Stellungnahme der DGS und weiterer Fachgesellschaften zur Förderung von Wissenschaftskommunikation

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo


Teilen: 
12.12.2019 12:18

Stellungnahme der DGS und weiterer Fachgesellschaften zur Förderung von Wissenschaftskommunikation

Helena Rose Pressestelle
Kulturwissenschaftliches Institut Essen (KWI)

    Stellungnahme der DGS und weiterer Fachgesellschaften zur Förderung von Wissenschaftskommunikation durch Bildungsministerin Anja Karliczek

    13 Fachgesellschaften aus den Geistes-, Kultur- und Sozialwissenschaften, darunter die am Kulturwissenschaftlichen Institut (KWI Essen) beheimatete Deutsche Gesellschaft für Soziologie (DGS), begrüßen die explizite Anerkennung von Wissenschaftskommunikation seitens der Ministerin für Bildung und Forschung, Anja Karliczek, als ein Element akademischer Forschung und Lehre.

    Auch stimmen sie mit der Ministerin darin überein, dass Wissenschaft eine zentrale Rolle bei der Lösung gesellschaftlicher Herausforderungen spielt. Zugleich muss deutlich sein, dass Wissenschaft selbst Teil der Gesellschaft ist, die sie beobachtet und erklärt – wenngleich sozialer Alltag und Forschung jeweils eigenen Logiken folgen, die es unbedingt zu erhalten gilt. Die unterzeichnenden Fachgesellschaften sehen in dem von Ministerin Karliczek initiierten Prozess Chancen und Risiken und formulieren zehn Thesen im Sinne einer produktiven Debatte und eines konstruktiven Engagements.

    https://www.soziologie.de/aktuell/stellungnahmen/news/gemeinsame-stellungnahme-g...

    Ergänzung: Weitere Fachgesellschaften haben sich der Stellungnahme im Anschluss an die Veröffentlichung auf der DGS Website angeschlossen.


    Wissenschaftliche Ansprechpartner:

    Dr. Sonja Schnitzler, Leitung der Geschäftsstelle der Deutschen Gesellschaft für Soziologie, +49 201 183 – 8138 oder sonja.schnitzler@kwi-nrw.de


    Weitere Informationen:

    https://soziologie.de/aktuell/stellungnahmen/news/gemeinsame-stellungnahme-geist... Link zur Seite der DGS


    Anhang
    attachment icon Stellungnahme der Fachgesellschaften zur Wissenschaftskommunikation

    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Wissenschaftler
    Geschichte / Archäologie, Gesellschaft, Kulturwissenschaften, Philosophie / Ethik, Politik
    überregional
    Wissenschaftspolitik
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay