LEARNTEC 2020: e-teaching.org gestaltet erneut university@LEARNTEC mit

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo


Teilen: 
23.01.2020 13:20

LEARNTEC 2020: e-teaching.org gestaltet erneut university@LEARNTEC mit

Simone Mbak e-teaching.org
Leibniz-Institut für Wissensmedien

    Mit der university@LEARNTEC bietet die Karlsruher Bildungsmesse auch 2020 ein zweitägiges Schwerpunktprogramm zur Digitalisierung der Hochschullehre. Als Kooperationspartner richtet das vom Leibniz-Institut für Wissensmedien (IWM) betriebene Portal e-teaching.org eine Tagung zur Digitalen Hochschule sowie ein umfangreiches Vortragsprogramm mit aus.

    Wie wirkt sich der digitale Wandel auf Forschung und Lehre aus? Welche Digitalisierungsstrategie ist die richtige und auf welche Tools sollte man setzen? Mit university@LEARNTEC bietet die führende Bildungsmesse LEARNTEC Interessierten bereits zum fünften Mal eine Plattform zur Digitalisierung der Hochschullehre und setzt dabei erneut auch auf die umfassende Expertise der Tübinger E-Teaching-Experten vom IWM.

    28. Januar 2020: Tagung Digitale Hochschule
    Wie positioniert sich die Hochschule im digitalen Wandel? Wie wichtig ist eine Digitalisierungsstrategie? Und welche Ressourcen müssen eingeplant werden, um den Anforderungen der Zukunft gerecht zu werden? „Diese und weitere Fragen werden auf der Tagung ‚Digitale Hochschule‘ im Rahmen der university@LEARNTEC beantwortet“, berichtet Dr. Anne Thillosen, Leiterin der Online-Plattform e-teaching.org des IWM, die für die Organisation mitverantwortlich zeichnet. Die Tagung richte sich insbesondere an Akteure der Leitungsebene sowie IT-Verantwortliche, betont Thillosen. Die Teilnahme ist kostenlos, Anmeldung per Mail an university@learntec.de.

    29. Januar 2020: Ganztägiges Vortragsprogramm university@LEARNTEC
    Am zweiten Tag erwartet die Besucherinnen und Besucher im öffentlichen Branchenforum des Ausstellungsbereichs ein ganztägiges Vortagsprogramm rund um den Einsatz digitaler Medien. Zahlreiche Expertinnen und Experten stellen Best-Practice-Beispiele und Innovationen im Bereich der Digitalisierung der Hochschulbildung vor. Auch die Entwicklung und Förderung digitaler Kompetenzen stehen im Mittelpunkt der Beiträge – zum vollständigen Vortragsprogramm.

    Beide Veranstaltungen werden von der LEARNTEC in Kooperation mit e-teaching.org –dem führenden Informationsportal zur Gestaltung von Hochschulbildung mit digitalen Medien – und der Virtuellen Hochschule Bayern (vhb) gestaltet.

    Pressekontakt
    Simone Falk von Löwis of Menar
    Schleichstraße 6, 72076 Tübingen
    Tel.: 07071 979-286
    E-Mail: s.falk@iwm-tuebingen.de

    Das Leibniz-Institut für Wissensmedien
    Das Leibniz-Institut für Wissensmedien (IWM) in Tübingen erforscht, wie digitale Technologien eingesetzt werden können, um Wissensprozesse zu verbessern. Die psychologische Grundlagenforschung der rund 90 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler ist auf Praxisfelder wie Schule und Hochschule, auf Wissensarbeit mit digitalen Medien, wissensbezogene Internetnutzung und Wissensvermittlung in Museen ausgerichtet. Seit 2009 unterhält das IWM gemeinsam mit der Universität Tübingen Deutschlands ersten Leibniz-WissenschaftsCampus (WCT), zunächst zum Thema „Bildung in Informationsum¬welten“, seit 2017 unter dem Titel „Kognitive Schnittstellen“.


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Lehrer/Schüler, Wissenschaftler
    fachunabhängig
    überregional
    Forschungs- / Wissenstransfer, Studium und Lehre
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay