Studie der SRH Hochschule Hamm zur Elektromobilität in Berlin vorgestellt – Klimaschutz bei innerstädtischem Lieferverke

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
30.10.2019 11:00

Studie der SRH Hochschule Hamm zur Elektromobilität in Berlin vorgestellt – Klimaschutz bei innerstädtischem Lieferverke

Andre Hellweg Pressestelle
SRH Hochschule Hamm

    Die Forschungsergebnisse der durch die SRH Hochschule Hamm in 2018 erstellten Studie zur innerstädtischen Elektromobilität (ICEM - Intracity E-Mobility) wurde kürzlich beim Abschluss des Projektes „iHub“ über klimaneutrale Logistik in Berlin durch Vertreter der Hammer Wirtschaftsförderung vorgestellt, die diese Studie beauftragt hatten.

    Die Studie kommt zu dem Schluss, dass rund 60 Prozent der täglichen Paketfrachten in einem Radius von 2,5 Kilometern in der Hammer Innenstadt aufgrund der Größe und des Gewichts durch umweltfreundliche Verkehrsmittel wie z. B. elektrisch angetriebene Lastenfahrräder und Elektrolastwagen ausgeliefert werden könnten. In der Studie wird dargelegt, welche Größe Umschlagzentren haben müssen, um die Hammer Innenstadt emissionsfrei und lautlos zu beliefern. Ziel sei es, Güter in Hamm weitgehend klimaneutral zu transportieren. Hierbei stehe vor allem die sogenannte „letzte Meile“ zwischen den Logistikzentren und den Endkunden im Fokus der Überlegungen. Der nächste Schritt soll ein Praxistest sein, für den aktuell Projektpartner und Projektmittel benötigt werden.

    Die SRH konnte mit den Forschungsergebnissen eine konkrete Lösung aufzeigen, wie klimafreundlich und nachhaltig ein innerstädtischer Lieferverkehr umgesetzt werden kann“, führte SRH-Rektor Prof. Dr. Lars Meierling aus. „Die Reduzierung von Schadstoff- und Lärmemissionen insbesondere in Innenstädten ist zentrales Thema für Städte und Kommunen“.


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Wissenschaftler
    Umwelt / Ökologie, Verkehr / Transport
    überregional
    Forschungsergebnisse, Studium und Lehre
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay