idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store



Instanz:
Teilen: 
14.11.2019 10:42

DGP: DGP-Pastpräsident erhält renommierten Forschungspreis

Medizin - Kommunikation Medizinkommunikation
Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften e.V.

    Professor Dr. med. Klaus Rabe, Pastpräsident der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin e.V. (DGP), erhält eine der höchst dotierten Auszeichnungen im Bereich der Forschung: den Balzan-Preis der Internationalen Balzan Stiftung in der Kategorie Naturwissenschaften. Rabe erhält den Preis für seine Arbeit auf dem Gebiet der Lungenerkrankungen zusammen mit drei weiteren Vorstandsmitgliedern des Deutschen Zentrums für Lungenforschung (DZL). Die diesjährigen Preisträger werden am Freitag, 15. November 2019, in Bern im Rahmen einer Preisverleihungszeremonie geehrt.

    Rabe wird zusammen mit drei weiteren Vorstandsmitgliedern des DZL ausgezeichnet: Professor Dr. med. Tobias Welte (Hannover) und Professor Dr. med. Werner Seeger (Gießen) – ebenfalls ehemalige DGP-Präsidenten – sowie Professor Dr. med. Erika von Mutius (München). Für ihre Forschung zur „Pathophysiologie der Atmung: von der Grundlagenforschung zum Krankenbett“ erhalten die vier Wissenschaftler gemeinsam ein Preisgeld von 750.000 Schweizer Franken. Die Preisträger sollen die Hälfte der Preissumme in Forschungsprojekte investieren, an denen vorzugsweise junge Wissenschaftler beteiligt sind.

    Neue Therapien und eine bessere Lebensqualität von Patienten mit Lungenerkrankungen – dafür forschen Rabe und seine Kolleginnen und Kollegen vom DZL. „Um die Behandlung von Lungenerkrankungen wie Asthma, COPD oder Lungenkrebs zu verbessern, ist es entscheidend, dass neue Forschungserkenntnisse schnell den Weg in die praktische Anwendung am Patienten finden. Das ist daher auch der Leitgedanke unserer Arbeit“, sagt Rabe, der von 2017 bis 2019 Präsident der DGP war. „Es freut uns sehr, dass wir diese Auszeichnung für unsere Leistungen erhalten. Das ist ein großer Ansporn für weitere exzellente Forschung auf diesem Gebiet.“

    Die Internationale Balzan Stiftung entstand im Jahre 1957 mit dem Zweck, weltweit die Kultur und Wissenschaften sowie verdienstvolle Initiativen für den Frieden und die Brüderlichkeit unter den Völkern zu fördern. Die Stiftung vergibt die Balzan-Preise jährlich in vier Fachgebieten (Geistes- und Sozialwissenschaften, Kunst, Physik, Mathematik, Naturwissenschaften und Medizin), die von Jahr zu Jahr wechseln. Der Preis ehrt Forscher, die sich in ihrem Tätigkeitsbereich auf internationaler Ebene besonders hervorgetan haben.


    Wissenschaftliche Ansprechpartner:

    Kontakt für Journalisten:
    Deutsche Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin e.V. (DGP)
    Stephanie Balz
    Postfach 30 11 20
    70451 Stuttgart
    Tel: 0711 89 31-168
    Fax: 0711 89 31-167
    balz@medizinkommunikation.org


    Bilder

    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten
    Ernährung / Gesundheit / Pflege
    überregional
    Buntes aus der Wissenschaft, Forschungsprojekte
    Deutsch


     

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).