Guerickes Erben für Exzellenz in Forschung und Lehre ausgezeichnet

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
22.11.2019 13:09

Guerickes Erben für Exzellenz in Forschung und Lehre ausgezeichnet

Katharina Vorwerk Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

    Universität Magdeburg ehrt auf Akademischem Festakt ihre besten Köpfe

    Auf dem Akademischen Festakt anlässlich des 417. Geburtstages ihres Namenspatrons hat die Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg am 21. November 2019 ihre klügsten Köpfe ausgezeichnet. Im Beisein von Staatssekretär Dr. Jürgen Ude aus dem Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung des Landes Sachsen-Anhalt und des Oberbürgermeisters der Landeshauptstadt, Dr. Lutz Trümper, sowie zahlreichen Vertretern außeruniversitärer Wissenschaftseinrichtungen wurden während der abendlichen Festveranstaltung in der Magdeburger Johanniskirche die höchsten Auszeichnungen der Universität in Forschung und Lehre vergeben.

    „Heute werden hervorragende Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler ausgezeichnet“, sagte Dr. Jürgen Ude, Staatssekretär im Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung des Landes Sachsen-Anhalt, während seiner Begrüßung in der vollbesetzten Johanniskirche. „Das zeigt, dass die Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg ein weltweit sichtbarer Forschungs- und Studienstandort von hoher Attraktivität ist. Eine wissenschaftliche Festveranstaltung, wie der heutige Festakt steht nicht nur für die Würdigung eines großen Gelehrten aus unserer Vergangenheit, sie steht insbesondere auch für die wissenschaftlichen Leistungen und Aktivitäten der Gegenwart und damit für die Zukunft unseres Landes.“

    Der Mediziner Prof. Dr. med. Thomas Fischer hat den diesjährigen „Forschungspreis der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg“ erhalten. Der international renommierte Forscher wurde für seine Leistungen auf dem Gebiet der Krebsforschung ausgezeichnet. Der Direktor der Universitätsklinik für Hämatologie und Onkologie der Universitätsmedizin Magdeburg erforscht, wie sich der Stoffwechsel von Krebszellen von dem einer gesunden Zelle unterscheidet. „Wir möchten ihre Achillesverse finden, also Moleküle, die sie angreifbar machen und somit für eine Therapie verwendet werden können“, beschreibt der Arzt seine Arbeit. Mit einem internationalen Forscherteam hat er es geschafft, drei solcher Moleküle zu identifizieren und für eine Behandlung zu nutzen. „Dadurch haben viele Menschen mit einer Blutkrebserkrankung die gleiche Lebenserwartung wie Gesunde und genau das ist die Triebfeder, die mich immer wieder anspornt, weiter zu forschen!“ Video unter http://link.ovgu.de/forschungspreis2019

    Der „Lehrpreis der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg“ wurde 2019 an den Medienbildungsforscher Jun.-Prof. Dr. Dan Verständig verliehen. Damit wurde sein herausragendes Engagement in der universitären Lehre gewürdigt, die durch den intensiven Einsatz digitaler Medien, von Interdisziplinarität und der engen Verzahnung von Theorie und Praxis geprägt ist. Durch interaktive Lehrangebote und den Einsatz digitaler Lernwerkzeuge fördert er eine diskursive Auseinandersetzung mit Lehrinhalten. „Ich liebe es, meine Idee von Wissenschaft mit den Studierenden zu teilen“, so der Lehrpreisträger über sein Engagement. „Forschung heißt entdecken und eine gewisse Neugier steckt in jedem. Man kann sie zwar nicht erzwingen, aber durch spannende Projekte schon in der Lehre wecken. Ich versuche vor allem, meine Seminare interdisziplinär aufzubauen, denn in einer digitalen Gesellschaft brauchen wir nicht nur Spezialisten, sondern auch Allrounder!“
    Dan Verständig lehrt im Studiengang „Medienbildung“ audiovisuelle Kultur und Kommunikation mit einem Schwerpunkt auf Internetforschung, Medien- und Bildungstheorie sowie Projektmanagement. Er forscht zu Fragen der Bildung vor dem Hintergrund algorithmischer Systeme und der Digitalisierung. Video unter http://link.ovgu.de/lehrpreis2019

    Den mit 5.000 Euro dotierten „Klaus-Erich-Pollmann-Forschungsförderpreis“ des Karin-Witte-Fonds zur Förderung der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg erhielt Dr. rer. pol. Stefan Kupfer, wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Fakultät für Wirtschaftswissenschaft der Universität Magdeburg. Damit werden seine herausragenden Leistungen auf dem Gebiet der finanzwirtschaftlichen Bewertung von Investitionsvorhaben sowie sein gesamtes wissenschaftliches Engagement für die Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg gewürdigt. Video unter http://link.ovgu.de/pollmannpreis2019

    Die besten Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler der Universität Magdeburg wurden mit den „Promotionspreisen der Fakultäten“ ausgezeichnet. Zu ihnen gehören Dr.-Ing. Martin Beutner (Fakultät für Maschinenbau), Dr.-Ing. Marcus Wenzel (Fakultät für Verfahrens- und Systemtechnik), Dr.-Ing. Tim Pfeiffer (Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik), Dr.-Ing. Monique Meuschke (Fakultät für Informatik), Dr. rer. nat. Alexander Meier (Fakultät für Mathematik), Dr. rer. nat. Marcus Müller (Fakultät für Naturwissenschaften), Dr. med. Alexander Markus Fehr und Dr. rer. medic. Sascha Kopp (Medizinische Fakultät), Dr. phil. Aikokul Maksutova (Fakultät für Humanwissenschaften) sowie Dr. rer. pol. Stefan Kupfer (Fakultät für Wirtschaftswissenschaft).
    Den „Dissertationspreis der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg“ erhielt aus diesem Kreis die Informatikerin Dr.-Ing. Monique Meuschke. Video unter http://link.ovgu.de/dissertationspreis2019

    „In einer sich stetig verändernden Welt entstehen neue Perspektiven, Notwendigkeiten und Fragestellungen, bedarf es immer wieder neuer Lösungsansätze in Forschung und Lehre“, so der Rektor der Universität Magdeburg, Prof. Dr.-Ing. Jens Strackeljan, bei der Übergabe der Preise. „Das heißt für die Universität Magdeburg, sich auch zukünftig intensiv an gesellschaftlich relevanten Diskursen zu beteiligen, sich zu drängenden Themenfeldern zu positionieren und vor allem, tragfähige wissenschaftliche Lösungen anzubieten. Wir können den Herausforderungen, die vor uns liegen, mit Wissen begegnen, haben das Know-how für Innovationen, müssen uns als Universität aber stetig im Diskurs mit der Gesellschaft mit der Frage beschäftigen: Wie wollen wir morgen leben? Unsere Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sind erfolgreich und intensiv an dieser Diskussion beteiligt, die besten von ihnen zeichnen wir heute aus und wir sind stolz, sie in unseren Reihen zu wissen.“

    Im Rahmen des Akademischen Festaktes hat der Oberbürgermeister der Stadt Magdeburg, Dr. Lutz Trümper, auch das gemeinsam von der Universität Magdeburg und der Landeshauptstadt vergebene „Eike-von-Repgow-Stipendium“ an Michael Belitz, Mitarbeiter des Bereichs für Geschichte an der Universität Magdeburg, überreicht und seinen herausragenden Beitrag bei der Erforschung der Geschichte Mitteldeutschlands gewürdigt. Video unter http://link.ovgu.de/repgowstipendium2019

    Der Vorsitzende der Otto-von-Guericke-Gesellschaft, Prof. Dr. Mathias Tullner, hat an Dr.-Ing. Wolfram Knapp die Otto-von-Guericke-Verdienstmedaille der Gesellschaft verliehen. Video unter http://link.ovgu.de/verdienstmedaille2019

    Den Festvortrag „Unser blauer Planet – Ansichten und Einsichten aus der Orbitalperspektive“ hielt der Astronaut und Professor für Astronautik und Raumstationen an der Universität Stuttgart, Dr. Reinhold Ewald. Er sprach über die großen Chancen und Herausforderungen künftiger Weltraumforschung.

    Traditionell waren die Gäste der Festveranstaltung die ersten, die die noch druckfrische Ausgabe des Forschungsmagazins der Universität Magdeburg, GUERICKEʼ19, in den Händen hielten. „Wie wollen wir morgen leben?“ fragt die Universität in dieser Ausgabe und berichtet auf 100 Seiten über aktuelle Forschungsprojekte, präsentiert Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler und zeigt auf anschauliche Weise, was ihre Forschung zur Lösung gesellschaftlicher Probleme beitragen kann.
    Mehr unter http://www.ovgu.de/GUERICKE.html.


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Wissenschaftler
    fachunabhängig
    überregional
    Buntes aus der Wissenschaft, Personalia
    Deutsch


    Forschungspreisträger 2019 Prof. Dr. Thomas Fischer (Mi.) mit Rektor Prof. Dr.-Ing. Jens Strackeljan (li.) und Prorektorin Prof. Dr. Monika Brunner-Weinzierl (re.)


    Zum Download

    x

    Lehrpreisträger 2019 Jun.-Prof. Dr. Dan Verständig (Mi) mit Rektor Prof. Dr.-Ing. Jens Strackeljan (li.) und Prorektorin Prof. Dr. Franziska Scheffler (re.)


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay