Tagung: Selbstgesteuertes Lernen in kritischen Kontexten

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
03.12.2019 15:31

Tagung: Selbstgesteuertes Lernen in kritischen Kontexten

Romy Walter Marketing & Communications
Fachhochschule Dresden (FHD)

    Die Tagung richtet sich vor allem an Praktikerinnen und Praktiker, die Lernmethoden für schwierige Lernsituationen kennenlernen und diskutieren wollen und neue Perspektiven für die Arbeit mit straffälligen oder benachteiligten Jugendlichen suchen.

    23. Januar 2020, Deutsches Hygienemuseum Dresden

    Lernmethoden, die auf den Interessen von Kindern und Jugendlichen aufbauen, sind in der Frühpädagogik und im Schulkontext inzwischen erprobt und tragen dort zu Motivation und Lernerfolg bei. Ob solche Methoden aber auch in Kontexten helfen, in denen Schülerinnen und Schüler von sich aus wenig Interesse am Lernen zeigen, ist bisher wenig untersucht. Im Rahmen des europäischen Projektes „Re-engaging young offenders with education and learning (RENYO)“ wird selbstgesteuertes Lernen als Methode der Arbeit mit straffälligen Jugendlichen untersucht. Ziel der Methode „Authentic Inquiry“ ist es, persönliche Interessen junger Menschen zu identifizieren, die als Ausgangspunkt für Lernprojekte dienen können. Bei dieser Methode erzählen die Lernenden von ihren Interessen und erklären diese mit Hilfe von Gegenständen wie Postern, Naturprodukten oder Kunstgegenständen. Im Rahmen dieser Erzählungen werden die persönlichen Ideen und Gedanken der Lernenden für die Lerngruppe bedeutsam und können so zum Ausgangspunkt von Lernprozessen werden. Ziel ist eine intensive Auseinandersetzung mit einem selbst gewählten Thema. Diese soll einen Einstieg in eigenständiges Lernen ermöglichen und den Jugendlichen helfen, sich selbst als aktiv lernende und interessierte Menschen wahrzunehmen und Selbstwirksamkeit zu erleben. Damit werden Grundlagen für weitere Lernerfahrungen geschaffen.

    Auf der Tagung „Authentic Inquiry als sozialpädagogische Lernmethode in kritischen Lebenskontexten“ am 23. Januar 2020 wird diese Methode in den deutschen Kontext eingeordnet, theoretisch fundiert und in verschiedenen Workshops praktisch erprobt. Dr. Adeela Shafi (University of Gloucestershire) wird die Methode vorstellen und über Erfahrungen aus der Arbeit mit straffälligen Kindern in England berichten. Stefaan Pleysier (Prof. Dr. Faculty of Law KU Leuven and director of the Leuven Institute for Criminology) wird zu Erfolgen und Wirkungen alternativer Methoden in der Arbeit mit straffälligen Jugendlichen referieren und Prof. Dr. Yvonne Knospe und Karsten König (FHD) untersuchen, wie Trotz und Widerstand von Jugendlichen als Ressource verstanden werden kann. In zehn thematischen Arbeitsgruppen werden weitere Aspekte der Arbeit in schwierigen Kontexten mit Praktikerinnen und Praktikern sowie Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern diskutiert.

    Die Tagung richtet sich vor allem an Praktikerinnen und Praktiker, die Lernmethoden für schwierige Lernsituationen kennenlernen und diskutieren wollen und neue Perspektiven für die Arbeit mit straffälligen oder benachteiligten Jugendlichen suchen.

    Tagungssprachen sind Deutsch und Englisch, für die Hauptvorträge wird Übersetzung angeboten. Tagungsgebühren werden nicht erhoben, eine Anmeldung ist bis zum 8. Januar 2020 im Europäischen Traininskalender möglich: http://trainings.salto-youth.net/8134

    Projektinformationen:
    Deutsch: https://www.fh-dresden.eu/forschung/forschungsprojekte/renyo/
    Englisch: https://skills4youth.eu/
    https://www.facebook.com/renyo.project/

    Rückfragen und Kontakt:
    Karsten König
    k.koenig@fh-dresden.eu
    +49 351 4445 436


    Wissenschaftliche Ansprechpartner:

    Karsten König
    k.koenig@fh-dresden.eu
    +49 351 4445 436


    Weitere Informationen:

    http://trainings.salto-youth.net/8134 Anmeldung zur Tagung
    http://www.salto-youth.net/tools/european-training-calendar/download/salto%5Ctra... weitere Informationen zur Tagung
    http://www.fh-dresden.eu/forschung/forschungsprojekte/renyo/ weitere Informationen zur Tagung (deutsch)
    http://www.facebook.com/renyo.project/ Informationen zum Forschungsprojekt


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten
    Pädagogik / Bildung
    überregional
    Forschungsprojekte, Wissenschaftliche Tagungen
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay