langfristig fit.“

    Oliver Voss, Kundenberatungsleiter der TK betont: „Gesundheitsbewusstes Verhalten sollte auch während der Arbeitszeit gelebt werden. Deshalb unterstützen wir Hochschulen beim nachhaltigen Aufbau gesundheitsförderlicher Strukturen. Wir geben Impulse, Anleitung und begleiten auf dem Weg zu einem gesunden Arbeitsleben. Daher begrüßen wir es besonders, dass sich die HSD dafür einsetzt, ein ganzheitliches Gesundheitsmanagement für Beschäftigte fest zu etablieren."


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten
    fachunabhängig
    überregional
    Kooperationen, Organisatorisches
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay