Weiterer ERC Grant geht an das GFZ

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo


Teilen: 
10.12.2019 12:45

Weiterer ERC Grant geht an das GFZ

Josef Zens Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Helmholtz-Zentrum Potsdam - Deutsches GeoForschungsZentrum GFZ

    Forscherin des GFZ erhält Consolidator Grant des ERC in Höhe von 1,9 Millionen Euro für die nächsten fünf Jahre.

    Die GFZ-Forscherin Taylor Schildgen wird mit 1,9 Millionen Euro vom Europäischen Forschungsrat ERC gefördert. Der „Consolidator Grant“ des ERC hat eine Laufzeit von 5 Jahren. Taylor Schildgen wird mit dem Preisgeld erforschen, wie sich der Klimawandel auf die Veränderung von Landoberflächen (Geomorphologie) auswirkt, zum Beispiel durch Starkregenereignisse, Überflutungen an Flüssen oder verstärkter Sedimentation. Nach den beiden im Oktober zuerkannten Synergy Grants des ERC ist dies der dritte ERC Grant innerhalb weniger Wochen für Forschende des GFZ.

    Der Vorstandsvorsitzende des Deutschen GeoForschungsZentrums Reinhard Hüttl gratuliert der Wissenschaftlerin: „Frau Schildgen trägt mit ihrer Arbeit wesentlich dazu bei, das System Erde besser zu verstehen. Die Auszeichnung ist hoch verdient. Nur ein paar Tage nach dem ausgezeichneten Ergebnis der strategischen Evaluierung des Programms unseres Forschungsbereichs und der GFZ-Anteile daran ist das eine weitere gute Nachricht für das GFZ. Ich freue mich sehr für die Kollegin.“

    Taylor Schildgen leitet eine Arbeitsgruppe in der Sektion Geomorphologie des GFZ und hat eine Professur an der Universität Potsdam inne. Sie stammt aus den USA und studierte am M.I.T. und der University of Edinburgh, bevor sie ans GFZ und die Uni Potsdam kam. Die Fachzeitschrift „Nature“ listete sie 2018 als eine von 11 herausragenden Forschungspersönlichkeiten. Ihr ERC-gefördertes Projekt trägt den Titel “Geomorphic and Sedimentary Responses to Climate Periodicity (GyroSCoPe)”, auf Deutsch in etwa: „Geomorphologische und sedimentäre Folgen von Klimaperioden“.


    Wissenschaftliche Ansprechpartner:

    Prof. Dr. Taylor Schildgen
    Arbeitsgruppenleiterin
    Sektion Geomorphologie
    Telegrafenberg
    +49 331 288-27507
    taylor.schildgen@gfz-potsdam.de


    Weitere Informationen:

    https://erc.europa.eu/news/erc-awards-over-600-million-euro-europes-top-research...


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten
    Geowissenschaften, Meer / Klima, Tier / Land / Forst, Umwelt / Ökologie
    überregional
    Forschungsprojekte, Wettbewerbe / Auszeichnungen
    Deutsch


    Taylor Schildgen vom Deutschen GeoForschungsZentrum erhält einen Consolidator Grant des ERC.


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay