Lymphom-News vom 61. ASH aus Orlando: KML-Experten berichten über neue Therapieoptionen bei Lymphom-Erkrankungen

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo


Teilen: 
10.12.2019 19:38

Lymphom-News vom 61. ASH aus Orlando: KML-Experten berichten über neue Therapieoptionen bei Lymphom-Erkrankungen

Silke Hellmich KML | Information & Kommunikation
Kompetenznetz Maligne Lymphome e.V.

    Orlando/Köln, 10. Dezember 2019

    Vor wenigen Minuten endete in Orlando das 61. Meeting der American Society of Hematology (ASH). Dieser weltweit größte und wichtigste Kongress zu verschiedenen Erkrankungen des Blutes brachte vom 7.-10. Dezember 2019 mehr als 30.000 Ärzte und Wissenschaftler aus der ganzen Welt in Orlando/Florida zusammen. In zahlreichen Vorträgen und Postervorstellungen wurden neue Studienergebnisse und für den klinischen Alltag relevante Entwicklungen zu unterschiedlichen Erkrankungen des Blutes vorgestellt.

    Erstmals war das KML mit einem kleinen Produktions-Team vor Ort, um in der Reihe LymphomKompetenz KOMPAKT kurze und prägnante Zusammenfassungen zu verschiedenen Lymphom-Erkrankungen aufzuzeichnen und unmittelbar im Anschluss zum ASH zu veröffentlichen.

    Alle Videos sowie die Vortragsfolien sind bereits online:
    http://www.lymphome.de/ash2019

    Beiträge zu folgenden Themen erwarten Sie:

    • Grußwort | Prof. Dr. Michael Hallek
    • Multiples Myelom | Prof. Dr. Katja Weisel
    • Hodgkin Lymphom | Prof. Dr. Andreas Engert
    • Chronische lymphatische Leukämie | Prof. Dr. Barbara Eichhorst
    • Indolente Lymphome | Prof. Dr. Christian Buske
    • Aggressive Lymphome | Prof. Dr. Georg Lenz
    • CAR-T-Zell-Therapien | Prof. Dr. Peter Borchmann

    Wir hoffen, Ihnen damit zeitnah einen guten Überblick über den aktuellen Wissensstand zu Lymphomen geben zu können und freuen uns auf Ihr Feedback!
    http://www.lymphome.de/fragebogen-ash2019

    LymphomKompetenz KOMPAKT ist ein Informations- und Fortbildungsprojekt des Kompetenznetzes Maligne Lymphome e.V. Ziel ist es, Wissenschaftler, Ärzte und Patienten im Anschluss an große internationale Kongresse auf den aktuellen Stand der Diskussion zu bringen.

    Das KML dankt den Firmen AbbVie, AstraZeneca, Celgene und Janssen-Cilag für die Unterstützung bei diesem Projekt. Die Firmen haben keinen Einfluss auf die Auswahl und Darstellung der Inhalte.


    Weitere Informationen:

    http://www.lymphome.de - Internetportal des Kompetenznetzes Maligne Lymphome e.V.


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten
    Medizin
    überregional
    Forschungsergebnisse, Wissenschaftliche Tagungen
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay