Forschungsförderung des Mukoviszidose e.V.: ab sofort zwei Ausschreibungsrunden für Kleinprojekte

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
07.11.2019 11:26

Forschungsförderung des Mukoviszidose e.V.: ab sofort zwei Ausschreibungsrunden für Kleinprojekte

Carola Wetzstein Pressestelle
Mukoviszidose Institut – gemeinnützige Gesellschaft für Forschung und Therapieentwicklung mbH

    Die Lebensqualität und/oder Lebenserwartung von Menschen mit Mukoviszidose (Cystische Fibrose – CF) zu verbessern, ist ein zentrales Anliegen der Forschungsförderung des Mukoviszidose e.V.. So schreibt der Verein jedes Jahr insgesamt 500.000 Euro an Fördergeldern für anwendungsbezogene Forschungsprojekte aus, die einen Nutzen für CF-Patienten erwarten lassen. Für Kleinprojekte gibt es ab sofort eine zweite Einreichungsfrist im Jahr, aktuell läuft sie bis zum 15. Januar 2020.

    Neben der Förderung größerer Forschungsvorhaben oder klinischer Studien können wissenschaftliche Arbeitsgruppen auch Fördermittel für kleinere Fragestellungen beim Mukoviszidose e.V. beantragen. Diese Kleinprojekte werden mit maximal 20.000 Euro unterstützt. Gedacht ist dieses Fördermodul für schnell zu überprüfende Konzepte, wobei Vorarbeiten die Idee begründen müssen. Das Antragsverfahren für Kleinprojekte ist einstufig, eine Förderentscheidung wird in der Regel innerhalb von sechs Monaten getroffen. Ab sofort können Kleinprojekte zwei Mal im Jahr beantragt werden, die nächste Einreichungsfrist ist der 15. Januar 2020. Die darauf folgende Ausschreibungsrunde läuft voraussichtlich bis zum 15. Juli 2020, dem Stichtag, zu dem auch die anderen Fördermodule des Mukoviszidose e.V. – Großprojekte und Nachwuchsförderung – beantragt werden müssen.

    In allen Projektanträgen muss die CF-Relevanz (Patientennutzen) dargestellt und die langfristige Planung und Ergebnisverwertung skizziert werden. Die Förderung von Grundlagenforschung ohne eine CF-relevante klinische Anwendungsperspektive ist nicht möglich. Antragsberechtigt sind Forscher und Kliniker aus Arbeitsgruppen, die in Deutschland ansässig sind.

    Weitere Informationen zur Antragstellung sowie die Antragsformulare finden Sie unter: https://www.muko.info/angebote/forschungsfoerderung/foerdermoeglichkeiten/

    Hintergrund-Informationen

    Über Mukoviszidose
    In Deutschland sind bis zu 8.000 Kinder, Jugendliche und Erwachsene von der unheilbaren Erbkrankheit Mukoviszidose betroffen. Durch eine Störung des Salz- und Wasserhaushalts im Körper bildet sich bei Mukoviszidose-Betroffenen ein zähflüssiges Sekret, das Organe wie die Lunge und die Bauchspeicheldrüse irreparabel schädigt. Jedes Jahr werden in Deutschland etwa 150 bis 200 Kinder mit der seltenen Krankheit geboren.

    Über den Mukoviszidose e.V.
    Der Mukoviszidose e.V. vernetzt die Patienten, ihre Angehörigen, Ärzte, Therapeuten und Forscher. Er bündelt unterschiedliche Erfahrungen, Kompetenzen sowie Perspektiven mit dem Ziel, jedem Betroffenen ein möglichst selbstbestimmtes Leben mit Mukoviszidose ermöglichen zu können. Damit die gemeinsamen Aufgaben und Ziele erreicht werden, ist der gemeinnützige Verein auf die Unterstützung engagierter Spender und Förderer angewiesen. Die Mukoviszidose Institut gGmbH ist eine hunderprozentige Tochter des Mukoviszidose e.V..

    Pressekontakt:
    Mukoviszidose e.V.
    Carola Wetzstein
    Telefon: +49 (0)228 9 87 80-22
    Mobil: +49 (0)171 9582 382
    E-Mail: CWetzstein@muko.info


    Weitere Informationen:

    https://www.muko.info/angebote/forschungsfoerderung/foerdermoeglichkeiten/ Informationen zur Antragstellung sowie Antragsformulare


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Wissenschaftler
    Biologie, Medizin
    überregional
    Forschungsprojekte
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay